Jump to content
Hundeforum Der Hund
Tommi1

MUDI-Halter gesucht

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

 

Ich habe das FOrum bereits durchsucht, vielleicht nicht richtig, konnte aber keinen Thread finden in dem es ausschließlich um den Mudi als ungarischen Hüte- und Treibhund ging. Ich selber habe einen Mudi aus dem Tierschutz der gerade 2,5 Jahre ist und eine Aussie-Mix-Dame, die 8,5 Jahre jung ist.. Ich wusste lange nicht, dass es sich um einen Mudi handelt...mir wurde immer gesagt BC-Mix...woran ich immer zweifelte, da er sich sowas von anderst benimmt wie die BCs aus dem Bekanntenkreis :-) Nun ja, spezifische Frage habe ich keine, ich würde mich einfach freuen Erfahrungen auszustauschen, euer Wissen über die Rasse, Geschichten etc. Wie verhält es sich mit dem bellen bei euch? Wie kommen eure Mudis auf fremde Hunde klar? Territoriales Verhalten? Was macht ihr um euren Mudi artgerecht auszulasten? USW. :-)

 

Danke schonmal für eure Rückmeldungen.

 

tommi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo

Ich selber habe keinen Mudi, kenne aber zwei von meinen Mantrail-Kunden. Der eine ist leider extrem schlecht aufgewachse, mit Haltung in einer winzigen Kiste und hat entsprechend viele Ängste. Beim Mantrailing kann er sich ganz gut auf seine Aufgabe konzentrieren, aber je nachdem stößt er da auch schon auf seine Grenzen. Andere fremde Hunde sind ihm ein Graus, er erledigt seine Trails und dann will er wieder ins Auto in Sicherheit. Er trailt gerne und auch nicht schlecht, aber ist schnell ängstlich wenn zB laute Geräusche auftauchen oder besonders viele Eindrücke auf ihn einströmen.

Die Hündin die ich kenne ist ein Mudi-Mix, mit irgedwas Herdenschutzhundigem dabei. Kuvasc glaube ich auf jeden Fall. Sie ist sehr gesprächig :D und auch sie trailt sehr gut. Wie es sonst mit ihr so ist weiß ich nicht, ich kenne den Hund noch nicht so lange.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Uiiii, jetzt erst gesehen.

Mich begleitete 12 Jahre ein Mudi.

Wenn mir nicht immer noch die Ohren klingeln würden,  wäre der nächste frei Platz hier reserviert.

Es war mein Seelenhund.

Laut, territorial, ehrlich.

Was willst du wissen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

- sehr bellfreudig

- läuft große Kreise um sich plötzlich im vollen Lauf hinzuschmeissen (Hütehundtypisch??)

- unglaublich schnell trotz Behinderung

- will immer alles recht machen (bis ein Häschen den Weg kreutzt)

- kernig - aber in der Kommunikation sehr empfindsam

- braucht fremde Hunde nicht unbedingt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Thread ist zwar schon älter, aber Mudi`s sind noch immer etwas seltener, scheint mir:)

Ich bin seit über 16 Jahren stolze Besitzerin eines Mudi, aus einer ungarischen Zucht. Pedro ist mein Seelenhund, er hat mich vor viele Herausforderungen gestellt, war nicht immer ein einfacher Geselle. 

 

Bellfreudig: ja sehr, äusserst wachsam, ihm entging nichts, aber mit sanfter Erziehung hab ich das Bellen reduzieren können

Territorial: absolut! Der Radius von 100 Metern um ihn herum gehört auch ihm! Ohne Ausnahmen:)

Intelligent: ohne Ende, der Mudi möchte immer arbeiten, zu jeder Zeit für Schabernack zu haben, unglaublich konzertiert bei allem was er tut, aber auch schnell gelangweilt wenn die Abwechslung nicht gegeben ist

Jagdverhalten: mein Pedro hatte stets Interesse daran, etwas zu treiben, so auch mal die Kinder :( aber richtiges Jagen ist nicht seine Passion. Pedro würde nie etwas töten. 

