Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
Ncai

Hund verträgt keine Art von Futter

Empfohlene Beiträge

Ncai   

Hallo,

mein 9 jähriger Chihuahua-Mischling verträgt einfach sein Futter nicht und bekommt ständig Bauchkrämpfe. Wir haben es mit jeglichen Arten von Futter versucht und trotzdem entwickelt er nach einer Zeit eine Intoleranz gegen das Futter. Als wir heute bei der Tierärztin waren, hat sie vorgeschlagen, dass wir ihm Kartoffelbrei geben um Mageb zu neutralisieren. Aber das Problem ist, dass er keine Kartoffeln verträgt. Habt ihr eine Alternative dafür?

danke im Voraus 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Estray   

Wurde denn mal eine ausführliche Kotuntersuchung gemacht und ein Blick auf die Darmflora geworfen? 

Ich würde die raten mal einen Praxis für Naturheilkunde, also einen Tierheilpraktiker aufzusuchen. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fiona01   
(bearbeitet)

Habt ihr mal die Bauchspeicheldrüse untersuchen lassen? :)

Meine Hündin lebt seit Jahren von Pellkartoffeln und Fisch, wobei wir über Wochen auch erst nur die Pellkartoffeln gefüttert haben. Mit einem Vitamin und Mineralstoffzusatz funktioniert das auch und sie ist fit. 

Je nachdem, wie du Kartoffelbrei zubereitest, mit Milch? kann das auch schon zu viel sein. 

Ich würde jetzt mal alles ausschließen und nur Pellkartoffeln füttern, selbst gekocht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
DerOlleHansen   

Allgemeine "Schonkost"-Empfehlung ist ja immer Reis. Am verträglichsten ist Rundkornreis, wie man ihn für Milchreis nimmt. Nimm keinen Natur- oder Basmatireis.

Mit Hühnerbrühe finden es die Hunde meist lecker.

 

Aber diese Dauerunverträglichkeit auf "alles" muss ja eine Ursache haben. Warst du schon mal bei einem anderen Tierarzt oder in einer Klinik?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerhard   

Ich sehe es ähnlich. Unverträglichkeiten haben eine Ursache. Unverträglich auf alles ist eigentlich undenkbar. Da steckt was anderes dahinter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
2010   

Die Tierärztin gibt einen Tipp, wie ich ihn in jedem Forum erwarte.

 

SCHONKOST  XY

 

 

Der Tierarzt ist der richtige Ansprechpartner. Ich geh in solchem Fall in die Tierklinik nach Berlin. Je nachdem was der Hund hat, muss ganz schnell reagiert werden. Chihuahuas sind ganz schnell untergewichtig. Und die lernen schnell, dass fressen ihnen nicht gut tud. Und dann hast du den Salat. Einen Hund, der dir vor dem vollen Napf verhungern kann!

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lexx   

Vor allem muss der Hund ja mit irgendwas 9 Jahre alt geworden sein. Habt ihr ihn von Welpe an?

Was passiert denn genau? Bauchkrämpfe ok, dann Erbrechen, Durchfall? Eine Unverträglichkeit gegen JEDES Futter kann man glaube ich fast ausschließen. Da würde ich eher an ein grundsätzliches gesundheitliches Problem des Hundes denken. 

 

Was wurde denn schon an Untersuchungen gemacht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
2010   

Wenn "jedes"  Futter dieselben Inhaltsstoffe enthält, dann kanns  auch eine Unverträglichkeit sein.

Das sollte ein Ta diagnostizieren können.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ciro   

Finde ich auch komisch das die Tierärztin da nicht eher versucht die Ursachen herauszufinden, v.a. wenn ihr vorher schon wisst, dass sie keinerlei Futter verträgt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

×