Jump to content

Wunsch: Hund /Trotz Beruf? Quälerei?

Empfohlene Beiträge

mikesch0815   

Richtig. Also, meine Verwandten bilden mit mir eine Familie, meine Arbeitskollegen z.B. nicht. Und doch verbringe ich deutlich mehr Zeit mit meinen Arbeitskollegen (die sind auch angenehmer, btw...) Aber von einer Familie spreche ich hier nicht. (Jedenfalls solange ich nicht in der Mafia arbeite..)

Meine Hunde sind zufällig hier zusammengekommen und mögen sich auch alle sehr gern. Aber deswegen sind sie nicht verwandt und auch kein Rudel.

 

so weit

Maico

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Wow, hier lernt man ja echt was...ändert aber nichts daran, dass ein Hund nicht über 8 stunden allein bleiben soll.

Insofern

Aria

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mikesch0815   

Einem Hund fällt das Alleinesein nicht leichter mit einem Artgenossen im Haus. Wobei "mal" 8h nicht eine Katastrophe sein müssen, nur nicht regelmässig.

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nebelfrei   
vor 3 Minuten schrieb mikesch0815:

Einem Hund fällt das Alleinesein nicht leichter mit einem Artgenossen im Haus

 

Meinst du nicht, dass es nicht ganz so langweilig ist, wenn sie zu zweit (oder mehr) sind als ganz allein?

Ich habe das Gefühl, dass es für einen Hund leichter ist, wenn noch irgendein Mensch/Hund im Haus ist, auch wenn der nur am Compi hockt und  nicht mit dem Hund spielt.

Sonst allein in der Wohnung ist es doch wirklich absolut tot.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
DerOlleHansen   
vor 24 Minuten schrieb Aria2012:

Ihr hängt euch aber auch an Worten auf...entspannt euch mal.

 

:danke

Ja, diese Unsitte mit der Wortklauberei  ist hier so eingerissen ...

Als wenn zu Weihnachten die Goldenen Wortwaage verliehen würde. :D

 

Die beiden manchen's richtig:

 

5a16fe728003f_JoeCool.jpg.11a7ef8215469eee75f0f633a3f75bea.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   
vor 1 Minute schrieb Nebelfrei:

 

Meinst du nicht, dass es nicht ganz so langweilig ist, wenn sie zu zweit (oder mehr) sind als ganz allein?

Ich habe das Gefühl, dass es für einen Hund leichter ist, wenn noch irgendein Mensch/Hund im Haus ist, auch wenn der nur am Compi hockt und  nicht mit dem Hund spielt.

Sonst allein in der Wohnung ist es doch wirklich absolut tot.

 

Nein, meine Erfahrung und Erlebnisse zeigen mir, dass Hunde, die nicht alleine bleiben können, ein zweiter Hund und manchmal auch ein anderer Mensch nicht viel hilft. 

 

Deshalb finde ich es so wichtig, dass jeder Hund (auch prophylaktisch) das Alleinebleiben lernt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mikesch0815   

Die sind auch kein Rudel.

 

so feststellend

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mikesch0815   
vor 3 Minuten schrieb Nebelfrei:

 

Meinst du nicht, dass es nicht ganz so langweilig ist, wenn sie zu zweit (oder mehr) sind als ganz allein?

Ich habe das Gefühl, dass es für einen Hund leichter ist, wenn noch irgendein Mensch/Hund im Haus ist, auch wenn der nur am Compi hockt und  nicht mit dem Hund spielt.

Sonst allein in der Wohnung ist es doch wirklich absolut tot.

 

Meine Fellnasen warten einfach. Auf mich. Egal ob alleine oder zusammen. 

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nebelfrei   

Hmmm, überzeugt  ich nicht, es bleibt ihnen ja nichts übrig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Ich hatte mehrere Nordische in Betreuung, die nicht alleine bleiben konnten, obwohl sie hündische Gesellschaft hatten. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Alles für Hunde: Hundebedarf & Hundefutter

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos