Jump to content
Hundeforum Der Hund
Vaneyla

Wunsch: Hund /Trotz Beruf? Quälerei?

Empfohlene Beiträge

Richtig. Also, meine Verwandten bilden mit mir eine Familie, meine Arbeitskollegen z.B. nicht. Und doch verbringe ich deutlich mehr Zeit mit meinen Arbeitskollegen (die sind auch angenehmer, btw...) Aber von einer Familie spreche ich hier nicht. (Jedenfalls solange ich nicht in der Mafia arbeite..)

Meine Hunde sind zufällig hier zusammengekommen und mögen sich auch alle sehr gern. Aber deswegen sind sie nicht verwandt und auch kein Rudel.

 

so weit

Maico

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wow, hier lernt man ja echt was...ändert aber nichts daran, dass ein Hund nicht über 8 stunden allein bleiben soll.

Insofern

Aria

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Einem Hund fällt das Alleinesein nicht leichter mit einem Artgenossen im Haus. Wobei "mal" 8h nicht eine Katastrophe sein müssen, nur nicht regelmässig.

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Minuten schrieb mikesch0815:

Einem Hund fällt das Alleinesein nicht leichter mit einem Artgenossen im Haus

 

Meinst du nicht, dass es nicht ganz so langweilig ist, wenn sie zu zweit (oder mehr) sind als ganz allein?

Ich habe das Gefühl, dass es für einen Hund leichter ist, wenn noch irgendein Mensch/Hund im Haus ist, auch wenn der nur am Compi hockt und  nicht mit dem Hund spielt.

Sonst allein in der Wohnung ist es doch wirklich absolut tot.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 24 Minuten schrieb Aria2012:

Ihr hängt euch aber auch an Worten auf...entspannt euch mal.

 

:danke

Ja, diese Unsitte mit der Wortklauberei  ist hier so eingerissen ...

Als wenn zu Weihnachten die Goldenen Wortwaage verliehen würde. :D

 

Die beiden manchen's richtig:

 

5a16fe728003f_JoeCool.jpg.11a7ef8215469eee75f0f633a3f75bea.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute schrieb Nebelfrei:

 

Meinst du nicht, dass es nicht ganz so langweilig ist, wenn sie zu zweit (oder mehr) sind als ganz allein?

Ich habe das Gefühl, dass es für einen Hund leichter ist, wenn noch irgendein Mensch/Hund im Haus ist, auch wenn der nur am Compi hockt und  nicht mit dem Hund spielt.

Sonst allein in der Wohnung ist es doch wirklich absolut tot.

 

Nein, meine Erfahrung und Erlebnisse zeigen mir, dass Hunde, die nicht alleine bleiben können, ein zweiter Hund und manchmal auch ein anderer Mensch nicht viel hilft. 

 

Deshalb finde ich es so wichtig, dass jeder Hund (auch prophylaktisch) das Alleinebleiben lernt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die sind auch kein Rudel.

 

so feststellend

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Minuten schrieb Nebelfrei:

 

Meinst du nicht, dass es nicht ganz so langweilig ist, wenn sie zu zweit (oder mehr) sind als ganz allein?

Ich habe das Gefühl, dass es für einen Hund leichter ist, wenn noch irgendein Mensch/Hund im Haus ist, auch wenn der nur am Compi hockt und  nicht mit dem Hund spielt.

Sonst allein in der Wohnung ist es doch wirklich absolut tot.

 

Meine Fellnasen warten einfach. Auf mich. Egal ob alleine oder zusammen. 

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hmmm, überzeugt  ich nicht, es bleibt ihnen ja nichts übrig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hatte mehrere Nordische in Betreuung, die nicht alleine bleiben konnten, obwohl sie hündische Gesellschaft hatten. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Tierheim Manresa: OBI-WAN, 8 Monate, Podenco Andaluz - hat trotz seines Alters ein eher mittleres Energielevel

      OBI-WAN: Podenco Andaluz (Talla Grande) , Geb.: Oktober 2018 , Gewicht: 14 kg , Höhe: 52 cm (im Wachstum)   OBI-WAN kam als Fundhund zu uns und der Besitzer konnte weder ermittelt werden, noch hat er nach OBI-WAN gesucht. OBI-WAN ist ein wahrer Sonnenschein…er hat mit absolut niemandem Probleme. Egal, ob Mensch oder andere Hunde, OBI-WAN liebt sie alle. Kinder (die in einem schon verständigen Alter sind) sind für ihn das Größte…mit ihnen kann man so wunderbar spielen und toben.

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Eure Meinung: Hund und Beruf

      Hallo zusammen   Ich spiele schon lange mit dem Gedanken,  einen Hund zu halten. Nachdem ich nun einiges abgeklärt habe, weiß ich immer noch nicht, ob ich einem Hund ein glückliches Zuhause schenken kann.    Mich würde dabei sehr die Meinung von anderen Hundehaltern interessieren.    Zu mir Ich bin 30 Jahre und lebe alleine in einer ca. 90 qm Mietwohnung. Ich habe einen sehr großen Balkon und den kleinen Garten kann ich auch nutzen.  Mein Vermieter ist mi

      in Der erste Hund

    • Hündin lockt seit 1 Monat Rüden an (trotz Operation als Gebärmutterentzündung hatte). Ist das noch normal?

      2009 legten wir uns einen Hund(weiblich) zu.   Da mein Vater strikt gegen eine Kastration war, kam es ihn gelegen das der Tierarzt (der selbst meinte eine OP sei überflüssig) Spritzen vorschlug.   Also ließen Wir unseren Hund vier Jahre lang Spritzen damit er keine Kinder bekommt (der Arzt hat nicht genau darauf geachtet das es in regelmäßigen Abständen ist -auf den Tag genau). In diesen Zeitraum lockte sie keine Hunde an.   Im August 2013 blutete sie schließlich (w

      in Hundekrankheiten

    • Zweithund, immer ein Wunsch oder irgendwann auch nicht mehr?

      Hallo ihr Lieben,   einige von euch kennen und kannten meine Hunde. Zuletzt als Paar gehalten haben wir Fly und Minos. Vorher hatten wir unseren Lucky und holten Fly dazu. Gofy, mein erster Hund, war immer Einzelhund. Wir (mein Mann und ich) hatten also insgesamt seit über zwanzig Jahren immer zwei Hunde im Haus.   Unsere Fly haben wir im September 2018 beerdigt, was ein tiefes Loch gerissen hat.   Mein Mann wollte aber gerne wieder eine kleine Hündin. So fande

      in Hunderudel

    • Schilddrüsen Unterfunktion: TU-Wert steigt immer weiter an, trotz immer niedriger Dosierung!?!

      Hallo zusammen!   Ich habe ein großes Problem mit meinem 9 Jahre alten Dobermann-Rüden und brauche Eure Ratschläge und Erfahrungen zum Thema Schilddrüsen Unterfunktion:   Mein Hund wiegt 32 Kg und bekommt seit 7 Jahren Thyroxin. Angefangen haben wir mit einer Dosis von 0,6mg. Dann haben wir die Blutwerte regelmäßig kontrolliert und die Dosis wurde auf 0,8mg morgens und 0,7mg abends erhöht. Der TU-Wert pendelte sich bei 3,2 ein (ich lebe im Ausland, der Minimalwert liegt bei 1

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.