Jump to content
Hundeforum Der Hund
DerOlleHansen

Dürfen Welpen baden?

Empfohlene Beiträge

Hm. Der Nici hat sich jetzt nicht so angehört wie das Paradebeispiel eines Hundes, der nicht schnell aufgeregt ist. Steht ja auch da, daß es bei ihm mit Aufregung zu tun hat.

Damit ist der Beschönigungsverdacht nicht wirklich ausgeräumt.

Aufmerksamkeit kriegen... da steht doch noch eine ganze Palette von Möglichkeiten zur Verfügung, die andere Hunde auch nutzen. Mal abgesehen davon, daß doch irgendetwas nicht optimal ist, wenn der Hund so oft Aufmerksamkeit einfordern muß- wenn sie tatsächlich so oft deswegen zittern.

An Kommunikationsform glaube ich nicht, willentlich mit dem ganzen Körper zittern ist doch ziemlich schwierig.Wollen die außerdem alle wirklich so gerne gestreichelt werden? Die meisten Hunde die ich kenne, können sich besseres vorstellen als Streicheln, deshalb bleibe ich skeptisch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Stunden schrieb gebemeinensenfdazu:

Hm. Der Nici hat sich jetzt nicht so angehört wie das Paradebeispiel eines Hundes, der nicht schnell aufgeregt ist. Steht ja auch da, daß es bei ihm mit Aufregung zu tun hat.

Damit ist der Beschönigungsverdacht nicht wirklich ausgeräumt.

 

Was meinst du?? 

 

Ehrlich gesagt ist der Nici ziehmlich dauerentspannt. Aufgeregt ist er eigentlich nie. Das einzige womit er gar nicht kann sind Tierarztbesuche und andere Hunde... 

 

Zitternd auf dem Bett zu liegen hat aber nichts mit Aufregung zu tun. Er sagt mir damit nur, das er kein Bock hat im Regen raus zu gehen, passt dann eher zu Unwohlsein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dazu müßte er nicht zittern. Das macht meine auch ohne zu zittern.

 

Die Wahrnehmung im Internet ist einseitig, zumal ja Problmstellungen thematisiert werden und nicht das, was eh läuft und kein großes Thema ist. Tierarzt ist selten, andere Hunde nicht so und die sind eine Dauerbaustelle. Daher entstand der Eindruck bei mir.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das stimmt tatsächlich. Müsste er nicht. Aber ein Hund der raus will läuft oft auch nicht nur lautlos bei der Tür auf und ab, sondern winselt noch. Ein Hund der den Ball will, bellt vielleicht noch dazu. 

Das sind ebenso Verstärker, wie bei einem geräuscharmen Hund vielleicht das zittern. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 8 Stunden schrieb gebemeinensenfdazu:

Hm. Der Nici hat sich jetzt nicht so angehört wie das Paradebeispiel eines Hundes, der nicht schnell aufgeregt ist. Steht ja auch da, daß es bei ihm mit Aufregung zu tun hat.

Damit ist der Beschönigungsverdacht nicht wirklich ausgeräumt.

Aufmerksamkeit kriegen... da steht doch noch eine ganze Palette von Möglichkeiten zur Verfügung, die andere Hunde auch nutzen. Mal abgesehen davon, daß doch irgendetwas nicht optimal ist, wenn der Hund so oft Aufmerksamkeit einfordern muß- wenn sie tatsächlich so oft deswegen zittern.

An Kommunikationsform glaube ich nicht, willentlich mit dem ganzen Körper zittern ist doch ziemlich schwierig.Wollen die außerdem alle wirklich so gerne gestreichelt werden? Die meisten Hunde die ich kenne, können sich besseres vorstellen als Streicheln, deshalb bleibe ich skeptisch.

Wie kommst du jetzt darauf das es jedem Chi ums streicheln geht ? Was ein Hund einfordert, ist wohl sehr individuell. In meinem Beispiel war es jetzt das am Köpfchen gekrault werden, dass kann durch alles beliebige ersetzt werden (ich dachte das wäre offensichtlich)

 

Letzendlich ist es mir egal ob du als Besitzer eines Dobermanns verstehst wie ein Chihuahua drauf ist, oder eben nicht. Wenn du skeptisch bist und keine Besitzer von Chihuahua kennst wo du es dir einfach mal live und in Ruhe ansehen kannst, dann bleib skeptisch:) 

 

Ein Chihuahua ist halt kein Dobermann und auch wenn der Hund an sich Hund ist, es gibt einfach Unterschiede ob man das jetzt gut findet oder nicht. Dein Dobermann macht sicher irgendwelche Sachen die mein Hund niemals nie so machen würde oder der Chihuahua von Nebenan usw.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Willentlich ja, aber kannst du wirklich willentlich zittern? Ich kann es nicht. Und da bei Hunden die physiologischen Bedingungen für Zittern identisch sind (im übrigen auch gar nicht so viel anders als beim Mensch) vergleiche ich da eben auch mit anderen Rassen.

