Jump to content
Hundeforum Der Hund
Vaneyla

Wunsch: Hund /Trotz Beruf? Quälerei?

Empfohlene Beiträge

Ne Schüssel Kekse? Bist du besoffen?!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb DerOlleHansen:

 

:danke

Ja, diese Unsitte mit der Wortklauberei  ist hier so eingerissen ...

Als wenn zu Weihnachten die Goldenen Wortwaage verliehen würde. :D

 

Die beiden manchen's richtig:

 

5a16fe728003f_JoeCool.jpg.11a7ef8215469eee75f0f633a3f75bea.jpg

 

Kommentar entfernt.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Seit Piña bei uns ist , fällt Ferun das alleine bleiben leichter, so zumindest mein Eindruck.

Früher ist sie mir auch im Haus oft irgendwann gefolgt, wenn ich z.b. nach oben ins Büro bin oder

ins Bad, dauerte es nicht lange und Ferun legte sich auch oben auf ihr Kissen.

Jetzt bleibt sie meist mit Piña unten, kommt vielleicht mal kurz hoch schauen aber geht dann wieder

nach unten.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich verstehe die Diskussion mal wieder nicht. Die TE will den Hund doch gar nicht so lange allein lassen, sondern fragt nach Vorschlägen um das zu lösen. 

ich finde das mit Betreuung durchaus vorstellbar, wenn es gut geplant wird. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hier kann man sich echt nur noch an den Kopf fassen...

 

@Vaneyla

Ich bin selbst in der Situation einer 40 Std Woche und mein Hund und ich kommen prima klar. Ich habe einen Hundesitter (kostenlos, da familiär) und es stört meine Hündin überhaupt nicht, dass die Action mit mir erst abends stattfindet. Tagsüber wird hauptsächlich geschlafen oder kurz Pipi gemacht - das wars. Sie hat in den letzten zwölf Monaten keinerlei Schäden davon getragen - ganz im Gegenteil. Von der Straßenhündin die keine Regeln kannte zur wohlerzogenen jungen Hundedame (nebst junghundtypischen Eskalationen). Alles tutti.

 

Ich sage dir also: Es ist absolut machbar, wenn die Rahmenbedingungen stimmen. Schau ob du jemanden findest, bei dem du deinen Hund tagsüber lassen kannst (und such dir am besten noch einen Ersatz direkt dazu, denn vllt möchte die Person auch mal in den Urlaub oder wird krank etc.) und besprich deinen Plan mit den Betreuern im TH. Nicht jeder Hund kommt mit mehreren Bezugspersonen klar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zum Trollen: Ich finde nicht, dass man ein Troll ist, nur weil man eine andere Meinung hat, die zur Zeit gerade übliche Fachsprache des Forums nicht fließend spricht, relativ neu im Forum ist oder etwas pampig antwortet.

 

Zum Alleinbleiben: Ich weiß von Leuten aus dem Tierschutz, dass manche Pflegehunde trotz der Anwesenheit von mehreren Hunden, mit denen sie sich gut verstehen, nicht allein bleiben können, wenn die neue Bezugsperson weggeht. Scheint wirklich jeweils vom Hund abzuhängen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 8 Minuten schrieb Laikas:

Zum Trollen: Ich finde nicht, dass man ein Troll ist, nur weil man eine andere Meinung hat, die zur Zeit gerade übliche Fachsprache des Forums nicht fließend spricht, relativ neu im Forum ist oder etwas pampig antwortet.

:danke

 

"Trollen" geht anders. Und was heißt schon "pampig"? Man könnte auch sagen, eine herzerfrischende und offen Art der Kommunikation!  :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Vaneyla

Wäre es möglich, den Hund im Tierheim tagsüber betreuen zu lassen und Du würdest ihn nachts und am Wochenende zu Dir nehmen? Es hätte den Vorteil, dass der Hund sich nur auf eine neue Situation einstellen müsste.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Minuten schrieb palisander:

@Vaneyla

Wäre es möglich, den Hund im Tierheim tagsüber betreuen zu lassen und Du würdest ihn nachts und am Wochenende zu Dir nehmen? Es hätte den Vorteil, dass der Hund sich nur auf eine neue Situation einstellen müsste.

