Jump to content
Hundeforum Der Hund
MiaMeineMaus

Speicherkarte nach ein paar Bildern voll

Empfohlene Beiträge

Hallo,

 

ich dachte ich könnte hier mal nachfragen, da ich selbst keine Ahnung habe und hier ja echt gute Fotoleute unterwegs sind. Ich habe mir eine alte gebrauchte Bridgekamera (Panasonic LUMIX DSC-FZ30) gekauft habe um ein bisschen zu üben und zu schauen ob mir das Fotografieren Spaß macht. Der Verkäufer meinte sie funktioniert gut und es ist alles in Ordnung mit der Kamera.

 

Ich habe sie nur kurz gestern abend ausprobiert und war echt enttäuscht muss ich sagen... Es war schon eine Speicherkarte mit 32GB in der Kamera. Ich habe ein bisschen rumgeknipst und nach 10 Bildern ungefähr im jpeg Vormat oder einem Bild im RAW Format war die Speicherkarte schon voll. Und es dauert auch extrem lang bis ein Bild gespeichert ist. 

Habe ich mir da ein Schrottteil zugelegt? Oder liegt es vielleicht an der Speicherkarte? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habe auch eine Lumix, aber FZ 200, neu.

In Deinem Fall kannst Du nur eine neue Speicherkarte/32'

einlegen, um zu sehen woran es liegt.

Denke mal, die Speicherkarte ist hin.

Wenn nicht, kannst Du einen 'Reset' auf Werks-/Standard-

einstellung machen, dann müsste es eigentlich wieder gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die FZ30 ist eine betagte Kamera von 2005. Vermutlich wird sie mit einer SDHC Karte nicht klar kommen, die kamen 2006. Ich würde mal eine alte Karte mit deutlich weniger GB testen, etwa 16GB oder 8GB.

 

so weit

Maico

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eine 32 GB Speicherkarte kann unmöglich nach einigen Bildern voll sein.

Warscheinlich wurden die Bilder nicht auf der Karte, sonder auf der kamera gespeichert.

Diese hat die Karte entweder nicht erkannt oder die Karte ist - wie schon gesagt - kaputt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gerade noch mal nachgelesen auf Grund obigen Hinweises

und da werden max. 2 GB SD-Karte empfohlen.

Doch ein 'altes Mädchen' die Lumix, aber damit müsste

es eigtl. klappen plus den übrigen Hinweisen hier.

Auf jeden Fall bringt sie aber auch 'hervorragende Bilder'

im Vergleich zur durchschnittlichen Digi.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Stunden schrieb MiaMeineMaus:

Es war schon eine Speicherkarte mit 32GB in der Kamera.

 

Bist du dir da sicher ???

Ausgeliefert wurde sie bis 2007 mit einer 32 MByte Wechselspeicherkarte 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, ich war wohl zu müde um richtig zu lesen :4_joy:

Wenn ich eine bessere Speicherkarte reinmache, werden dann auch die Bilder schneller gespeichert? 

Und ich hab sie zwar nur in der Nacht bei schlechtem Licht ausprobiert, aber wenn ich zoome werden die Bilder sehr verschwommen/verzerrt. Liegt das am Licht, der Speicherkarte oder daran dass meine Hände zu sehr zittern? :1_grinning:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ob eine schnellere SD Karte die Bilder schneller speichert, hängt auch von der Cam ab. Die FZ30 dürfte da kaum von profitieren, ich vermute das die dortige Hardware und Software aus heutiger Sicht eher gemächlich arbeitet.

Alle FZ's sind nicht wirklich sonderlich gut für Lowlight. Das schafft der kleine Sensor nicht. Eine Kamera mit 10 Jahren auf dem Buckel wird dort auch nicht Wunder vollbringen. Meine betagte Canon G11 ist grottig in Lowlight, obwohl sie damals die erste mit reduzierter Auflösung war. Und alles über ISO 400 ist unbrauchbar.

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für eure Antworten.

Ich habs jetzt mit einer anderen Speicherkarte versucht, ich habe das Gefühl dass es schneller geht, zumindest zählt sie keine Sekunden beim speichern des Bildes. :4_joy:

Wenn sich aber das Motiv bewegt wird es verschwommen. Egal welche Einstellung ich nehme, das ist wohl dann normal, oder?

Ich habe diese Kamera für 50€ bekommen und will sie als Übungsobjekt benutzen, um zu schauen ob es sich lohnt was besseres anzuschaffen, da meine bisherigen Fotoversuche ziemlich schlecht waren, wenn ich es nett ausdrücken will :4_joy:  ich aber sehr gerne fotografiere.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich glaube, Du musst die Kamera auf Deine Bedürfnisse neu einstellen.

Die Bridgekameras bedienen eine Nische zwischen Spiegelreflex und

Digitalkamera. Wenn man noch nicht klar kommt,  kann man in Digi-

Modus/Automatik gehen.

Ich habe bei meiner zu Anfang öfter mal einen 'Reset' gemacht und neu

eingestellt.  Bei einer 'übernommenen Kamera' hast Du alle Einstellungen

des Vorgängers, damit kommt ein Neuling meist nicht klar.

Verschwommene Bilder sind nicht normal, vielleicht hast Du den Zoom 

verstellt, dann ja.

Du kannst: Fz 30 Einstellungen in Google eingeben, oben Video clicken und

Du bekommst eine Menge brauchbarer Hinweise, nach dem Reset.

Die besten Bilder waren bei mir die, wo ich am allerwenigsten eingestellt

und probiert habe, ohne jedes Internet. Sehr viel weiter bin ich auch nicht

gekommen, da mir schlicht die Zeit fehlt. Zwischendurch greife ich zur

NikonDigi, was meine Lumix auch nicht gerade auslastet. Habe eine 32'

Karte drin. Ist ausreichend.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.