Jump to content
Hundeforum Der Hund
Estray

Frustrierter Dobermann

Empfohlene Beiträge

vor 25 Minuten schrieb asti:

Da sich die Leckerlies manchmal verhaken, lege ich immer ein Leckerlie in die Schale, während Tom sucht. Tom liebt das Spiel.

 

Du @asti ... darf ich Dich fragen, wozu man die dazugehörige Automatik dann noch benötigen würde? (ganz harmlos gemeint, der reinen Logik wegen ..)

Eigentlich könnte ein Hund doch dann auf was anderes treten und ein Leckerlie aus einer Untertasse schlabbern ...

 

(PS: und wenn man das Treteteil versteckt ... dann wird so ein Spiel eigentlich viel komplexer und damit interessanter ... )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 19 Stunden schrieb Rosilein:

Du @asti ... darf ich Dich fragen, wozu man die dazugehörige Automatik dann noch benötigen würde? (ganz harmlos gemeint, der reinen Logik wegen ..)

Eigentlich könnte ein Hund doch dann auf was anderes treten und ein Leckerlie aus einer Untertasse schlabbern ...

 

(PS: und wenn man das Treteteil versteckt ... dann wird so ein Spiel eigentlich viel komplexer und damit interessanter ... )

 

Klar darfst du mich fragen: man braucht es dann eigentlich nicht. Tom habe ich vor Jahren das Spiel mal gekauft und es auf kurzer Distanz aufgebaut. Ich habe dann das Spiel durch ein weiteres entfernen, später durch verstecken des Tretteils interessanter machen wollen. Da Tom nun wusste, worauf es ankommt, habe ich es bei dem Spiel gelassen. Aber natürlich kann man das auch auf andere Dinge aufbauen. Steht allerdings das Leckerliegebteil in Höhrweite zum Tretteil, so tritt Tom so lange auf das Tretteil bis er die Bewegung das Leckerliegebteil hört.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das dauert viel zu lange und der Weg ist viel zu kurz. Außerdem würde ich das Ding nicht auf den Tisch stellen. Wir habe das Gerät auch und mein Hund findet das Lustig. Die alten Leute im Heim fanden das bei der Vorführung auch lustig. Ich leg keine Leckerchen rein, außer zum Schluss wenn nix mehr kommt, damit ich schneller beim Knopf bin als mein Hund und den schonmal wegnehmen kann.

 

Wir hatten das Gerät jetzt auch in der Hundeschule, da gibts ganz viele Hunde die haben Angst vor dem Taster, dem Gerät, den Geräuschen. Ich finde das Ding hat durchaus eine Berechtigung und wenn es nur dazu da ist, das der Hund selbstsicherer wird. Oder das es Spaß macht. Es muss nicht alles immer einen Sinn haben, hauptsache es macht Spaß.

 

Ob das dem Dobermann Spaß macht wage ich mal zu bezweifeln. Jedenfalls nicht wenn nichts rauskommt (kann man einstellen) und das rumgeeiere davor ist auch nicht so Zielführend.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich frag mich auch immer, wozu das gut sein soll. Also jetzt nicht im Sinne von pädagogisch wertvoll, sondern: Wozu brauche ich ein Gerät für etwas, was ich mit einem simplen Clicker genauso gut spielen kann? So ein ähnliches Teil hatte ich mal in einem amerikanischen Clip gesehen, aber da hat es für mich noch ein wenig Sinn ergeben. Denn diese Variante wurde nicht mittels so eines Targets ausgelöst, sondern per Fernbedienung. Da kann ich mir das noch vorstellen als Hilfsmittel zur externen Belohnung. (Ok, man könnte auch den Auslöser der hier gezeigten Variante einfach als Fernbedienung nehmen, ist aber ziemlich unhandlich. Zumal wenn man parallel noch einen Clicker verwenden will.) Aber sonst?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...