 

Ich denke nicht, das sowas möglich sein wird, dann würde der Hund ja einem anderen Tier den Platz wegnehmen....

Finde das selbst irgendwie auch keine so gute Idee, vielleicht hat der Hund dann ja Angst, daß er wieder dorthin gebracht wird und wieder bleiben muß, wär zumindest in der Anfangszeit wohl möglich und wohl nicht förderlich für einen guten Start.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Tierheim Manresa: OBI-WAN, 8 Monate, Podenco Andaluz - hat trotz seines Alters ein eher mittleres Energielevel

      OBI-WAN: Podenco Andaluz (Talla Grande) , Geb.: Oktober 2018 , Gewicht: 14 kg , Höhe: 52 cm (im Wachstum)   OBI-WAN kam als Fundhund zu uns und der Besitzer konnte weder ermittelt werden, noch hat er nach OBI-WAN gesucht. OBI-WAN ist ein wahrer Sonnenschein…er hat mit absolut niemandem Probleme. Egal, ob Mensch oder andere Hunde, OBI-WAN liebt sie alle. Kinder (die in einem schon verständigen Alter sind) sind für ihn das Größte…mit ihnen kann man so wunderbar spielen und toben.

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Eure Meinung: Hund und Beruf

      Hallo zusammen   Ich spiele schon lange mit dem Gedanken,  einen Hund zu halten. Nachdem ich nun einiges abgeklärt habe, weiß ich immer noch nicht, ob ich einem Hund ein glückliches Zuhause schenken kann.    Mich würde dabei sehr die Meinung von anderen Hundehaltern interessieren.    Zu mir Ich bin 30 Jahre und lebe alleine in einer ca. 90 qm Mietwohnung. Ich habe einen sehr großen Balkon und den kleinen Garten kann ich auch nutzen.  Mein Vermieter ist mi

      in Der erste Hund

    • Hündin lockt seit 1 Monat Rüden an (trotz Operation als Gebärmutterentzündung hatte). Ist das noch normal?

      2009 legten wir uns einen Hund(weiblich) zu.   Da mein Vater strikt gegen eine Kastration war, kam es ihn gelegen das der Tierarzt (der selbst meinte eine OP sei überflüssig) Spritzen vorschlug.   Also ließen Wir unseren Hund vier Jahre lang Spritzen damit er keine Kinder bekommt (der Arzt hat nicht genau darauf geachtet das es in regelmäßigen Abständen ist -auf den Tag genau). In diesen Zeitraum lockte sie keine Hunde an.   Im August 2013 blutete sie schließlich (w

      in Hundekrankheiten

    • Zweithund, immer ein Wunsch oder irgendwann auch nicht mehr?

      Hallo ihr Lieben,   einige von euch kennen und kannten meine Hunde. Zuletzt als Paar gehalten haben wir Fly und Minos. Vorher hatten wir unseren Lucky und holten Fly dazu. Gofy, mein erster Hund, war immer Einzelhund. Wir (mein Mann und ich) hatten also insgesamt seit über zwanzig Jahren immer zwei Hunde im Haus.   Unsere Fly haben wir im September 2018 beerdigt, was ein tiefes Loch gerissen hat.   Mein Mann wollte aber gerne wieder eine kleine Hündin. So fande

      in Hunderudel

    • Schilddrüsen Unterfunktion: TU-Wert steigt immer weiter an, trotz immer niedriger Dosierung!?!

      Hallo zusammen!   Ich habe ein großes Problem mit meinem 9 Jahre alten Dobermann-Rüden und brauche Eure Ratschläge und Erfahrungen zum Thema Schilddrüsen Unterfunktion:   Mein Hund wiegt 32 Kg und bekommt seit 7 Jahren Thyroxin. Angefangen haben wir mit einer Dosis von 0,6mg. Dann haben wir die Blutwerte regelmäßig kontrolliert und die Dosis wurde auf 0,8mg morgens und 0,7mg abends erhöht. Der TU-Wert pendelte sich bei 3,2 ein (ich lebe im Ausland, der Minimalwert liegt bei 1

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.