Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
kaedschn

Eitrige Analdrüsen

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr Lieben,

 

uns hat es mal wieder erwischt.

Gestern abend hab ich gesehen, dass Nici seine Analdrüsen eitrig sind. Glücklicherweise hat er sie sich dann selber noch aufgemacht.

Seit heute Morgen ist alles nur noch rot und entzündet aber ohne Eiter. Morgens schien ihn das noch wie verrückt zu jucken, ständig war er dran und hat dran rumgekaut und geschleckt.

Gassi war dann aber normal, Häufchen auch, und seit ich ihm nach unserem Spaziergang den Popo mit lauwarmem Wasser abgespült hab, scheint auch der Juckreiz weg zu sein !? Zumindest war er nicht wieder dran. Er benimmt sich wieder normal, Fieber hat er auch nicht.

 

Habt ihr vielleicht ein paar Haushaltsmittel zur Hand womit ich ihm noch weiter helfen kann? Irgendwas Richtung Kamillentee oder eine Salbe die den restlichen Inhalt der vielleicht noch raus will "rauszieht"?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kamillentee würde ich nicht nehmen, weil Kamille bei offenen Stellen evtl. reizen kann.

 

Bei kleinen Wunden/Kratzern nehme ich gerne Bepanthensalbe, weil das der Haut hilft zu heilen, ohne dass sich sofort spannende Krusten bilden. Diese können nämlich wieder Juckreiz auslösen, oder leichtes Brennen, ähnlich wie Juckreiz.

 

Bei Analdrüsen habe ich das allerdings noch nicht ausprobiert. Ist jetzt sicher kein Fall für die Notsprechstunde - aber sicherheitshalber noch mal am Montag den Tierarzt nachschauen lassen. Befindet sich nämlich noch Eiter in den Drüsen, kann die Entzündung "wiederaufleben". Da können dann nur entsprechende Medikamente helfen.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn die Entzündung hartnäckig ist, lass eine mikrobiologische Analyse machen.

 

Muss bei deinem Hund nicht genauso sein wie bei meinem, die Entzündung kam immer wieder, kaum dass alles abgeheilt war und es anscheinend gut war. Das zunächst eingesetzte Breitbandantibiotikum hat es nicht geschafft, die Entzündung zu bekämpfen. Erst ein spezielles AB konnte der ständig wiederkehrenden Entzündung ein Ende bereiten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Konkret kommt es ziehmlich genau jedes Jahr im Herbst. Manchmal noch im Frühling.

 

Die letzten Male war ich damit in der Klinik, nur damit die bei ihm Fiebermessen und mir sagen, also da spülen wir jetzt noch nichts, das ist ziehmlich schmerzhaft, schauen wir mal ob wir das nur mit Antibiotika hinbekommen. Ging damit auch immer weg. Aber dieses Jahr hatte er im Sommer schon mal wegen was anderem Antibiotika, und ich will ihm eigentlich nicht schon wieder welches geben...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Dann wäre vll. wirklich ein mikrobiologisches Gutachten sinnvoll. Das ist allerdings nicht ganz billig, ich glaube, das hat ca. 90 € gekostet. Das spezielle AB war eine Augensalbe, die allerdings nicht ins Auge kam, sondern in die ständig entzündete Analdrüse. Seit dem hat er nie wieder dort eine Entzündung gehabt, das ist inzwischen ca. 4 Jahre her.

 

Spülen und mit irgendwelchen entzündungshemmenden Salben hatten wir davor mehrfach ... aber eben nicht mit dauerhaftem Erfolg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei meinen beiden Tibetterrier-Mischlingen (Wurfgeschwister) war das auch ein Dauerproblem.

Nix hat vernünftig geholfen. Im Endeffekt haben wir sie bei beiden entfernen lassen.

Sie waren extrem vergrößert. Der TA meine, beim Rüden seien sie durch die ständige Entzündung kurz vor dem entarten gewesen :( - das hat uns die Entscheidung bei der Hündin erleichtert.

Ich bin froh, dass wir so entschieden haben. Seit 3 / 2 Jahren hängen wir und die Hunde (!) Ruhe.

Wobei die OP nicht ganz ohne ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

 

ich würde das auf jeden Fall einem Arzt zeigen.

Ich könnte mir vorstellen, dass dein Hund Schmerzen hat, wenn eine Entzündung vorliegt. Stell dir mal vor, du hast eine Wunde am Po, die entzündet ist. ;) Zweitens können sich auch Fistelgänge bilden,  und der Kot selbst, womit die Wunde ja automatisch beim Kotabsatz in Berührung kommt,  ist die Infektionsquelle schlechthin. Das wäre mir zu heikel, dass da niemand vom Fach drauf schaut.

 

Du kannst aber deinem Arzt doch sagen, dass du nicht möchtest, dass dein Hund schon wieder AB bekommt. Vielleicht weiß er auch ein Mittel, was alternativ helfen kann und es braucht gar kein AB. :)

 

Mir wurde übrigens vor Jahren auch bei einer Analdrüsenentzündung meiner Hündin geraten, Kompressen aus Malvenblättertee auf die Wunde aufzulegen, die die Heilung unterstützen. Die alleine hätten aber auch nicht geholfen. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielen Dank schon mal.

 

Eine OP schließe ich definitiv aus. Mir haben die Ärzte schon davon abgeraten ihn wegen seinen Zähnen in Narkose zu legen.

 

Die letzten Male als wir in die Klinik gefahren sind ging es ihm deutlich schlecht und er hatte Fieber. Da er sich normal verhält schließe ich Schmerzen eigentlich aus. Momentan mache ich den Klinikbesuch abhängig davon wie es ihm morgen geht und wie sein Popöchen aussieht.

 

Wenn wir nicht grad zum Impfen dort sind, bekomme ich eigentlich immer Antibiotika mit. Auch provisorisch, es könnte ja eine Entz. sein... Liegt vielleicht daran, dass es eine Klinik ist. Ich werde jetzt morgen abwarten und dann entscheiden wie ichs mach.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und wie geht es der Kleinen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Alles paletti :)

 

Heute morgen war schon nichts mehr gerötet. Ich hab dann für heute abend trotzdem sicherheitshalber einen Termin ausgemacht, falls es wieder schlimmer wird.

 

Hab mittags auch kurz mit meinen Eltern telefoniert, die meinten auch, dass alles gut ist.

 

Heute abend hab ichs dann noch mal angeschaut und den Termin in der Klinik wieder abgesagt. Keine Schwellung, keine Rötung und auch keine Schmerzen bei leichtem Druck.

 

Ich werd das weiter beobachten. Sollte es doch noch mal rot werden, geh ich gleich in die Klinik. Die Klinik selber hat mir garnichts gesagt. Selbst auf meine Aussage "ich würde das einfach weiter mit lauwarmen Wasser abspülen nach dem Gassi gehen", war die Aussage, sie könne mir nicht sagen ob das gut ist, ich müsste dafür einen Termin machen um das zu besprechen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.