Jump to content
Hundeforum Der Hund
Estray

Halti Harness

Empfohlene Beiträge

Mal abgesehen davon, dass ein gutes Geschirr in meinen Augen immer gepolstert ist... Was beim ersten Clip sofort auffällt: In dem Moment, in dem die Halterin (so wörtlich hat man das übrigens selten :lol:) vorne an der Leine zieht, wird das Geschirr eben auch nach vorne seitlich gezogen. Und schneidet damit dann auf der abgewandten Seite von hinten in die Achselhöhle ein. Was glaub ich das "autsch-Gefühl" beim Hinschauen auslöst.

 

Dazu kommt, dass durch den seitlichen Zug vorne auf das Schulterblatt dieses zusammengedrückt und verschoben wird. Ich bin ja schon kein Freund der Norwegergeschirre, unter anderem aus eben diesem Grund. Nur ist es hier noch einer heftiger.

 

Aber ich muss auch zugeben, ich bin ohnehin eher ein Freund davon, zuerst mal zu schauen wo die Ursache des Problems liegt und das dann vernünftig zu üben statt alle möglichen Hilfsmittel einzusetzen. Zumal solche, die dann auch noch in der Handhabung nicht ganz einfach sind. Denn, und auch das muss noch gesagt sein, die Halterin hier im Clip beachtet immerhin, dass sie zuerst an der hinteren Leine ausbremsen sollte. Während ich gar nicht wissen will, wie viele in der Hektik dann zuerst vorne ziehen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Stunden schrieb Naschkatze:

Ich musste das jetzt erstmal googlen und dann youtuben.. ^_^

 

Bin direkt auf dieses Video gestoßen und es spiegelt eigentlich auch wider was ich mir von der praktischen Anwendung erwartet habe:

 

Beim Standbild schon gut zu sehen: Das Geschirr sitzt überhaupt nicht richtig. Und sie scheint auch etwas überfordert wenn der Hund die Seite wechselt, weil die Leine ja dann auch auf der verkehrten Seite ist. So oder so ähnlich chaotisch stelle ich mir das beim 0815 Benutzer vor und deswegen find ichs halt nicht gut.

Gefällt mir auch gar nicht, dass das Geschirr am Halsband fixiert wird (sieht man in dem obigen Video jetzt nicht).

 

Bin dann noch (wie das bei Youtube eben so ist) auf ein anderes Video gestoßen:

 

 

Ist nicht das Halti Harness, aber vom Prinzip ja das Gleiche. Scheint mir auf den ersten Blick logischer, die Leine nur vorne zu befestigen. Andererseits weiß ich nicht wie sich das bei nem stark ziehenden Hund in der Praxis machen würde.

 

Generell bin aber nicht so der Fan davon mir ein spezielles Geschirr für Erfolg X zu kaufen. Erscheint mir ein bisschen wie, wenn jemand sich einen 5.000 € Herd kaufen würde um besseres Essen zu kochen..

 

 

Ahhhh ... jetzt wird mir einiges klar ... ihr ahnt ja gar nicht wie klar ;)

 

Kannte die Dinger auch nicht, obwohl ich eines gar in Aktion erlebt habe (die Variante 2, allerdings zum Teil gepolstert). Hatte mir gedacht, das Geschirr sei irgendwie verkehrt angezogen, weil es vll. die passende Grösse nicht gegeben hat und/oder in der Eile so passiert ist. Im TH in Frankreich hab ich das gesehen, an der Kleinen, die wir dann auch adoptiert haben.

Was ich beim Führen an dem Ding (der Hund wurde uns mit dem Dingens in die Hand gedrückt) sofort zu bemängeln hatte, dass schon beim leichtesten Zug (des Hundes, hab ununterbrochen versucht, das irgendwie zu kompensieren, was vermutlich dann dem Hinterherstolpern beim Schnauzer nicht unähnlich kam) kein Geradeauslauf mehr möglich ist, der Hund wird förmlich verbogen. Mein Kommentar: "wattn dattn für ein Scheixxteil, das ist doch irgendwie falsch dran, wie soll ein Hund damit geradeaus laufen?" Hab aber auf die Schnelle nichts gefunden, wie ich es hätte normal befestigen können und ich wollte kein Risiko eingehen, also dass sie nachher abdampft, während ich fummele (wir hatten nicht viel Zeit, sonst hätte ich ihr glatt ein eigenes Geschirr angezogen, wir hatten eines für sie mit).

 

 

@estray

Was ich davon halte ... gar nichts ... sowas von gar nichts.

