Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Gio

Hautprobleme

Empfohlene Beiträge

Hallo Hundefreunde,

 

wir haben einen Hund aus Thailand adoptiert. Er war damals noch sehr jung und hatte viel Angst, die sich aber mittlerweile fast ganz gelegt hat. Nur bei Krach ist er noch empfindlich.

Er ist jetzt 4 Jahre alt. Haben noch eine Jack Russel- Hündin mit der er sich aber gut versteht. Sie ist natürlich Chefin.

Jetzt haben wir das Problem, das seine Haut total rot-braun wird und er sich viel leckt. Die Tierärztin hat uns MCP-Tropfen verschrieben, weil er es auch am Magen hat und laufend Gras gefressen und sich übergeben hat. Gegen die Juckerei und Leckerei hat sie apoquel 16mg verschrieben. Ist auch ein bisschen besser geworden, er schießt nicht mehr wie angestochen durch die Wohnung, was er Abends gemacht hat, als wenn ihn was gestochen hat.

 

Wir füttern "Josera sensitiv". das ist ohne Getreide und jegliche Zusatzstoffe. Kennt Jemand das Problem.

Danke schon jetzt für Eure Antworten.

P1070853.JPG

P1070852.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Thema geschlossen weil doppelt.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hautprobleme

      Hallo Hundefreunde,   wir haben einen Hund aus Thailand adoptiert. Er war damals noch sehr jung und hatte viel Angst, die sich aber mittlerweile fast ganz gelegt hat. Nur bei Krach ist er noch empfindlich. Er ist jetzt 4 Jahre alt. Haben noch eine Jack Russel- Hündin mit der er sich aber gut versteht. Sie ist natürlich Chefin. Jetzt haben wir das Problem, das seine Haut total rot-braun wird und er sich viel leckt. Die Tierärztin hat uns MCP-Tropfen verschrieben, weil er auch manchmal wie angestochen durch die Wohnung läuft, als ob ihn was gestochen hätte. Dadurch ist er auch ein bisschen ruhiger geworden, aber das Leckproblem haben wir immer noch. Wir füttern "Josera sensitiv". das ist ohne Getreide und jegliche Zusatzstoffe. Kennt Jemand das Problem. Danke schon jetzt für Eure Antworten.

      in Gesundheit

    • BETTY - schwerste Hautprobleme quälen sie :-(

      BETTY
      ist gesundheitlich ein absoluter Notfall. Die 10 Jahre alte Maremmano-Mix?-Hündin kam als Saugwelpe ins Tierheim und wurde mit der Flasche aufgezogen. Sie hat seit Jahren schwerste Hautprobleme und leidet im wahrsten Sinn des Wortes unter ihrer Erkrankung. Gerade deshalb ist es immens wichtig, dass wir sie schnell aus dem Tierheim herausholen und in ein ruhiges Zuhause umsetzen können.   http://www.cani-italiani.de/zuhause-gesucht/huendinnen/betty/

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Wir sind jetzt auch dabei - Mein Hund hat ganz starke Hautprobleme

      Hallo an alle, ich freue mich, diesen Chat gefunden zu haben. Seit ca. vier Monaten wohnt Paula (Labrador-Mix, Mix unbekannt, Alter unbekannt) jetzt bei mir. Sie kommt aus dem Tierheim, über ihre Vorgeschichte ist wenig bekannt. Leider wurde mir im Tierheim auch nicht das gesagt, was bekannt war: Paula ist sehr krank, es kann sein, dass sie Allergien (angeblich Rind, Lamm und Futtermilben) hat, vielleicht ist es auch etwas ganz anderes (Sarcoptes-Mlben?). Da sie als Pflegefall gilt, wurde sie im Tierheim weiterhin umsonst behandelt, diese Behandlung bestand allerdings nur aus Kortisongabe. Daher gehen wir jetzt nicht mehr dorthin. Nach einem kurzen Abstecher zu einer Heilpraktikerin sind wir jetzt bei einer Spezialistin für Hautkrankheiten. Diese meint, sie hat noch nie einen Hund gesehen, der von so vielen (Anzahl und Arten) Bakterien befallen sei. Sie bekommt jetzt erst einmal sechs Wochen Antibiotika. Nach wie vor macht der Juckreiz uns beide wahnsinnig. Seit wir barfen, stinkt sie zumindest nicht mehr so schlimm. Abgesehen davon, dass das alles mächtig ins Geld geht, ist Paula mein erster Hund, so dass ich mich auch was das Wissen und die Erfahrung angeht überfordert fühle. Dann hat sie es auch noch vor drei Tagen fertig gebracht, sich eine Zehe im rechten Hinterlauf zu brechen. Jetzt schleppe ich sie mehrmals täglich drei Stockwerke hoch und runter. Daher werde ich bestimmt ganz viele Fragen stellen. Jetzt schon einmal: Gibt es Leidensgenossen, was das unklare Hautbild angeht? Die jetzige TÄ meint, der Allergietest, der im Tierheim gemacht wurde, sei nicht wirklich aussagekräftig, zumal alles unter der Kortisongabe verfälscht sei. Paula kratzt sich bevorzugt an den Ohren, der Schnauze, den Achseln und am Bauch, egal, was ich ihr zu fressen gebe. Besonders schlimm ist es gleich morgens und wenn wir vom Feld oder aus dem Wald nach Hause kommen. Auch nachts kann es schlimm werden. Könnt ihr mir irgendwelche Tipps geben? Danke schon mal Gabi

      in Hundekrankheiten

    • Hautprobleme beim Dobermann

      Mein Dobermannrüde hat seit einigen Tagen am rechten Hinterlauf eine 2,00Euro Stück kahle Stelle mit kleinen Pusteln....! Der Dobermann einer Bekannten hatte das vor längerer Zeit auch, und der Tierarzt meinte das sei Rassetypisch aufgrund des wenigen Fells,knn es schon mal vorkommen, das es mal eine kahle Stelle gibt,die dann sehr langsam wieder zuwächst. Ist das so?? Ist das Rassetypisch??Was kann man dagegen machen (außer zum Tierarzt gehen)? Würd gern mal Rassekenner fragen, ob einer dieses Problem kennt und Infos dazu hat....! Grüßle und danke schon mal!

      in Pinscher - Schnauzer - Herdenschutzhunde - Molosser - Schweizer Sennenhunde


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.