Jump to content
Hundeforum Der Hund
Estray

Der Gute-Hund-Thread

Empfohlene Beiträge

Mann oh mann. Meine Hündin hat tatsächlich noch nie was kaputt gemacht, bis auf einen Werbekugelschreiber. 

Ihre Sachen mal ausgenommen, wie viel Spielis schon gestorben sind weiß ich nicht. Anfangs habe ich ja geglaubt irgendwann gibt es mal ein Kuscheltier das überlebt. :D Dann ist sogar die Hoffnung darauf gestorben. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Michelle003 isr bwi Wega genau so. Sachen, die nicht ihr gehören macht sie nicht kaputt, auch klauen tut sie nicht.

Guter Humd :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine machen nur kaputt wenn es um etwas Fressbares geht. Dafür werden z.B die (gefühlt) 3000 Stofftiere vom Töchterchen, die ständig in der ganzen Wohnung rumfliegen, brav in Ruhe gelassen. Gute Hunde... 😅


Aber dann wird in die Küche eingebrochen, der Müll wird ausgeräumt, aber die Futtersäcke, vollen Näpfe oder Knabbersachen nicht angerührt. Jaaajaaaa... 
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kitty ist zu sehr Dame, um Türen selber zu öffnen, sie hat Personal!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Linnie würde - Gott sei Dank - nie auf die Idee kommen, irgendwelche Türen zu öffnen. Die bleibt ja selbst vor halb offenen Türen stehen, falls ihre Tasthaare Türrahmen und Türblatt berühren ("Hm, da passe ich wohl nicht durch"). Als Barriere reichen zur Not auch mal 40 cm hohe Natursteine (da wird dann der Kopf drauf abgelegt und seufzend hinterhergeschaut :D).

 

Zu Hause geht sie nur an ihre eigenen Sachen ran. Bei Fressbarem (auch bei Verdacht auf Fressbares) gibt sie sich Mühe und räumt auch Taschen aus. Aber auch hier: nur die Taschen/Rucksäcke, die wir immer dabei haben, wenn wir mit ihr unterwegs sind und in die wir dann ihr Futter/ihre Leckerlies packen. Und wenn sie ne Tasche ausräumt, dann geht sie auch nur an die Hunde-Sachen ran. Neulich hat sie unseren Wanderrucksack (den wir vergessen haben wegzuräumen) ausgeräumt und die Zippertüten mit ihrem Hundeknabberkram zerfetzt und alles gefressen, die Tüte mit den Mini-Salamis und zwei Müsliriegel blieben aber unangetastet.. Guter Hund!!!! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich  war am Sonntag mit Hund und Pferd draußen und wir haben kurz vor der Heimkehr eine

größere Gruppe Menschen getroffen, deren Jack Russell sein Bällchen verloren hatte.

Ich habe, um stolz dastehen zu können,  gefragt, ob Spock mal suchen solle,

was eine Dame, wohl die Halterin des JRT gerne angenommen hat.

Spock hat den Ball auch schnell in einem Ilex-Gestrüpp,

das dem Terrier wohl zu pieksig war, gefunden und zu mir gebracht.

Ich bin abgestiegen und hab mir den Ball in die Hand geben lassen.

Die Dame hat ihrem kleinen Hund dann natürlich gesagt,

dass er sich das angucken soll und ihr den Ball gefälligst jetzt auch immer in die Hände geben soll.

Ich habe mich geärgert, dass ich mich wieder wichtig geben musste,

hab der Dame noch gesagt, dass ihr Hund das ganz sicher täte, wenn sie ihm auch Stelzen basteln würde

und mich verabschiedet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ich mit Jaro heut problemlos durch eine Schafherde und am Schäfer mit zwei Hunden vorbeigehen konnte. 

Allerdings hätte er sehr gerne mit den Junglämmern fangen gespielt, als ihm eins direkt vor die Nase gehüpft ist. 

Was dann das Mutterschaf doof gefunden hat und die Herde kollektiv lämmernd im Eiltempo den Rückzug angetreten hat. 

Dabei hat er noch nicht einmal gewufft, nur neugierig aufmerksam geguckt.

 

Morgen probieren wir mal den Hundeplatz aus, den meine Exchefin ( mit ihren ebenfalls "unfähigen" Wachhunden) besucht aus. Ich glaube das Pubertier braucht mal etwas Forderung. 

 

( unfähig sind ihre Hunde deshalb, weil sie sich standhaft weigern Schutzhunde zu werden. Meine Exchefin ist ja "Securitydomina". Sie war sehr happy, dass ihr Rüde gestern auf die Idee kam, mich anzubellen. Tut er sonst nie. Entweder hatte er vor mir mehr Angst als vor anderen oder es war die Mischung aus Hunde- und Katzendüften....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Stunden schrieb Eifelkater:

Meine Exchefin ist ja "Securitydomina". Sie war sehr happy, dass ihr Rüde gestern auf die Idee kam, mich anzubellen. Tut er sonst nie. Entweder hatte er vor mir mehr Angst als vor anderen oder es war die Mischung aus Hunde- und Katzendüften....

 

Schuldet dir deine Ex-Chefin noch Lohn? Dann hätte ich eine Idee, wieso ihr Hund dich plötzlich anbellt ... :) Apropos den Jüngling fordern: wolltet ihr nicht eine Rettungshundeausbildung machen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Stimmt! Da war doch was?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, meine Exchefin möchte lieber das ich wieder für sie arbeite. Insofern hätte mir der Hund eher die Füße abschlabbern müssen. Ich helfe ihr gerade für eher lau beim Firmenumzug. Nicht schwarz, sondern als Freundschaftsdienst. 

Rettungshundestsffel hat sich vorerst einmal erledigt. Ich kriege es zeitlich einfach nicht auf die Reihe. Momentan bin ich mittwochs erst zu Hause, wenn das Training schon abgefangen hat, ab April komme ich mittwochs erst um 23 Uhr nach Hause.

Dazu kommt das er dafür ja die BH braucht. Und da hapert es momentan schwer an der Ausführung der Kommandos. Nichts gravierendes aber halt nichts womit man durch die BH kommt. " Sitz" und "Platz" wird bei ihm nach Lust und Laune ausgeführt. Völlig dumpf, wenn es nach mir geht, aber eben prüfungsrelevant.

Da das zeitlich in Zukunft auch nicht besser wird, brauchen wir was anderes. Irgendwas müssen wir machen, weil rein körperlich bekommt man ihn nicht ausgelastet und Tricks und Co findet er eher bescheuert.  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.