Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
mikesch0815

Diskussion: Würde ein Hund ein UFO im Garten verbellen oder nicht?

Empfohlene Beiträge

Schnüffelmaus   
(bearbeitet)

Als leidenschaftlicher Mantrailer würde mich ja brennend interessieren, wie meine Beageline reagiert wenn sie einen Außerirdischen suchen darf!

Das wäre beim nächsten Training die ultimative Versteckperson!   :D 

 

"Alientrailing" würde das dann wohl heißen ... :77_alien:

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vhenan   

Wow, das Bloßstellen und Verlachen anderer kommen in dem Forum wieder in Mode...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mikesch0815   

@Zurimor Minyok würde selbst nur alles mit mampfen großschreiben, wenn er Grammatik festlegen dürfte.. :lol:

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
DerOlleHansen   
(bearbeitet)

:danke

Danke, dass Du den Mut hast, dieses überaus wichtige, aber lange totgeschwiegenen Thema auf den Tisch zu bringen!

Im Übrigen seit vielen Tagen endlich mal wieder ein interessanter Tröt!

 

Also ich bin da überaus verunsichert, denn Pavel ist da einfach zu tolerant. Ufos tauchen hier relativ oft auf und er bleibt völlig cool.

 

 

Jetzt überlege ich schon, einen VH-UB (Vorne-Hinten-UFO-Beller) anzuschaffen und so auch in die Rudel-Thematik einzusteigen. Nächster geplanter Hund wäre dann eine EWB (E.-Wadenbeißer). Pavel würde gut dazu passen als MDE (Mir-Doch-Egal)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
2010   

Ich finde das überhaupt nicht lustig!

Das ist eine ernste Frage!

Die kam auf (glaub ich jedenfalls) als Familie Brunze vor der Glotze sass. Ihr veralbert hier eine ernste Diskussion!

 

So jetzt die Antwort:

Bitte !!!!!

lasst eure Hunde keine Ufos anbellen.

Wirklich, ich als Hundehalter finde das unangenehm. Das Problem ist sehr leicht zu lösen (als NICHT DER HUND! @mikesch0815 )

Ich finde an der Stelle kann man vom Hund gut ein alternatives Verhalten abrufen.

Schön wäre hier "Pfötchen geben", dann könnte E.T. die Friedfertigkeit erkennen. Natürlich ginge auch Z und B....

WO ist das UFO?

 

FEIIIIIIIIINNN.....click und Leckerchen.

Dann wäre zumindest gegeben, dass E.T. und Familie wieder abhebt, oder weiterfliegt...auf dem Weg nach der Suche von INTELLIGENTEM Leben....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nebelfrei   

 

Sind halt immer sehr an der Aktualität interessiert:

Zitat

Am 14. November flog gegen 17:47 Uhr eine überaus helle Leuchterscheinung über Deutschland hinweg und war auch aus der Schweiz und Frankreich zu sehen. Der verglühende Gesteinsbrocken zog einen Schweif hinter sich her, bevor er nach wenigen Sekunden in mehrere Teile zerbrach. Am besten war die fast Vollmond-helle Feuerkugel über Hessen zu bestaunen.

 

Zitat aus  ---> Astronomie-Info

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
2010   

Man das war doch ich.

Ich hatte Blähungen. Und um 17:40 in Brandenburg blähte es sich dermassen, dass ich abhob.

 

Da ich in Finsterdeutschland immer mit Taschenlampe unterwegs bin, damit der ganze braune Scheiss auch mal erhellt wird, bin ich also mit Taschenlampe einmal über Deuschland geflogen.

 

Die angeblichen Gesteinsbrocken waren angezündete Fürze.

Entschuldigung Deutschland.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mikesch0815   

Mir ist klar, daß so ein Thema die Leute aufwühlt und erschüttert. -_-

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nebelfrei   
(bearbeitet)

@2010

Da musstest du natürlich auch uns und die Franzosen belästigem!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zurimor   
(bearbeitet)
vor 1 Stunde schrieb 2010:

Wirklich, ich als Hundehalter finde das unangenehm. Das Problem ist sehr leicht zu lösen (als NICHT DER HUND! @mikesch0815 )

Ich finde an der Stelle kann man vom Hund gut ein alternatives Verhalten abrufen.Schön wäre hier "Pfötchen geben", dann könnte E.T. die Friedfertigkeit erkennen.

Das halte ich für gefährlich, die Außerirdischen könnten dies als aggressive Geste mißverstehen und den Hund angreifen. Ich fände da eine umgekehrte Apportiereinheit etwa besser. Hund bringt Teller mit den Resten vom Mittagessen zu den Außerirdischen, stellt ihn ab und kehrt wieder zum HH zurück. Die Außerirdischen könnten auf diese Weise sogar den Menschen als Nahrungsquelle sehen und ihn bestmöglich behandeln. Ein guter Koch ist hierfür sehr zu empfehlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

×