Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Fidohund

Mein Hund hat eine Transponder Nummer 276, die nicht der ISO Norm entspricht

Empfohlene Beiträge

Ich wurde heute darauf aufmerksam gemacht, dass mein Hund offenbar einen Transponder Chip trägt, der nicht der ISO Norm entspricht, da die Länderkennung für Deutschland (276) nur dann für Heimtiere genutzt werden dürfe, wenn eine nationale Vergabestelle eingerichtet sei. Dies sei in Deutschland nicht der Fall. Nachzulesen zum Beispiel in Wikipedia. (Ich weiß nicht, wie ich das einfügen kann). Ist mein Hund jetzt überhaupt aus Deutschland? 

Screenshot_2017-11-17-17-51-09.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da hat dir jemand kompletten Schwachsinn erzählt. Mikrotransponder können nach unterschiedlichen Systemen erstellt werden. Mittlerweile hat sich die ISO 11784 durchgesetzt. Somit können eigentlich alle Transponder grundsätzlich gelesen werden. Und genau darauf bezieht sich die Norm. Man benötigt nicht mehr zig Lesegeräte. Die Anfangskennung 276 ist korrekt für die Herstellung in/für Deutschland. Davon unabhängig ist es total Wurst, welche Länderkennung ein Chip hat. Außerhalb der Länderkodierung gibt es noch reine Herstellerkodierungen. Da sind die ersten drei Ziffern halt auf den Hersteller bezogen.

Alle diese Transponder sind gültig und in Gebrauch.

Ich persönlich kaufe z.B. für unsere Welpen manchmal Transponder mit Herstellerkennung. Manchmal auch mit ausländischer Kennung und manchmal mit Kennung aus D.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.