Anhänglich: leider neigt ein Mudi dazu, seine Menschen nicht aus den Augen zu lassen, was dazu führen kann, dass er nicht alleine gelassen werden kann, aber diese Abhängigkeit hat auch zum Vorteil, dass man den Mudi stets ableinen kann. Er lässt eben seine Leute nie aus den Augen:)

 

Ein Mudi hat eine unglaubliche Mimik, er kann mit seinem Gesichtchen kommunizieren, er ist auch recht einfach zu “lesen“, 

Ein Mudi sollte, wie andere Hunde auch, keine harte Erziehung erfahren müssen. Diese Hunde sind äusserst sensibel und wollen sehr gerne alles richtig machen. Sie lernen sehr schnell und gerne und vergessen nichts mehr

Andere Hunde braucht mein Pedro nicht, aber es gibt einige gute Hundefreunde, die er sehr mag

Wenn er jemanden nicht mag, zeigt er es. Arrogant und sich abwendend.

Wenn er anderen Hunden begegnet, die er nicht mag, zeigt er es auch...dann wiegt Mudi plötzlich 80 kg und ist gross wie ein Rottweiler:( also er neigt ein wenig zur Selbstüberschätzung ...

Pedro war immer gut gelaunt, fröhlich und witzig

Wenn ich ab und zu in Gegenwart und Vergangenheitsform schreibe, dann deshalb weil Pedro inzwischen sehr alt ist und leider viele seiner Charakterzüge verloren hat😩

Ich hoffe, er bleibt mir noch ein Weilchen. 

Ich würde mich wieder für einen Mudi entscheiden wenn ich jünger wäre. Aber Pedro hat sehr viel gefordert, dies würde ich gesundheitlich heute nicht mehr schaffen und eines ist ganz sicher, ein Stadthund oder Couch-Hund ist ein Mudi auf keinen Fall, er will und muss gefordert werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Pittiboy 

Ich habe seit einem Jahr einen Mudi Mix aus dem Tierschutz, sie ist etwa 2,5 Jahre alt und ein absoluter Traum. 

Bei deiner Mudi Beschreibung musste ich schmunzeln, denn es passt nahezu alles auf meine Hündin. Außer, dass sie auch mal allein bleiben kann, trotz dieser Anhänglichkeit. Doch meistens begleitet sie uns im Alltag, weil sie einfach dabei sein will. 

Das Leben mit diesem kleinen Spaßvogel macht einfach richtig Laune! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 6 Stunden schrieb Ani:

@Pittiboy 

Ich habe seit einem Jahr einen Mudi Mix aus dem Tierschutz, sie ist etwa 2,5 Jahre alt und ein absoluter Traum. 

Bei deiner Mudi Beschreibung musste ich schmunzeln, denn es passt nahezu alles auf meine Hündin. Außer, dass sie auch mal allein bleiben kann, trotz dieser Anhänglichkeit. Doch meistens begleitet sie uns im Alltag, weil sie einfach dabei sein will. 

Das Leben mit diesem kleinen Spaßvogel macht einfach richtig Laune! 

Das ist sehr schön, dass Du das Mudimädel aus dem Tierschutz hast😍. Ich hatte im Lauf meines Lebens schon etliche Hunde, mein Pedro wurde 10 Jahre seines Lebens von einer BC-Hündin, auch aus dem Tierschutz, begleitet. Lottilee ist leider vor 4 Jahren verstorben. Dann gab es Dackel, Cocker, Schäferhund und diverse Mischlinge, aber keiner ging so “unter die Haut“ wie Mudi Pedro ;)

Lieben Gruß an das Mudimädel 😘

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo, ich habe den Thread erst jetzt gefunden. Ich habe seit Dezember 2018 ein Mudi-Mädel aus dem Tierschutz bei mir aufgenommen. Sie wurde als Welpe ausgesetzt. Am Anfang hieß es, sie sei ein Border Collie Mix. Dann haben wir heraus gefunden, dass sie ein Mudimix ist. Die Beschreibung passt, ausser das sie gerne jagt. Wenn sie Leute oder Hunde nicht mag, zeigt sie es.

Liebe Grüße 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...