Jump to content

Deine Hunde Community!

über 36.000 Mitglieder

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.

✔️  Hier anmelden

Hundeforum Der Hund
Fiona01

Social walk, bei euch auch?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

 

ich habe ja schon einmal darüber geschrieben, dass es bei uns viele Neuhundehalter gibt. Und natürlich laufen wir auch immer mal zusammen und kommen ins Gespräch. So wurde mir jetzt von drei verschiedenen Leuten, die mit ihren jungen Hunden in eine Hundeschule gehen, davon erzählt, dass sie an einem sog. Social walk teilgenommen haben. Durch die Bank kam positive Resonanz.

Gibt es diese Social walks bei euch auch, oder konntet ihr mal einen beobachten?

 

Ich weiß noch, als wir unseren Rüden Lucky, 39 cm hoch,  hatten und regelmäßig zu einem See in der Nachbarschaft gefahren sind, da standen wir auf einmal mitten in einer zehnköpfigen Gruppe von Berner Sennenhunden plus Besitzern, die sich sonntags regelmäßig dort trafen. Lucky konnte bis dahin Berner Sennenhunde auf den Tod nicht ausstehen, was sich dann aber in dieser zehnköpfigen Gruppe ganz schnell erledigte, weil lebensmüde war er dann doch nicht. ;)

 

So hatte deren Social walk für uns dann auch noch einen Vorteil und Lucky kapierte, dass nicht alle Berner Sennenhunde doof sind. :)

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Vielleicht eben noch kurz erklärt, was ein Social walk ist: 

Es handelt sich dabei um einen  Trainingsspaziergang in der Gruppe, bei dem man sozial unsicheren oder ungeübten Hunden die Möglichkeit gibt, sich in Anwesenheit anderer Hunde und Menschen zu entspannen und dazuzulernen und mit Situationen umzugehen.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Mmmhhhhh. .... gab doch schon ein ähnliches Thema : Pack-Walks 

.... wenn ich mich richtig entsinnen kann.....

 

Social Walks werden bei uns in der Gegend angeboten. .... ist nix für uns! Khan mag seine Ruhe! Und ich auch! Wenn uns nach Gesellschaft bedarf treffen wir uns mit Freunden / Bekannten und deren Hunden zum laufen. Und übungsbedarf zwecks Verhalten und Hundebegegnungen gibt es zum Glück nicht.  Ausser bei seinen 2 "Feinden" ist ihm das total wurschd. ....

Ausserdem ist er in großen Hundegruppen eher angenervt mit der Zeit...... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hier ist das Packwalk Thema

 

Wobei ich Packwalks nicht vor allem als 'therapeutisch' ansehe.

 

Annsich finde ich das ja gut, vor allem bei Eigenbrödlerinnen wie Wega, aber irgendwie nützt es auch nicht viel, einfach miteinander laufen ist ja selten ein Problem, eher zb Frontalbegegnungen. Und bei uns nur, wenn es an der Leine ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hier gibt's Pack Walks (der Link wurde ja schon gepostet)

 

Heute erst wieder an einem teilgenommen:) die dienen bei uns aber keinem lern Zweck, sondern sind einfach nur ein gemeinsames spazieren gehen als Gruppe mit anderen Hunden und Haltern. 

 

So "Social walks" gibt es hier von hundeshulen (gegen bezahlung und mit Trainer). Manche Leute machen das hier auch privat und versuchen das mit ihren schwierigen Hunden dann halt so untereinander sich zu helfen (ohne Trainer dann natürlich). :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Social Walks bietet meine Hundeschule ab und an mal an.

An Pack Walks habe ich früher regelmässig teilgenommen. Wir hatten hier eine Gruppe im Ort, die sich jeden Sonntag traf.

Leider war da damals ein Mann dabei, der seine Rottweiler als Statussymbol seiner Männlichkeit ansah.

Als sein Rüde in die Pubertät kam, hat er meinen älteren Rüden ständig provoziert.

Die Reaktion des Besitzers war: "Das stört mich nicht, mein Hund gewinnt eh."

Und dann kam es tatsächlich zur Klopperei, mein Hund bekam ein Loch in den Hals und die Reaktion des Besitzers war diesmal:

" Da müssen wir die Hunde mal auf mein Grundstück sperren, dann hast du nur noch einen Hund."

Die Tierarztrechnung des entzündeten Bisses hab ich selbst bezahlt und das war ach mein letzter Besuch dieser Gruppe, die sich dann aber tatsächlich recht flott auflöste.

Leider habe ich seitdem eine Aversion gegenüber Rottweilern. Ich mag sie einfach nicht mehr, obwohl ich auch völlig normal und vernünftig erzogene kenne.

 

Ich treffe mich ab und an mit einer Bekannten und ein paar mal im Jahr ist Treffen meiner Rasse zu verschiedenen Anlässen (Wanderungen, Züchtertreffen, .....), da sind wir mit großen Gruppen unterwegs.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Okay, die Social walks die ich hier meinte, finden mit Hundetrainern/über die Hundeschule statt. Und bei allen drei Hundehaltern, die ich oben erwähnte, sind es auch drei verschiedene Hundeschulen, die das anbieten. :)

 

Diese Pack walks kenne ich wieder nicht, zumindest nicht so, dass die jemand organisiert. Bei uns hier ergibt sich das oft, dass der eine den nächsten trifft und wieder den nächsten und wieder ...

Ich kann mich dran erinnern, das war aber eher die Ausnahme, dass wir mit zwei eigenen Hunden loszogen und zum Schluss waren wir zu Elft. Das war echt Klasse! :)

 

@Newi : Ohje, das war ja mies. Und echt schade,, wenn sich eine tolle Gruppe wegen so eines Menschen dann auflöst. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.