Jump to content
Hundeforum Der Hund
DerOlleHansen

Dürfen Welpen baden?

Empfohlene Beiträge

Gestern trafen wir auf dem Spaziergang eine Hundehalterin mit ihrem ganz jungen Welpen (Chihuahua oder so ähnlich).

Der Kleine fror und zitterte ein wenig. Ich sagte , dass Pavel auch sehr leicht friert und dass ich ihn - wenn er bei diesem nasskalten Wetter sowieso schmutzig ist - dann zum Aufwärmen länger mit warmem Wasser abdusche, als zum Reinigen nötig wäre und dass Pavel das sehr angenehm findet. Danach wird er trocken gerubbelt und in ein Handtuch oder eine Decke gewickelt. Wenn ihm wieder wärmer ist, strampelt er sich frei.

 

Die Hundehalterin sagte, dass das ihr erster Hund ist und sie keine Ahnung hat, daher hätte sie viel im Internet gelesen und irgendwo hätte da gestanden, man dürfe Welpen nicht baden.

Ich habe selber mal gesucht und wenig fundierte Antworten gefunden - alles so "aus dem Bauch heraus".

 

Was ist dran an diesem angeblichen "Badeverbot" für Welpen? Mir fällt kein triftiger Grund ein. :think:

 

P.S.: Obwohl die Hundehalterin selbst eingestanden "keine Ahnung" hat, macht sie das ganz gut mit dem Kleinen - so mein Eindruck. Sehr entspannt und eher nach dem Motto "Mal schauen, was passiert." ;) Sie ließ ja auch die Begegnung mit Pavel zu, was der neugierig und sehr geduldig über sich ergehen ließ, denn der Welpe wollte Pavel "erkunden" und auf ihm herumkrabbeln. Sowieso sei der Kleine sehr unternehmungslustig und neugierig. Sie habe zwar auch gelesen, Welpen sollten nicht so weit laufen, aber er sei sehr an "ausgedehnten Expeditionen" in unseren Park interessiert und dann lasse sie ihn gewähren und gehe ihm einfach hinterher.

Beim nächsten Zufallstreffen werde ich ihr mal diesen Chat empfehlen (hatte ich ganz vergessen), beim ersten Hund kommen bestimmt noch einige Fragen. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 7 Minuten schrieb DerOlleHansen:

Der Kleine fror und zitterte ein wenig.

 

Ich hätte mich mit ihr vermutlich eher über wärmende Hundebekleidung als über Nassmachen unterhalten.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn der Hund nicht dreckig ist, wozu baden ? (Egal ob Erwachsen oder Welpe).

 

Es wird dem Welpen nicht Schaden und ihn schonmal positiv daran zu gewöhne ist fürs spätere Leben nur von Vorteil. Baden heißt ja auch nicht das er immerzu shampooniert werden muss.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe ja spanische Wasserhunde und im Leben noch nichts von einem Badeverbot für Welpen gehört.

Wenn ich im Sommer Welpen habe, stelle ich für sie auch schon immer ein Planschbecken auf.

Und mein Neo istmit 9 Wochen schon in den See gesprungen und hat Spielzeug apportiert (war damals eigentlich für meinen erwachsenen Hund gedacht) - warum soll ich ihm das verwehren?

 

Ich würde halt nicht herum shamponieren, aber das mache ich auch bei den erwachsenen Hunden nur im Notfall. Und man muss den Kopf ja nicht waschen, falls die Gehörgänge vielleicht noch empfindlicher sind (obwohl ich nicht sicher bin, ob das überhaupt geht).

 

Ach so, was vielleicht zu beachten wäre:

Welpenhaut ist vielleicht etwas empfindlicher als Erwachsenenhaut?

Hunde, die viel schwimmen leiden ja öfter mal an Hautpilzen oder ähnlichem - hört man bei den Retrievern öfter mal.

Normales Wasser ist ja ph neutral und da halten sich natürlich Bakterien (gute und schlechte) am besten.

Wenn jetzt viel gebadet oder geschommen wird, kann sich der Säureschutzmantel dem ph neutralen Wert angleichen und dann natürlich ein Tummelplatz für die Bakterien sein.

