Jump to content

Hunde ūüźĺ¬†Community
36.000 Mitglieder

Jetzt kostenlos ein Konto erstellen oder mit Deinem Facebook oder Google account anmelden.

‚úÖ¬† Registrieren őô Anmelden

Hundeforum Der Hund
Jessy144

Hund hat Angst spazieren zu gehen

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen. Bin neu hier und habe eine 5-jährige Setterhündin.

Mein Problem ist, dass sie seit zwei wochen nicht mehr spazieren gehen möchte. In den Garten ungern und nur kurz zum Lösen. Spazieren gehen geht gar nicht mehr, sie zittert am ganzen Körper und zeigt eine Mischung aus vorpreschen oder wie ein Esel stehen bleiben. Ist dann auch gar nicht mehr ansorechbar.

Und da ich sie nicht zwingen möchte, lass ich sie nur kurz in den Garten, weil sie mehr nervlich nicht aushält. Nicht mal im Garten Ball spielen, was sie früher für ihr Leben gern getan hat, mag sie mehr, rennt dann zur Haustür. Bin echt verzweifelt...es war so schön früher, lange Spaziergänge... ausserdem kann das doch so nicht weiter gehen, sie ist doch noch so jung. 

Um die Frage vorweg zu nehmen: Nein, es ist nichts passiert, was den Auslöser gegeben habe könnte.

Habt ihr bitte einen Rat?

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist sie drinnen denn auch verändert?

Hat sie evtl. Schmerzen?

 

vor 9 Minuten schrieb Jessy144:

Nein, es ist nichts passiert, was den Auslöser gegeben habe könnte

 

Könnte etwas passiert sein, was du nicht bemerkt hast?

Kam das plötzlich, diese Verweigerung?

Ist sie allgemein ein ängstlicher Typ?

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich¬† w√ľrde sofort zum ta gehen.

nervenentz√ľndungen,¬† skelettsystem schmerzen, eventuell

neurologische ausfälle .

 

jedenfalls w√ľrde ich sie recht gr√ľndlich, mit gro√üem blutbild, r√∂ntgen... unter suchen lassen.

 

alles gutew√ľnsche ich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke erstmal. Das hatte ich vergessen zu schreiben. Blutbild und Röntgen wurde gemacht. Auch Scheinschwangerschaft scheidet aus. Sie verhält sich drinnen ganz normal. Sie ist ängstlich aber in der Vergangenheit hat sich das immer wieder gelegt.

Geräusche gibt es auf dem Land viele...ein Scheunentor, ein Traktor...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ferun hatte das auch mal, ich glaube sie benahm sich drei Tage lang so ängstlich.

Danach war sie wieder wie immer. Sie schaute immer nach oben zum Himmel.

Ich weiß bis heute nicht was sie hatte/so erschreckt hat, aber bin wirklich froh

das der Spuk schnell vorbei war.

Alles Gute f√ľr euch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn du wohin fährst und dort spazierst? Also nicht in der nahen Umgebung?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hatte auch mal einen Setter der sich derart merkw√ľrdig benommen hat. Bei ihm waren es die Analbeutel. Vielleicht doch noch mal zum Tierarzt gehen. Ich vermute das sie Schmerzen hat und das sie das mit dem drau√üen sein verbindet. Eventuell tut es bei Bewegung mehr weh.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das funktioniert, mit dem Auto woanders hinfahren...sobald aber nur das kleinste Geräusch kommt, ist der Weg auch wieder passe'.

Ausserdem habe ich das Auto nicht immer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@mixery: Abends im Dunkeln ist sie im Garten entspannt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht hat sie was mit den Augen? Im Dunklen gibts dann weniger Reize die Probleme machen? Ich w√ľrde den Hund noch mal zum TA bringen und untersuchen lassen. Eventuell den Kopf r√∂ntgen. Augen untersuchen wenns im Dunklen nicht auftritt. Es hat einen Grund wenn sie es drinnen und im Dunklen nicht macht. Auch wenn man denkt der Hund ist jetzt durchgedreht.

 

Meiner stand zitternd im Garten hinter den kleinen Tannen. Rannte im Haus ins Obergeschoss und blieb √ľber Nacht dort. An sonsten wenn man ihn nicht da hin lie√ü zitterte er. Der Grund ... entz√ľndete Analbeutel. Auf sowas muss man auch erstmal kommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

√ó

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.