 

So unverbreitet ist es nicht unter Züchtern Rasseprobleme kleinzureden. Früher war es "normal" daß, Dobermänner einfach mal tot umfielen. "Das kommt bei denen immer mal so vor". Ein paar Jahrzehnte stellt sich der Vereinsvorsitzende hin und behauptet ernsthaft es gäbe da einen Zusammenhang zur Hauselektrik.:unsure:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Begleitung für schüchternen Welpen rund um Marburg gesucht

      Hallo zusammen.    Ich habe bisher nur als stille Teilnehmerin mitgelesen, mich jetzt aber angemeldet, da ich auf der Suche nach netten Leuten (und vor allem Hunden! 😁) rund um Marburg bin.    Kurz zu mir; ich habe einen kleinen Welpen, der nun etwas über 9 Wochen alt und noch ziemlich schüchtern ist. Bisher haben wir leider keine schönen Erfahrungen mit anderen Hunden auf Spaziergängen gesammelt, in der Welpengruppe sieht das zum Glück anders aus. Ich verstehe leider nicht,

      in Spaziergänge & Treffen

    • Welpen wegen Gesundheitsbefund dem Züchter zurückgeben

      Daran bin ich hängengeblieben, aber in dem anderen Thread hat die Sache nichts zu suchen... Und das ist etwas, was ich wohl nicht machen würde, weil- was passiert dann mit dem Welpen? Was ich sehr sinnvoll fände, wäre ein geringerer Kaufpreis und Kostenbeteiligung des Züchters zur Behandlung. Ein gewisser Prozentsatz kranker Welpen ist immer dabei, auch wenn auf Gesundheitskriterien gezüchtet wird. Gerade wenn man versucht, auf Ahnenvielfalt zu züchten- bei der sich Heterozygoti

      in Hundezucht - Prägung - Sozialisierung

    • Rüden an Welpen gewöhnen

      Hallo,  ich stelle mir folgende Frage: Ist es möglich, einen sehr dominanten Rüden an einen Welpen (ebenfalls ein Rüde) zu gewöhnen?  Ich wohne nicht mehr Zuhause aber meine Familie hat einen recht dominanten Jack-Russel Zuhause und ich möchte natürlich, dass sich mein zukünftiger Hund mit dem Hund meiner Eltern versteht.  An der Leine zeigt ihr Hund eine gewisse Aggressivität, die aber damit zusammenhängt, dass er bei einem Spaziergang gebissen wurde. Im Garten meiner Eltern bellt er di

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Tierheim Manresa: LLUNA, 8 Jahre, Griffon Fauve de Bretagne - wurde mit ihren Welpen gefunden

      LUNA : Griffon Fauve de Bretagne, Geb.: September 2010 , Gewicht: 18 kg , Höhe: 54 cm   Vor einiger Zeit erschien LLUNA an einem Haus mitten im Wald. Aber sie war nicht allein, sie brachte ihre 5 Welpen mit. Aufgrund ihres schlechten Zustandes und der geografischen Lage des Ortes, gehen wir davon aus, dass es sich bei LLUNA um das “Abfallprodukt” eines Jägers handelt, der sie dort im Wald wohl ausgesetzt hat. Aber die hübsche LLUNA hat es geschafft, sich und ihre Welpen zu diesem Haus

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Box für Welpen?

      Hallo,    Wir haben seit 3 Wochen einen Labrador Mix Mädchen (12 Wochen). Es ist nicht unser erster Hund, aber unser kleiner Wolf ist mit 16 Jahren eingeschlafen, also ist meine letzte Welpenzeit schon sehr lange her. Daher bin ich auf die Suche nach neuer Hundeschule und auch Literatur gegangen und bin völlig verblüfft : ich bekomme wirklich aus ALLEN Ecken den Ratschlag, ein Welpe gehört zum Schlafen, als Rückzugsort und zur Stubenreinheit in eine Box. Ich möchte keine unsachlic

      in Hundewelpen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.