Ich benutze deshalb, wenn ich wirklich mal shamponiere, immer ein Shampoo mit einem ph Wert <5,5. Das ist bei Hundeshampoo kaum zu finden, deshalb nehme ich schon seit Jahren SebaMed Waschemulsion.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb Juline:

Ich hätte mich mit ihr vermutlich eher über wärmende Hundebekleidung als über Nassmachen unterhalten.

So schlimm war's nicht mit dem Zittern, fiel mir nur auf und so kamen wir ins Gespräch.

 

vor einer Stunde schrieb Mrs.Midnight:

Es wird dem Welpen nicht Schaden und ihn schonmal positiv daran zu gewöhne ist fürs spätere Leben nur von Vorteil. Baden heißt ja auch nicht das er immerzu shampooniert werden muss.

Das sehe ich auch so. Und lauwarm abspülen recht ja meistens.

 

vor einer Stunde schrieb Newi:

Und man muss den Kopf ja nicht waschen, falls die Gehörgänge vielleicht noch empfindlicher sind

Genau. Selbst wenn ich mit Pavel aus der Kiesgrube komme und er aussieht wie ein Erdferkel ... der Kopf ist immer sauber. ;)

Und bei einem Welpen wäre ich extrem vorsichtig mit Ohren, Augen und Nase.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 17 Minuten schrieb DerOlleHansen:

So schlimm war's nicht mit dem Zittern

 

Auch ein wenig Zittern zeigt schon, dass es dem Hund nicht wohl ist, dass er unterkühlt ist.

 

Man hat diesen armen Winz- Wichten durch Züchtung sowohl ihre Körpermasse als auch ein wintertaugliches Fell genommen, beides sorgt für eine ausgeglichene Körpertemperatur und damit ein Wohlfühlen im Winter.

 

Sie nun schutzlos bei Kälte nach draußen zu bringen, ohne diese Verluste wenigstens einigermaßen durch einen warmen Mantel auszugleichen finde ich fast genauso grob und unfair dem Hund gegenüber wie die Züchtung an sich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Chihuahua zittern auch so, ohne Kälte.

Also die Chi's die ich kenne (auch die welpen) laufen in Winter ohne Mantel. Da wird geguckt dass sie in Bewegung sind und eben nicht stundenlang im Schnee stehen. 

 

Da muss man wirklich nicht sofort einen Mantel anziehen (kann man natürlich)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 24 Minuten schrieb Mrs.Midnight:

Chihuahua zittern auch so, ohne Kälte.

 

Zittern zeigt aber doch immer, dass etwas nicht in Ordnung ist mit dem Hund. Sei es Muskelüberlastung, Altersschwäche, Angst, schlechtes Nervenkostüm, Schmerzen, übergroße Aufregung oder eben Frieren.

So wie du das schreibst, klingt es nach normalem Verhalten, dass Chis zittern? Oder habe ich das falsch verstanden?

 

vor 27 Minuten schrieb Mrs.Midnight:

Da muss man wirklich nicht sofort einen Mantel anziehen

 

Man sollte aber wenigstens ausprobieren, ob sich der Hund MIT wohler fühlt.

Vor dem echten Frieren mit Zittern kommt ja eine ganze Weile Unwohlsein wegen Kälte. Den kurzhaarigen Kleinhund im Winter nackig rausschicken .... das empfinde ich ein bisschen wie: ich schick dich im Winter im T-Shirt raus, kannst ja rumrennen, damit es dir nicht kalt wird :mellow:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Noch mal zur Erinnerung: 

Es ist nicht mein Hund!

 

Ich bin weder für das Baden noch für irgendwelche Wärmeschutzbekleidung des kleinen Hundes zuständig oder gar verantwortlich!

Es ergab sich aus dem Gespräch mit der mir völlig unbekannten Hundehalterin nur die Frage:

 

Was ist dran an diesem angeblichen "Badeverbot" für Welpen?

 

Da Frau und Hund in der Nachbarschaft wohnen und alle Hundehalter hier den Park aufsuchen, ist es sehr wahrscheinlich, dass wir uns wiedertreffen.

Ich werde dann mit ihr weiter über das Thema "Baden" sprechen und ihr die Teilnahme am Polar-Chat empfehlen.

