Jump to content

Schön, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast !

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.

➡️  Hier geht's ruck zuck weiter

Hundeforum Der Hund
Freefalling

Wir sind bald zu viert!

Empfohlene Beiträge

vor 9 Minuten schrieb Graustufe:

Oft muss man auch den Hund vor dem Kind schützen.

 

ABSOLUT!

Mein Collie war neulich mit einem 1,5 jährigem im Kontakt.

Ich habe dann so zu den andern Gästen gesagt: Ich muss den Hund beschützen.

ALLE haben verstanden, dass ich meine, ich müsse das KIND vor dem Hund beschützen :)

 

Ich denke/ich hoffe, dass das den meisten HIER klar ist.

Mein braver Collie hat mich angeguckt: "Kann ich den Mistkäfer jetzt in den Brunnen schmeissen?"

Nein, durfte er nicht, denn der kleine Knirps ist allerliebst, der muss nur lernen, dass auch der geduldigste Hund weder von hinten überfallen werden möchte, noch mit Lastwagen spielen möchte noch sonstwas....

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh wie schön. Glückwunsch und alles Gute! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch von mir die besten Wünsche!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Freefalling herzlichen Glückwunsch und Toi, Toi, Toi das alles gut läuft. Femo und ihr packt das schon :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich freu mich für euch. Herzlichen Glückwunsch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin mit unserem Familienhund aufgewachsen. Er war drei Monate jünger als ich und da war dann gleich die Kombination aus Welpe und Krabbelkind. Es gab klare Regeln (durfte nicht an mein Spielzeug oder auf meine Krabbeldecke), aber er wurde immer miteinbezogen. Einmal hat er nach mir geschnappt als ich ihn mit 4 Jahren verbotenerweise in seinem Korb geweckt hab. Er hat sich erschreckt. 

 

Femo ist ein ganz anderer Typ Hund. Letztens hat ein Grundschüler ihn in der Bahn gestreichelt. Der Junge hat sich super verhalten und war auch hundeerfahren. Femo fands toll und hat sich am Bauch kraulen lassen. Leider hat der Junge zur Verabschiedung gemeint, er müsse ihn auf den Bauch küssen und Femo hat ihn weggeschnappt. Nur in die Luft, aber trotzdem. Ich konnte nicht mehr reagieren. In Zukunft sage ich vorher, dass er es nicht mag, wenn man mit dem Kopf so nahe kommt. Ich darf das höchstens. 

Kinder sind halt oft bei ihm auf Kopfhöhe und da bin ich generell vorsichtig.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Freefalling, ich freue mich total für euch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich wurde als Kind von einer riesigen Bernhardinerhündin beschützt. Aber sehr sozial und bestimmt, nicht agressiv. Ein damaliger Bekannter von meinem Vater wollte mich auf den Arm nehmen. Der Hund hat das alles erst nur beobachtet. Dann habe ich wegen irgendwas geweint und er wollte mich trösten. Da hat sich die Hündin in voller Grösse gegen den Körper des Bekannten gestützt und ihn intensiv angeguckt und auf zwei Beinen weggeschubst...komische Art...Aber es war eindrucksvoll. Ich konnte sogar auf ihr reiten. Natürlich nur kurz, aber es war toll. Ich finde, es gibt für Kinder fast nichts Besseres, als mit einem Hund aufzuwachsen. Aber Thema "ich muss den Hund beschützen", da kann ich nur ein Lied von singen...unser Neffe sticht gern Augen aus...blöd, wenn die Eltern dann nichts tun und man selber eingreifen muss...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir waren schnell genug und es ist nichts passiert. Der Junge bekommt eben keine Grenzen aufgezeigt. Nicht traurig sein, wir passen ja auf unser Mädchen auf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach wie schön! :wub:

Eine schöne Schwangerschaft wünsche ich dir, möglichst wenig dicke Füße und was es sonst noch so alles gibt und lass es dir einfach gut gehen. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.