Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
GabiLM

Beisserei nach Neuzugang

Empfohlene Beiträge

Hallo,  wir haben 4 kastrierte Hündinen und im August haben wir uns entschieden noch einen  3 Monate jungen Welpen dazuzuholen. (Dogge-Schäferhund-Pointer-Mix)

Bis dahin hatten sich alle 4 sehr gut verstanden und es herrschte, - ausser ein paar kleinen Zickereien, die aber eher harmlos waren, - absolute Harmonie

Eine meiner Hündinen, Buffie (5 Jahre)- (Stafford/Chow Chow Mix) hat sich sofort sehr gut mit dem Welpenmädchen verstanden und es adopptiert. Sie waren ständig zusammen .

Die anderen 3 haben sich mehr distanziert.  Luna (8 Jahre) (Wolf/Schäferhund Mix) hat nur noch hinter dem Sofa gelegen und kam nur noch zum Fressen oder Spazierengehen heraus.

Lola  (6 Jahre)(Spaniel Mix) hat zwar ab und an mit dem Welpan gespielt, aber das hielt sich auch im Rahmen.

Cami (Dackel Mix) , die älteste (16jahre) ist nur noch verstört duch das Haus gelaufen und hat so ziemlich überal hingepinkelt wo sie war.

Im November sind dann Buffie und Lola über einander hergefallen: beide haben im Wohnzimmer unter dem Tisch gelegen und dann kam die kleine dazu und es hat geknallt. Das war das erste Mal.

Haben ihnen dann sofort Maulkörbe aufgesetzt. Als wir dachten alles ist wieder gut haben wir die Maulkörbe abgenommen und nach einer woche ging es wieder los.

Das letzte Mal war vor 4 Tagen und ging ziemlich übel für Lola (Spaniel Mix) aus. Seither haben wir Sie getrennt. Lola wohnt jetzt im Gästezimmer.  Den Welpen konnten wir mit viel Glück an eine sehr reizende Dame vermitteln. Sie hat Ihn vorgestern abgeholt.  

Ich bin jedoch noch ziemlich skeptisch, die Beiden wieder zusammen kommen zu lassen. Daher wohnt Lola immer noch im Gästezimmer.

Meine Frage an Sie ist: Denken Sie das es möglich ist die "alte harmonische Sittuation" wieder herzustellen? Und wenn ja, wie?

Ich bin für jeden Rat dankbar.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, wenn ein "neuer" Hund ins Rudel kommt dann ändert sich die Dynamik weil alle nach Hundetrainer Aussage eine neue Rolle zugeordnet bekommen. Das der Welpe wieder abgegeben wurde, finde ich an sich für deine anderen Hunde eine gute Sache. Es kehrt bestimmt wieder bald ruhe ein... Jedoch habe ich gehört, dass man sie nach so einem Vorfall niemals trennen soll! Da sich das ganze dann bei der Begegnung noch versteift. Nach dem bes hieven Vorfall ist es wichtig es nicht für die Hunde negativ enden zu lassen, sondern es positiv z.b. Nochmal schnuppern und gut.. Das kann ich dir nur aus meiner Erfahrung oder wissen dazu sagen. Ansonsten einen Tiertrainer bei weiteren Problemen einschlafen. Es gibt auch diverse Videos bei YouTube wie man Hunde wieder zusammen führen kann, wo es gekracht hat oder die Hunde sich von vorn herein nicht leiden konnten.  Dabei geht es viel um blickkontakt und diese positiv zu bestärken! LG und alles Gute 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sie beschreiben ja auch, dass die Hunde sich derart anders verhalten haben...  Also negativ in ihren Augen. Ein neuer Hund bedeutet immer eine neue Rangordnung, bei denen die Menschen natürlich auch Mitsprache recht haben. Ich kann zwar nur aus meiner Erfahrung aus der zwei Hund Haltung sprechen aber wir hatten auch einen Welpen und mein erst Hund war wie ausgetauscht und hat sich zurück gezogen... Wir haben uns letztendlich auch entscheiden den Welpen nach 5 Wochen bei uns wieder abzugeben.. Unser erst Hund ist jetzt wieder so, als wäre nie was gewesen *gg* also alles gute für euch :) hoffe konnte dir ein wenig helfen 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb Xeniaa:

Sie beschreiben ja auch, dass die Hunde sich derart anders verhalten haben...  Also negativ in ihren Augen. Ein neuer Hund bedeutet immer eine neue Rangordnung, bei denen die Menschen natürlich auch Mitsprache recht haben. Ich kann zwar nur aus meiner Erfahrung aus der zwei Hund Haltung sprechen aber wir hatten auch einen Welpen und mein erst Hund war wie ausgetauscht und hat sich zurück gezogen... Wir haben uns letztendlich auch entscheiden den Welpen nach 5 Wochen bei uns wieder abzugeben.. Unser erst Hund ist jetzt wieder so, als wäre nie was gewesen *gg* also alles gute für euch :) hoffe konnte dir ein wenig helfen 

 

Weil ich das grade lese, dass ihr den Welpen nach 5 Wochen bei euch wieder abgegeben habt......es ist eigentlich ganz normal, dass sich der Ersthund erstmal an den Neuzugang und die neue Situation gewöhnen muss. Manche Hunde reagieren da etwas "verschnupft", andere ignorieren den "Neuen" und dann gibts welche, die freuen sich ein Loch in den Bauch über den neuen Kameraden und teilen vom ersten Tag an Bett und Spielzeug. Und dann gibts noch die, die ganz gut alleine ohne Artgenossen mit ihren Menschen leben können.

 

Was ich sagen will......gebt beim nächsten Hund nicht gleich auf, es kann durchaus dauern, bis sich beide Hunde annähern. 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Minuten schrieb MalamutMica:

 

Weil ich das grade lese, dass ihr den Welpen nach 5 Wochen bei euch wieder abgegeben habt......es ist eigentlich ganz normal, dass sich der Ersthund erstmal an den Neuzugang und die neue Situation gewöhnen muss. Manche Hunde reagieren da etwas "verschnupft", andere ignorieren den "Neuen" und dann gibts welche, die freuen sich ein Loch in den Bauch über den neuen Kameraden und teilen vom ersten Tag an Bett und Spielzeug. Und dann gibts noch die, die ganz gut alleine ohne Artgenossen mit ihren Menschen leben können.

 

Was ich sagen will......gebt beim nächsten Hund nicht gleich auf, es kann durchaus dauern, bis sich beide Hunde annähern. 

 

 

 

Sehr wichtiger Satz.

Manche "warten" ja auch darauf, dass der Welpe endlich nicht mehr wie ein komischer Welpe riecht. Bei meinem Rüden daurt so etwas auch immer einige Wochen.

 

Natürlich ist das nicht mit der Situation der TE zu vergleichen.

Ich würde auf jeden Fall einen Trainer hinzuziehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Beißerei auf der Hundewiese - wie reagieren?

      Hallo Ihr Lieben, ich war vorhin mal wieder auf der Hundewiese in unserer Nähe, wo es leider erneut zu einem Zwischenfall gekommen ist. Anbei folgt eine - wie ich gestehen muss ziemlich lange - Erläuterung meines Problemes. Ich wäre froh, wenn sich jemand die Mühe macht das durchzulesen und dann evtl. ein paar schlaue Tipps und einen guten Rat für mich hat. Ich will möglichst alles genau aufschreiben, damit Ihr mir auch folgen könnt und mögliche Fehler meinerseits bemerkt. Danke Euch schonma

      in Aggressionsverhalten

    • Neuzugang wird verfolgt und angegangen

      Hallo, Ich bin ganz neu hier und völlig verzweifelt. Seit einigen Tagen haben wir einen dritten Hund, 6 Monate, zu unseren beiden Bullys, 7 und 9 Jahre. Die Hündin kontrolliert den neuen aber ständig und weist ihn zurecht. Er wird permanent von ihr verfolgt und auch mal angegangen. Er hat heute auch schon zurück geknurrt und geschnappt obwohl er sonst total unterwürfig ist. Das wirkt sich auch auf unseren anderen Bully aus, der jetzt auch anfängt zu kontrollieren.  Das alles passiert aber n

      in Aggressionsverhalten

    • Neues Fressen gekauft danach Beißerei

      Hallo alle zusammen Ich bin neu hier im Forum und leider nicht Passendes gefunden was meine Fragen irgendwie beantworten könnte des wegen habe ich mal dieses Thema eröffnet. Erstmal zu meinen Hunden ich habe zwei Rüder (American Bullys) aus dem selben Wurf also Geschwister. Sie sind nun zwei Jahre und drei Monate.Die beidn verstehen sich sehr gut und ich habe wenige Stressige Situationen gehabt.Streit giebt es halt überall mal.Nun ist es so seit ca.einem halben Jahr das wenn das Futter

      in Aggressionsverhalten

    • Beißerei provoziert?

      Vorneweg - es ist nichts Schlimmes passiert und der erste Schreck hat sich auch gelegt. Aber ich habe heute Nachmittag eine Situation erlebt, die mich echt irritiert hat. Kurz zur Vorgeschichte - hier bei uns im Park treffe ich eigentlich immer dieselben Hunde und man kennt sich. Leni hat ein paar gute Bekannte, die anderen ignoriert sie. Bei Hundebegegnungen bleibt sie auch ohne Leine dicht bei mir, wenn ich das möchte. Besonders wenn der andere Hund not amused ist, fällt ihr das sehr leicht. N

      in Kummerkasten

    • Beste Reaktion bei einer Beißerei?

      Guten Abend bzw ist ja schon eher Nacht. Herrje, dieser Tag...   Meine Freundin und ich trafen uns heute zum Gassi gehen. Erstmal nichts besonders, sowas passiert häufiger. Wir sind da am Wasser gewesen und schon bald kam eine weitere (bekannte) Hundehalterin dazu. Halt sich wohl dazu eingeladen gefühlt? Keine Ahnung. Auf jeden Fall hat sie einen hübschen Border Collie Rüden dabei. Dann kam aber ein Hundehalter zum Wasser, den wir vom sehen her auch kennen. Sein Hund (Labrador) rannte

      in Aggressionsverhalten


×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.