Ob sie es für notwendig hält, ihren Hund warm einzupacken, ist allein ihre Entscheidung und eine Diskussion darüber ist an dieser Stelle müßig, denn die Hundehalterin liest noch nicht einmal mit ... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Stunden schrieb DerOlleHansen:

Der Kleine fror und zitterte ein wenig. Ich sagte , dass Pavel auch sehr leicht friert und dass ich ihn - wenn er bei diesem nasskalten Wetter sowieso schmutzig ist - dann zum Aufwärmen länger mit warmem Wasser abdusche

 

Wegen diesen deinen Worten kam ich überhaupt auf die Idee, mir den Einwurf zu erlauben, dass ich einen Mantel zum Aufwärmen während des Gassi sinnvoller fände als Baden zum Aufwärmen nach dem Gassi. Nichts weiter.

 

Mir tun diese kleinen bibbernden Frierhutzelchen oft so dermaßen leid, dass ich bei diesem Thema vielleicht ein wenig zu emotional reagiere. Sorry dafür.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Begleitung für schüchternen Welpen rund um Marburg gesucht

      Hallo zusammen.    Ich habe bisher nur als stille Teilnehmerin mitgelesen, mich jetzt aber angemeldet, da ich auf der Suche nach netten Leuten (und vor allem Hunden! 😁) rund um Marburg bin.    Kurz zu mir; ich habe einen kleinen Welpen, der nun etwas über 9 Wochen alt und noch ziemlich schüchtern ist. Bisher haben wir leider keine schönen Erfahrungen mit anderen Hunden auf Spaziergängen gesammelt, in der Welpengruppe sieht das zum Glück anders aus. Ich verstehe leider nicht,

      in Spaziergänge & Treffen

    • Welpen wegen Gesundheitsbefund dem Züchter zurückgeben

      Daran bin ich hängengeblieben, aber in dem anderen Thread hat die Sache nichts zu suchen... Und das ist etwas, was ich wohl nicht machen würde, weil- was passiert dann mit dem Welpen? Was ich sehr sinnvoll fände, wäre ein geringerer Kaufpreis und Kostenbeteiligung des Züchters zur Behandlung. Ein gewisser Prozentsatz kranker Welpen ist immer dabei, auch wenn auf Gesundheitskriterien gezüchtet wird. Gerade wenn man versucht, auf Ahnenvielfalt zu züchten- bei der sich Heterozygoti

      in Hundezucht - Prägung - Sozialisierung

    • Rüden an Welpen gewöhnen

      Hallo,  ich stelle mir folgende Frage: Ist es möglich, einen sehr dominanten Rüden an einen Welpen (ebenfalls ein Rüde) zu gewöhnen?  Ich wohne nicht mehr Zuhause aber meine Familie hat einen recht dominanten Jack-Russel Zuhause und ich möchte natürlich, dass sich mein zukünftiger Hund mit dem Hund meiner Eltern versteht.  An der Leine zeigt ihr Hund eine gewisse Aggressivität, die aber damit zusammenhängt, dass er bei einem Spaziergang gebissen wurde. Im Garten meiner Eltern bellt er di

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Tierheim Manresa: LLUNA, 8 Jahre, Griffon Fauve de Bretagne - wurde mit ihren Welpen gefunden

      LUNA : Griffon Fauve de Bretagne, Geb.: September 2010 , Gewicht: 18 kg , Höhe: 54 cm   Vor einiger Zeit erschien LLUNA an einem Haus mitten im Wald. Aber sie war nicht allein, sie brachte ihre 5 Welpen mit. Aufgrund ihres schlechten Zustandes und der geografischen Lage des Ortes, gehen wir davon aus, dass es sich bei LLUNA um das “Abfallprodukt” eines Jägers handelt, der sie dort im Wald wohl ausgesetzt hat. Aber die hübsche LLUNA hat es geschafft, sich und ihre Welpen zu diesem Haus

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Box für Welpen?

      Hallo,    Wir haben seit 3 Wochen einen Labrador Mix Mädchen (12 Wochen). Es ist nicht unser erster Hund, aber unser kleiner Wolf ist mit 16 Jahren eingeschlafen, also ist meine letzte Welpenzeit schon sehr lange her. Daher bin ich auf die Suche nach neuer Hundeschule und auch Literatur gegangen und bin völlig verblüfft : ich bekomme wirklich aus ALLEN Ecken den Ratschlag, ein Welpe gehört zum Schlafen, als Rückzugsort und zur Stubenreinheit in eine Box. Ich möchte keine unsachlic

      in Hundewelpen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.