Jump to content

Hund pinkelt an seine Vorderpfoten

Empfohlene Beiträge

Rosilein   
vor 2 Minuten schrieb 2010:

was sie aber Wettmacht, indem sie sich in Wildschweinlösung oder toter Maus wälzt. (Nur in Ermangelung von totem aufgeblähtem Fisch...)

uuuöööhhhrgg ... Gott sei Dank ... puhh ... hier hat keiner solche Ambitionen ...

(früher ja, mein Jacky hat so etwas gemacht ... und die DSHs ... mein Oldiemischling hätte das eher alles gefressen. Der hätte sicher gedacht: "Bad drin nehmen? Gehts noch, was für eine Verschwendung!")

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
2010   

Hunde können durchaus eklig sein....

Aber ich liebe sie, egal was für ein "Eau de Wurm/Wildschwein/Fuchs/Fisch/Pusche" sie aufgelegt haben.

Aber ich fütter auch Schafsköppe im Wohnzimmer......

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Rosilein   

Lieben tue ich sie dann auch noch ... irgendwie ... nur nicht mehr körperlich ;) ... vor dem Bad ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
sunny_girl6   

Vielen Dank für die vielen Tipps.

Wir waren am Wochenende mit ihm beim TA und haben gleich eine Urinprobe abegeben. Das letzte Mal war wohl nur eine Vertretung dort- also die, die meinte es sei nicht schlimm, wenn der Hund auf die Pfoten pinkelt. Die "richtige" TA hat sich sofort die Hüfte angeschaut und überpüft ob er da Probleme hat- aber da ist alles gut :)

Sie hat dann den Urin untersucht und festgestellt, dass es sich wohl, wie hier auch schon vermutet, um einen Infekt o.ä. handelt. Er bekommt jetzt Antibiotika und in einer Woche geben wir nochmal eine Urinprobe ab und schauen ob es besser ist. Sie meinte alternativ könnte es auch am Futter liegen, aber jetzt schauen wir erstmal ob es so weggeht.

Zum Thema Blase entleeren: Ich denke, dass er auch im Garten vollständig seine Blase entleert. Er war zuvor auf einem Hof, dort sind sie nie mit den Hunden gelaufen. Die hatten also nur den Garten/Hof zum pinkeln. Die Hunde sind durch die Hundeklappe raus zum pinkeln und dann wieder rein. Er kennt lange Spaziergänge also garnicht. Er pinkelt auch bei kurzen Spaziergängen recht oft und nach ein paar Mal kommen nur noch Tröpfchen...

Trotzdem danke für den Tipp, ich werde auch das aufjedenfall noch weiter beobachten ;)

 

Da er am Anfang nicht so gestunken hat (und ich nicht davon ausgehe, dass die Vorbesitzer die Hunde gebadet haben) sollte es hoffentlich durch das Antibiotika wieder besser sein :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Estray   
vor 15 Minuten schrieb sunny_girl6:

Sie hat dann den Urin untersucht und festgestellt, dass es sich wohl, wie hier auch schon vermutet, um einen Infekt o.ä. handelt. Er bekommt jetzt Antibiotika und in einer Woche geben wir nochmal eine Urinprobe ab und schauen ob es besser ist. Sie meinte alternativ könnte es auch am Futter liegen, aber jetzt schauen wir erstmal ob es so weggeht.

 Das verstehe ich nicht. Was heißt ein Infekt o.ä.? Also keine klare Diagnose? Wenns auch am Futter liegen kann, dann sollte man doch nicht einfach mal so ein Antibiotikum geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
sunny_girl6   
vor 1 Minute schrieb Estray:

 Das verstehe ich nicht. Was heißt ein Infekt o.ä.? Also keine klare Diagnose? Wenns auch am Futter liegen kann, dann sollte man doch nicht einfach mal so ein Antibiotikum geben.

Das liegt jetzt ehr an mir, dass ichmich wohl nicht richtig ausgedrückt habe^^ Sie meinte sie hätte da etwas im Urin gefunden, was eben auf einen Infekt hindeutet also Bakterien...Und Kristalle?! Diesen Infekt möchte sie mit dem Antibiotika behandeln.

Der Geruch kann aber auch vom Futter kommen. Um das zu überprüfen, wird eben erst mit Antibiotika behandelt und anschließend geschaut ob es besser ist. Die Urinprobe sollen wir abgeben um zu prüfen ob die Bakterien weg sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
2010   

Ich übersetz mal: ;)

Der Hund hat eine Cystitis und wohl auch Kristalle. Die Behandlung wird mit Antibiotika durchgeführt. Die Nachkontrolle dient dazu, dass der Ta kontrollieren kann, ob die Blasenentzündung durch die Ab Gabe geheilt ist und um zu schauen, ob evt. eine weiterführende Behandlung erforderlich ist.

Guter Tierarzt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
sunny_girl6   
vor 12 Minuten schrieb 2010:

Ich übersetz mal: ;)

Der Hund hat eine Cystitis und wohl auch Kristalle. Die Behandlung wird mit Antibiotika durchgeführt. Die Nachkontrolle dient dazu, dass der Ta kontrollieren kann, ob die Blasenentzündung durch die Ab Gabe geheilt ist und um zu schauen, ob evt. eine weiterführende Behandlung erforderlich ist.

Guter Tierarzt!

Danke :D jetzt scheint es wohl verständlicher zu sein :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
DerOlleHansen   

Klingt vernünftig: Nie mehrere Dinge gleichzeitig verändern, wenn man eine Ursache finden will.

Also erst die nun doch gefundenen Bakterien bekämpfen und ggf. dann weiter schauen.

 

Und wie ich schon schrieb: aus eigener Erfahrung weiß ich, dass sich eine bakterielle Blasenentzündung über lange Zeit ohne Beschwerden verschleppen kann.

Seither gehe ich regelmäßig zur Kontrolle. Das solltet ihr nun mit dem Hund auch machen.

 

vor 51 Minuten schrieb 2010:

Ich übersetz mal: ;)

Der Hund hat eine Cystitis

 

Wird in Wikipedia gut beschrieben: <klick>

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
sunny_girl6   

Also ich kann freudig berichten, das Antibiotika scheint zu helfen- er stinkt lange nicht mehr so schlimm. Klar, wenn man direkt an die Pfote geht riecht man es noch (wird wohl noch ein paar Mal waschen nötig sein ;) ) aber ich kann wieder mit ihm kuscheln ohne Brechreiz :D

Danke nochmal für all eure Tipps! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos