Jump to content
Hundeforum Der Hund
Estray

Der Gute-Hund-Thread

Empfohlene Beiträge

Meine Morgenrunde mit Quinta fühlte sich heute ganz besonders an und war auch sehr angenehm mit dem ganzen Wind und der milden Wärme. Wir sind eine Stunde durchs Dorf spaziert und ich hab ein paar Fotos gemacht, die ich vorraussichtlich heute Abend noch in Quintas Thread stellen werde.

Als ich am Wasser ein Foto machen wollte, sah ich von der Seite Kai-Uwe kommen. Den mag Quinta ganz gerne und war halt auch sehr interessiert. Trotzdem blieb sie artig sitzen und ich konnte mein Foto machen. Kai-Uwe rannte ganz freudig zu uns, Halter und ich hatten uns ja abgesprochen, Quinta begrüßte ihn ganz freundlich, machte dann einmal Wuff und wollte dann weiter. Das hatte ich ehrlich gesagt noch nie erlebt. Das war wirklich nur "Hallo, ja und jetzt geh ich weiter, schönen Samstag dir noch." Faszinierend.

Allgemein war sie sehr brav, lief immer schön in der Distanz wo ich mich wohl fühle. Sie hatte ja die Schleppleine dran, aber ich musste eigentlich gar nichts händeln. Das war sehr entspannt. Zuhause trafen wir dann unsere beiden Nachbarn, wo die kleine weiße eigentlich immer in Meterweitem Abstand eine Zicke ist, aber sie und Quinta kommen mittlerweile ganz gut aus. Quinta hatte auch gar kein Interesse an ihr.

Ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob das an der letzten Läufigkeit lag, oder daran, dass wir hier sehr vielen Hunden begegnen, im Gegensatz zu sonst. Ein bisschen vermisse ich meine wilde Hummel und das imm aufpassen aber schon. Fast ein bisschen langweilig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Heute haben wir eine schöne Spielrunde und Trainingseinheit gehabt. 

Da wir ja wissen, das für Motte der Weg in den Park bzw eher der Weg wieder zurück stressig werden kann(Radfahrer, Kinder, andere Hunde usw) machen wir es mittlerweile so, daß wir auf einer Wiese spielen und auch unser Training dort machen, welche näher an unserer Wohnung ist. Das Gute daran ist, daß die Wiese in der Nähe von einer Haltestelle ist. So kommen und gehen dort Leute vorbei, es fahren Autos, Busse, Bahnen, Radfahrer vorbei, aber alles in einem ruhigeren und weitläufigen Rahmen als auf dem Weg zum Park. Wir können soviel Platz zwischen uns und den unheimlichen Dingen bringen um diese in Ruhe zu beobachten. 

 

Heute hat Motte es besonders toll gemacht 😍Erst haben wir aus der Ferne zwei Kinder im Sandkasten beobachtet, welche erst sehr unheimlich waren. Nach und nach konnten wir uns immer näher ran wagen ohne das Motte Angst bekommen hat oder verunsichert war 😍

Wir konnten sogar ein bisschen Klickertraining machen (hab nur Dinge gemacht die Motte besonders mag und sehr gut kann damit alles positiv verläuft). Hunde die mit Abstand an uns vorbei gelaufen sind, wurden aufmerksam beobachtet und es wurde NICHT gebellt 👍Auch Radfahrer, fremde Menschen und Kinderwagen wurden in aller Ruhe beobachtet. 

 

Und da es für Motte doch fordernd war, haben wir dann noch mit ihrem Gummiknübbel gespielt,wo sie mal richtig Gas geben konnte. Sie bringt es mittlerweile sehr zuverlässig und gibt es auch ab 😍 Und das wiederum hat eine Frau so imponiert, daß sie zu uns auf die Wiese gekommen ist um zu fragen wie wir das trainiert haben. Sie ist auch auf meine Bitte eingegangen, nicht näher zu kommen und Motte nicht direkt anzugucken, da das für Motte zu viel gewesen wäre. Wir hatten ein schönes und angenehmes Gespräch und Motte ist die ganze Zeit brav gewesen 🎉😍Natürlich gab's immer ein Leckerchen in die Schnute geschoben aber hey was solls 😂

Nun liegt das Mottentier im Flur und pennt 😍

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tom stand heute neben Femo. Der lag entspannt auf der Seite. Dann ist das Kind ihm mit dem Popo volle Kanne ins Gesicht gefallen. 

End of story. (!!11!!!1!11!1)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Hündin hat mir heute Früh eine Kuh auf der Wiese angezeigt, der es gar nicht gut ging. Kolik.

Bin also zu den Nachbarn rübergelaufen und hab Bescheid gegeben.

Jetzt war der TA da und mir wurde ausgerichtet, dass sie aller Voraussicht nach wieder gesund wird. 

Da bin ich schon sehr stolz auf sie. Ich wäre ohne sie wohl vorbeigelaufen, ohne was zu bemerken. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Michelle003 

Wie zeigt sie dir soetwas an?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin an der Wiese mit den Kühen vorbeigelaufen, als ich irgendwann gemerkt habe das sie nicht mehr aufschließt. 

Ich habe gerufen, aber sie kam nicht bzw. ging ein paar Schritte zu mir aber drehte dann wieder um. Ist penetrant herumgelaufen. 

Als ich nochmal gerufen habe, hat sie einmal quietschend gebellt. So wie sie es immer macht, wenn sie auf etwas stößt für das sie meine Hilfe braucht/selbst nicht weiter kommt.

 

Vor ein paar Monaten hat sie mir mal eine verletzte Maus angezeigt. Auch mit ständig an der Stelle herumlaufen und quietschend bellen.

Was mich damals erstaunt hat. Wenn ihr gesunde Mäuse vor die Nase laufen (was zum Glück nicht oft passiert) ist das für die Maus wenn sie Pech hat die letzte Tat ihres Lebens. Sie würde die auch essen. Die verletzte Maus aber hat wohl irgendwie ihr Mitleid erregt. Die Maus konnte ich leider nur noch erlösen, was meine Hündin (ich bilde mir das zumindest ein) schon entsetzt hat. Dann habe ich mich noch schlechter gefühlt als ohnehin schon, aber ich wollte sie auch nicht leiden lassen.

 

Wenn etwas anders ist als es normalerweise ist, dann bleibt sie an solchen Dingen in der Regel hängen. 

Wie auch das Pferd das öfter den anderen Feldweg entlangritt und an einem Tag war es zwar gesattelt aber ohne Reiter. Wäre mir auch nicht aufgefallen, hätte sie nicht immer wieder und wieder rübergeschaut. Das hat sie nicht losgelassen, das da was anders war. Am Ende haben wir das Pferd eingefangen und ich bin zurückgelaufen, als die Reiterin schon mit dem Auto ankam. Worüber ich erleichtert war, ich hatte schon Angst die liegt irgendwo im Nirgendwo im Schnee. 

Ich weiß nicht ob die Kuh heute angezeigt wurde weil sie sich anders verhalten hat als sonst/die Situation komisch war, oder ob sie verstanden hat das sie Hilfe braucht. 

Ihr fällt es auch auf, wenn in der Kuhweide ein Kalb geboren wurde oder Rinder dazugekauft worden sind. Trotz der Tatsache das es mittlerweile um die 45-50 Tiere sind. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist fasziniert, @Michelle003

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Herr Blue hatte heut eine kurze Meinungsverschiedenheit mit einem anderen Rüden. Madame ging dazwischen und hat souverän geschlichtet, stand da ruhig, schaute den Rüden kurz an und der trollte sich dann auch. Normal hält Madame sich aus Interaktionen zwischen anderen Hunden raus, es sei denn sie bekommt mit, daß jemand wirklich blöd behandelt wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 27.8.2019 um 15:50 schrieb Michelle003:

Ich bin an der Wiese mit den Kühen vorbeigelaufen, als ich irgendwann gemerkt habe das sie nicht mehr aufschließt. 

Ich habe gerufen, aber sie kam nicht bzw. ging ein paar Schritte zu mir aber drehte dann wieder um. Ist penetrant herumgelaufen. 

Als ich nochmal gerufen habe, hat sie einmal quietschend gebellt. So wie sie es immer macht, wenn sie auf etwas stößt für das sie meine Hilfe braucht/selbst nicht weiter kommt.

 

Vor ein paar Monaten hat sie mir mal eine verletzte Maus angezeigt. Auch mit ständig an der Stelle herumlaufen und quietschend bellen.

Was mich damals erstaunt hat. Wenn ihr gesunde Mäuse vor die Nase laufen (was zum Glück nicht oft passiert) ist das für die Maus wenn sie Pech hat die letzte Tat ihres Lebens. Sie würde die auch essen. Die verletzte Maus aber hat wohl irgendwie ihr Mitleid erregt. Die Maus konnte ich leider nur noch erlösen, was meine Hündin (ich bilde mir das zumindest ein) schon entsetzt hat. Dann habe ich mich noch schlechter gefühlt als ohnehin schon, aber ich wollte sie auch nicht leiden lassen.

 

Wenn etwas anders ist als es normalerweise ist, dann bleibt sie an solchen Dingen in der Regel hängen. 

Wie auch das Pferd das öfter den anderen Feldweg entlangritt und an einem Tag war es zwar gesattelt aber ohne Reiter. Wäre mir auch nicht aufgefallen, hätte sie nicht immer wieder und wieder rübergeschaut. Das hat sie nicht losgelassen, das da was anders war. Am Ende haben wir das Pferd eingefangen und ich bin zurückgelaufen, als die Reiterin schon mit dem Auto ankam. Worüber ich erleichtert war, ich hatte schon Angst die liegt irgendwo im Nirgendwo im Schnee. 

Ich weiß nicht ob die Kuh heute angezeigt wurde weil sie sich anders verhalten hat als sonst/die Situation komisch war, oder ob sie verstanden hat das sie Hilfe braucht. 

Ihr fällt es auch auf, wenn in der Kuhweide ein Kalb geboren wurde oder Rinder dazugekauft worden sind. Trotz der Tatsache das es mittlerweile um die 45-50 Tiere sind. 

 

 

Faszinierend das Du sie verstehst

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin ganz stolz auf unsere Motte... trotz Leinenzwang wegen verletztem Ballen ist das Mottentier sehr umgänglich 😍klar ist sie manchmal etwas zickig, aber es ist kein Vergleich zu früher! Selbst nach 3 Tagen ohne Toben ist sie heut Nachmittag ganz ordentlich an der Leine gelaufen.😍Das ist ja sonst schon für Motte Höchstleistung. Umso mehr freut es mich, das sie es mittlerweile richtig genießen kann langsam zu laufen und aktiv zu schnüffeln. 

Unser schwarzer Teufel wird langsam erwachsen und vernünftig 😂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.