Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
MmeParapluie

Giardien und nun vermutlich auch noch die Blase verkühlt

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

 

vor ca 2 Wochen habe Balou nach ständig wechselnden Kot (fest/weich) die Diagnose Giardien bekommen. Wir nehmen Metrobactin 500mg im 2 Durchgang (5-5-5) und bisher hat es den Anschein, dass es sehr viel besser geworden ist. Wir müssen noch 2 Tage Metrobactin nehmen und hoffen dass es dann weg ist. Gestern waren wir unterwegs und heute kam der erste Schnee und schwups habe ich das Gefühl, er hat sich die Blase verkühlt. Er verliert seit heut morgen immer wieder ein bisschen Urin beim schlafen und manchmal tropfts auch beim laufen. Ansonsten ist er fit wie immer. Er rennt auch nicht öfter zur Tür wie sonst. Ich habe ihm eben eine Wärmflasche gemacht und ihn draufgelegt und auch Nieren-Blasen-Tee gekocht . Ich muss morgen früh sowieso zum Arzt die Röhrchen für die Kotproben holen und würde dann direkt ein wenig Urin mitnehmen. Hat jemand noch irgendwelche tips? 

D0CBD4F5-197A-4135-82D3-E3D77AA53E7D.jpeg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tipps habe ich keine, aber ich wünsche dem armen Kerlchen gute Besserung. :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kenne einen sehr guten Link, weiss aber nicht ob ich den hier einstellen darf.

Was machen wir da?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann dir noch das Leishmaniose-Forum ans Herz legen. Da kannst du auch als Gast Fragen stellen wenn du dich nicht anmelden magst.

Die Hilfe kommt sehr schnell und ganz bestimmt :) Alles Gute für Euch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

@Waldklee Setz ihn doch einfach rein (interessiert mich auch :)). Kannst ja auch deinen eigenen Beitrag bei der Moderation melden mit der Frage, ob der ok ist ( Mauszeiger im Beitrag nach oben rechts schieben -> Melde-Button erscheint)

 

@MmeParapluie Tolles Foto! Viel Liebe und Pflege hat er ja schon. Bei Verdacht auf Blasenentzündung mache ich auch nicht mehr als frischen Urin zum TA zu bringen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

link entfernt - Copyright unklar

 

 

ich hoffe das ist so erlaubt?

 

Danke für den Hinweis Laikas

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Waldklee,

 

leider muss ich den link entfernen, weil ich trotz intensiver Suche keinerlei Hinweise auf ein Copyright finden konnte.

Aus dem Coporight sollte die Erlaubnis für eine Weitergabe der Informationsseite bei Quellenangabe hervorgehen.

 

Das ist hier leider nicht ersichtlich, weshalb ich den link vorsorglich entfernt habe.

 

Du kannst dich mit dem Verfasser des Textes in Verbindung setzen, evtl. hat dieser an anderer Stelle diese Erlaubnis auf seinen Seiten veröffentlicht.

Für seine Aktivitäten im Heraldik-Bereich wird aber ausdrücklich auf eine erlaubte Verbreitung nur unter vorheriger Genehmigung verwiesen, weshalb wir umso mehr auf einen Genehmigungsnachweis achten müssen.

 

Bevor du das allerdings tust, überlege ob es sich tatsächlich lohnt. Zwar werden auf dieser Seite gute allgemeine Infos zu Giardien und deren alternative (Begleit-) Behandlung gegeben - sie sind aber auf KATZEN zugeschnitten.

Trotzdem danke für deine Mühe :)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@marcolino Ich achte bei den Links, die ich hier einstelle, gar nicht auf sowas :ph34r:

Idee: Bei Interesse der Threaderstellerin, kann sie ja @waldklee eine Nachricht über das Forumssystem schicken (Maus über den Usernamen halten, der links im Beitrag genannt ist -> ganz unten "Nachricht")

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Laikas Solltest du aber - bitte :)

 

Ich war auch etwas überrascht, keinerlei Hinweis zu diesem Text gefunden zu haben. Das ist eher selten, normalerweise wollen die Autoren solcher Texte gerne eine Weiterverbreitung unter Nennung ihres Namens.

Das ist eher exotisch, aber im Zweifelsfalle müssen wir da einfach so entscheiden, dass eine mögliche Urheberrechtsverletzung ausgeschlossen wird.

 

Tut mir leid :(

 

Schaut mal hier, da ist es eindeutig. Der Autor gibt die Erlaubnis ausdrücklich immer am Ende seiner Veröffentlichungen:


Giardien beim Hund, Tierarzt Dr. Rückert

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Der Satz von Dr. Rückert aus Deinem Link, @marcolino, hat mir besonders gefallen:

 

"Über den weiteren Verlauf entscheidet dann das Immunsystem, und das ist meist ganz gut drauf, denn sonst wären wir alle schon lange mit einer kollektiven Riesen-Scheißerei aus dieser Welt abgetreten."

 

War aber generell gut zu lesen. Hatte mir persönlich schon die Frage gestellt, woher dieser ... hhhm ... für mich doch recht neuzeitliche Erreger einst wohl hergekommen sein mag ;) (war bis heute nur zu faul, das zu recherchieren ... ok, hat sich jetzt erledigt, die Dinosauerier war'ns :)).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.