Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Xeniaa

Hilfe - Hundewelpe wird nicht zurück gegeben an uns!

Empfohlene Beiträge

Habe Fotos gesehen, wie die Kinder mit dem Hund umgehen ( dürfen) das ist doch kein Spielzeug und dulde es nixht den Hund da kaputt gehen zu lassen. Es geht jetzt aber mehr um die rechte hier in diesem Fall und den Vertrag. 

 

Hund hin oder her, ich bereue die Entscheidung und werde alles dafür tun das ich es wieder selbst in der Hand habe das es diesem Hund gut geht. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es geht hier über diverse Tierschutzvereine und Ver Amt nicht. Es geht um den Kaufvertrag und Eigentümer sind wir, da auf uns registriert und Kaufvertrag ungültig dh. Sie Menschen dort haben nichts mehr woran die fest machen das es ihr Hund ist?  Sie ist auf uns registriert, gechipt alles. Zibilklage ja,  selbst Schadensersatz Ansprüche sind im Vertrag als Klausel geltend gemacht. Und es ist in Deutschland so: an Verträge muss man sich von beiden Seiten halten!  Ich habe auch Rechte nicht nur die Dame. Und ich werde meinen Hund zu mir zurück holen, das hat sie damit erzielt, das sie uns ein betreten ihres Grundstücks verboten hat ist auch okay. Widerspricht aber dem Vertrag deswegen Rücktritt und auch rechtens und jetzt den Hund da raus bekommen ja könnte echt heulen. Hin fahren Hund rufen, einpacken, Tschüss. Ich mache mich dabei nicht strafbar. Sie schon: Unterschlagung. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Minuten schrieb Xeniaa:

Es geht um den Kaufvertrag und Eigentümer sind wir, da auf uns registriert und Kaufvertrag ungültig dh

 

Noch mal... Vertrag ist unterschieben, also gültig. Ob die Klauseln wirksam werden können kann nur ein Gericht entscheiden. Einzige Möglichkeit das zu beschleunigen... VET Amt einschalten.

 

vor 4 Minuten schrieb Xeniaa:

Hin fahren Hund rufen, einpacken, Tschüss. Ich mache mich dabei nicht strafbar. Sie schon: Unterschlagung. 

 

und das wäre Diebstahl, auch wenn ihr es nicht wahr haben möchtet..

 

Erst mal überlegen, dann handeln. Ist oft sinnvoller !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aber der Vertrag ist durch den Rücktritt nichtig und wir haben Anwälte die uns zugesichert haben das es so ist. Jedoch verweigert sie die herausgebe des Hundes. Ich habe gelesen das die Herausgabe aber jetzt nach Vertragsauflosung ihre Pflicht ist und dann mit Gerichtsvollziehern dort herausgeholt werden kann. Ich hoffe das alles dauert nicht all zu lang :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann Klage.... Einzige Möglichkeit. Ohne Gericht wirst du keine Rausgabe erreichen. Spricht das Gericht gegen dich, kann es sehr teuer werden und das ist in so einem Fall oft zutreffend 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir sind gut versichert und mir sind die Kosten fällig egal und in dem Falle ist sie die Trägerin nicht wir... Vertragsbruch hat sie geleistet und nicht wir... Aber egal ich schreibe morgen nochmal meine Erfahrung vom RA nieder und schaue dann was raus kommt. Vertrag ist fest und nicht anfechtbar, alles rechtens so wie auch von unserer Seite. Das was strafbar ist, dass die Person den Hund trotz Eigentumsverlust durch Rückruf einbehält. Selbst Schadensersatz werde ich einklagen. 

 

Ich finde es zum kotzen was hier in Deutschland mit Tier und Mensch gemacht wird. Es gibt kaum Tierrechtsanwälte die vertreten sind, weil es keinen interessiert?  Vergibst du deinen Hund und der Hund kommt zu dir nicht zurück, denkst du dann auch nur über die Kisten vor Gericht Nach? Danke für nix 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich überlege VOR dem Verkauf;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Deswegen ja der geschützte Vertrag ;) außerdem waren wir vorher vor Ort und haben geschaut also nichts vorzuwerfen oder? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Du hast Recht, ich bin Laie, habe mich aber schon ein wenig mit solchen Verträgen auseinander gesetzt. Ich vermute daher, dass du kaum Chancen hast, auch wenn ich dir lieber was anderes sagen würde.

Wenn der Hund nicht gut behandelt wird, wirst du dies beweisen müssen. Dies ist nicht wirklich einfach. Die Familie verstößt mit dem Verbot, den Hund zu besuchen, meiner Vermutung nach auch nicht wirklich gegen den Vertrag, da die Klausel nicht wirksam sein dürfte, da sie gegen geltendes Recht verstößt. So habe ich es zumindest in meiner Laufbahn als aktive Tierschützerin gelernt. Aber ich lasse mich gerne eines Besseren belehren.

 

Wurde ein Rücktrittsrecht vereinbart? Oder stützt du dich rein auf den Vertragsbruch?

 

Ich wünsche dir aber viel Erfolg!

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da steht schriftlich: das Rücktrittsrecht bleibt der Verkäuferin vorbehalten. Insbesondere bei Punk 4.1 welcher Sie überprüfen des Tierwohls von Seiten des Verkäufers rechtfertigen. Darauf bezieht sich das Rücktrittsrecht vorallem. Habe sehr sehr viele Nächte viel viel Paragrafen gelesen.. Ich konnte auch den Vertrag anfechten wegen Täuschung und Drohung aber das wäre noch schwieriger. Nachweisen das es dem Hund nicht gut geht. Schwierig.... 

Ich hoffe der Anwalt kann uns da morgen helfen. Zumindest sieht es bisher ganz gut aus. Wir waren bisher nur einmal bei dem Hund schauen und das Bild vom ersten Besuch war enttäuschend anders, Hund völlig ka. Überall Dinge auf dem Boden wie Spielsachen die der Welpe fressen könnte.. Wie auch immer ich hoffe der Vertrag hilft uns da wieder raus, denn Kontakt steht zu der Dame nicht mehr, was mir Angst macht. Habe die Befürchtung sie lässt den Hund verschwinden... Haben auch im Vertrag geregelt, das wir das Vorverkaufsrecht an dem Hund haben, welches mal rechtens ist mal nixht, wie gesagt habe sehr viel gelesen... Ich hoffe wir bekommen Sie wieder, ohne großen Schaden und wenn Schaden am Hund besteht, den wir vorher nicht hatten bekommt sie die Rechnung. Ich weiss navhweispflicht. Schwierig 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.