Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
mikesch0815

Diskussion: Würde ein Hund ein UFO im Garten verbellen oder nicht?

Empfohlene Beiträge

Huhu liebes Forum,

 

als ich kürzlich in der Glotze so einen komischen SciFi Streifen ("Mars Attacks" - ich dachte erst, es geht um die Invasion durchgeknallter Schokoriegel) lief stellte sich mir die Frage: "Dürfen Hunde eigentlich 'n UFO verbellen, was versehentlich im eigenen Garten gelandet ist?" :unsure:

Ich mein, was sagt so ein handelsüblicher Extraterrestrischer dazu, wenn er gleich beim ersten Kontakt mit einem neuen Planeten ("That's one small step for man, one giant ...iiiih, Hundekacke!") nicht nur in eine Tretmine stapft, sondern von den Hunden ordentlich zusammengebellt wird?

 

Ich hoffe auf ernsthafte Beiträge zu diesem praxisnahen Thema. -_-

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja,  was denkt ein Marsianer wohl wer das sagen hat,  wenn ein Typ die Kacke des anderen aufhebt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich wette, das Marsianer in Sachen Hundekotentsorgung schon viel weiter sind als wir. Jedenfalls ist z.B. keine Marssonde bislang durch'n Hundehaufen gefahren. Oder kennst du irgendeine Startrek oder sonstwas SciFi Geschichte, wo ein Planet mit Hundekacke versaut ist? :lol:

 

Das sollte einem zu denken geben!

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was heisst hier verbellen? Verjagen würde mein Hund das schreckliche Etwas, Verjagen -_-

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, wäre auch keine gute Idee, sonst greifen die 198.426 restlichen auch noch an. :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Solange keiner aussteigt würde Wega sich höchstens wundern, wie ein so riesiges Ufo in unserem Garten Platz hat.

Zweifellos würde Wega dann das Rasenmäherkabel, das immernoch keiner aufgerollt hat beim Ufo einstecken.  Denn auch sie weiss 'Mars bringt verbrauchte Energie zurück!'

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Minyok: "'N UFO? Ich würd das erstmal anbrunzen, denke ich... Brunztrieb halt! smilie_denk_17.gif"

Tuuli: "Ich würde es zerlegen. Wie einen Wubba... smilie_girl_026.gif"

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meiner dürfte das. Meiner verbellt auch den Vogel der ungefragt in seinem Garten eine Pause einlegt.

 

Aber ob Hunde etwas verbellen dürfen oder nicht entscheidet ja der Halter. Dem einen ist es egal ob der Hund alles und jeden meldet, der andere legt Wert darauf das z.B. der Nachbar nicht angebellt wird usw.

 

Demnach entscheidet das der Mensch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

vor 10 Minuten schrieb mikesch0815:

Minyok: "'N UFO?

Steht das jetzt für

Norwegisches Ufo?

Ich kann das bei Google gar nicht finden.<_<:lol:

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)
vor 6 Minuten schrieb Fiona01:

 

Steht das jetzt für

Norwegisches Ufo?

Ich kann das bei Google gar nicht finden.<_<:lol:

 

 

Minyok: "Ei, 'n UFO halt. Keine Ahnung, wo die gebaut werden. smilie_denk_17.gif"

 

so weit

Maico

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hündische Interaktion - Videosammlung und Diskussion

      Heya!   da das andere Thema: http://www.polar-chat.de/hunde/topic/95862-h%C3%BCndische-interaktion-videosammlung-von-miro-finn-und-charlie/   ja inzwischen irgendwie dahingehend abgedriftet ist, als das es inzwischen nur noch um meine Hunde geht, mach ich hier mal nochmal ein allgemeines dazu auf   bisher wurden folgende Videos eingestellt:     und     viel Spaß beim Interpretieren!   Helena

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Verbellen und Aggressivität gegenüber anderen Hunden!

      Hallo ihr Lieben, ich bin wirklich verzweifelt und weiss nicht mehr weiter. Meine 4 jährige Hündin kommt mit anderen Hunden einfach nicht klar. Kaum ist ein Hund in Sichtweite bellt und knurrt sie und schmeißt sich in die Leine. Läuft sie frei, rennt sie zu anderen Hunden hin. Wenn es dann zur Konfrontation kommt springt sie den anderen Hund an und zeigt aggressives Verhalten (knurren, bellen) allerdings hat sie noch nie gebissen. Wenn der andere Hund dann kontert kreischt sie, geht aber nicht auf Abstand. Normalerweise hört sie gut und läuft auch oft ohne Leine ( natürlich  nur wo ich früh genug sehe wenn ein anderer Hund kommt ) und interessiert sich weder für Fahrräder noch für Jogger oder ähnliches.  Kurz zur Geschichte meiner Kleinen. Sie ist ein sogenannter "Kofferraumhund" und hat ihre ersten Wochen eingesperrt verbracht. Deshalb vermute ich, und auch mehrere Hunde Trainer, dass sie in der wichtigen Phase kaum bis gar nicht sozialisiert wurde. Ich habe sie vermutlich mit 6 Wochen bekommen. Zu diesem Zeitpunkt war sie in einem Lebensbedrohlichen Zustand und hatte viele gesundheitliche Probleme. Da sie zudem vermutlich aus Ungarn kam durfte ich, bis die Impfungen durch waren, mit ihr in keine Hundeschule, wo sie Kontakt mit anderen Hunden hätte lernen können. Deshalb war ihr erster richtiger Kontakt mit fremden Hunden erst mit ca. 4 Monaten. Ich war mit ihr die ersten 2 Jahre dann in einer Hundeschule wo sie allerdings auch schon massiv auffälliges Verhalten gegenüber anderen Hunden zeigte. Es scheint mir als wüsste sie nicht wie sie mit anderen Hunden umgehen soll und ist deshalb extrem unsicher. Die schlimmsten Verhaltensstörungen habe ich mit Hilfe der Trainer in den Griff bekommen aber leider nicht alle. Ich habe wirklich alles probiert was mir empfohlen wurde und mich in mehreren Büchern schlau gemacht. Aber nichts hilft, kein Dominanzgehabe, "Fuß" gehen, Schimpfen, Loben bei richtigem Verhalten, Bestechung mit Futter/Spielen/Knuddeln. Es scheint als würde ihr Gehirn komplett aussetzen wenn sie einen anderen Hund sieht. Es ist wirklich sehr belastend für mich, da ich gerne mal einen ruhigen Spaziergang ohne Zwischenfälle hätte. Die anderen Hundebesitzer machen es einem auch nicht einfacher mit ihren saublöden Bemerkungen und ich bin oft wirklich sehr traurig, dass ich meiner Hündin nicht helfen kann entspannter zu sein.  Sie ist so eine liebe, aufgeweckte und fröhliche kleine Dame und es ist wirklich schade, dass sie nie friedlich mit anderen Hunden spielen kann. Ich hoffe wirklich ihr habt irgendwelche Tipps und Tricks die ich noch nicht kenne und die vielleicht endlich funktionieren. 

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Verbellen

      Hi,    Mein Collie lässt sich in der Pubertät immer neues einfallen. Neuerdings rennt er im Freilauf zu Leuten um sie tüchtig anzubellen und haut dann schnell wieder ab. Ggf auch mal im vorbei gehen.  Jetzt kann nicht jeder Mensch das gut einschätzen und ggf hat auch mal jemand Angst, deshalb stört es mich. V.a. weil der Collie absichtlich bis auf 2 Meter hin geht.  Er lässt sich brav abrufen und zeigt sich im Ausdruck nicht aggressiv. Da mache ich mir keine Sorgen. Bislang war es nur fiepsen oder schnüffeln wollen. Jetzt eher verbellen, mit 2, 3 mal Wuff.   🤔 ich glaube aber, dass auch wenn es die Betroffenen bislang nicht störte, es eher ungünstig ist, wenn man das durchgehen lässt, oder geht es, wie es kommt? 

      in Junghunde

    • Mein welpe bundelt im garten

      Hallo mein welpe Rüde  17 wochen alt .  Bundelt im garten bei uns  . Leider sehen das  die anderen mit mieter  nicht gerne.  Wie  kann ich ihm das abgewöhnen.?    Es ist  auch noch ein 11 jähriger hund mit im garten der budelt nicht. 

      in Hundeerziehung & Probleme


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.