 

Variante 1: Ganz interessant in dem Video mit dem Riesenschnauzer vor 2 Jahren wird angekündigt, dass weitere Videos zu seiner Entwicklung folgen würden, gefunden hab ich keine.

Kann mir bei diesem Hund auch nicht vorstellen, dass es das richtige Werkzeug für ihn ist (und bezweifle, ob es überhaupt eines ist), denn was er davon hält, hat er klar und deutlich geäussert: er beisst in die Leine (würde ich auch so machen an seiner Stelle) und ab ca. Minute 3.08 sieht man auch schon, wie er Hand und Arm zumindest ein paar mal antuppt. Würde davon ausgehen, mit dem Ding dauert es nicht lange und das Antuppen wird zum Zwicken ... Davon abgesehen, wird die Dame eigentlich trotzdem hinterhergezogen, hinterhergestolpert. Sie streckt den Arm aus und trudelt halt was schneller ihrem Hund nach, soweit ihr das möglich ist (von Führen seh ich da nix). Leinenführigkeit wird sich m.E. daraus auch nicht ergeben (wobei ich nicht weiss, ob dies das Ziel gewesen ist).

 

 

Variante 2: In dem Video sieht man nur kurze Laufsequenzen. Beim Retriever könnte man vll. erahnen, wie die Wirkung sein kann, wenn der Hund tatsächlich zieht, nicht stehenbleibt oder nicht sofort in einem Bogen geführt wird, wie der Boxer. Dafür sind die Sequenzen einfach zu kurz, aber immerhin, die vor dem Stopp zu sehende leichte Schiefstellung des Retrievers hat mir meinen Aha-Effekt beschert. Also davon abgesehen, dass ich das Dingens dann auch erkannte habe. Und das hatte Folgen m.E., die mich dazu bewogen, den Physiotherapeuten mehrfach aufzusuchen (Gott, der Körper war schon richtig schief gebogen, sie lief - gerade hinten - renverse ... das führte aber mitnichten in ein Geradeaus).

 

Klar kann ich nicht wirklich beurteilen, ob das Problem an diesem Teil ausschliesslich (oder überhaupt) gelegen hat (lange war sie nicht im TH), aber das Mäuschen war links quasi nicht mehr zu führen (wurscht ob Halsband, Geschirr oder frei). Sie war nicht in der Lage (oder nicht willens, oder so konditioniert) geradeaus zu gehen, geschweige denn zu traben. Rechtsdrall, derart stark, dass mir der Verdacht gekommen ist, man hätte versucht, sie beim Fuss um das linke Bein zu wickeln. Dabei kommt man dann selbst nicht mehr geradeaus, weil der Hund ständig im Weg ist.

 

Mit dem komischen, "verkehrt herum" geschnallten Geschirr hab ich das gar nicht in Verbindung gebracht (längst wieder vergessen).

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 15 Stunden schrieb asti:

Mir wurde aber gesagt, dass Hunde sich damit selber ausbremsen würden.

Das würde ich so bestätigen ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gebt mir 5min und der Hund zieht nie mehr... 

 

Ups, das ist ja das Mantra eines anderen Foristen. Wie auch immer: Erstaunlich welcher Mist sich verkauft!

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

? Miche nixe ... odda?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 16.12.2017 um 14:57 schrieb mikesch0815:

Erstaunlich welcher Mist sich verkauft!

 

 

 

:rolleyes:

Marketing...!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn ich mal zum Norweger-Geschirr querfragen darf:

Monty trägt eines, ich hab auch den Eindruck, er fühlt sich damit wohler, als mit dem Brustgeschirr, aber das mag Einbildung sein. Zug ist so gut wie nie drauf, weil er beinahe immer leinenlos läuft; er trägt es nur für den Fall, dass ich ihn mal anleinen muss.

Was mich nur wundert, bzgl. des Beispielbilds: Bei Monty sitzt dieser Quergurt deutlich tiefer, als es dort dargestellt ist. Er geht nämlich vorne um die Brust. Ist das nun ein falscher Sitz? Ich hatte es sogar maßanfertigen lassen...

 

Ergänzung: Vergleichbar mit diesem Bild, der pinke Strich: Bild3.pjp

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Das "Halti" - Funktionsweise, Vor-/Nachteile?

      @agathahat es im Zusammenhang mit ihrem Ramse zur Sprache gebracht. Viele haben sich mit dem Post beschäftigt. Was nicht 'rüberkam, ist, wie soll das Halti funktionieren? Kann man damit etwas richtig machen, verbessern? Oder ist es nur eins von diesen "aversiven" Hilfsmitteln, die nur HH anwenden, denen die positiv verstärkenden Ideen ausgegangen sind? @Renesis hat angeregt, diese spezielle Thematik vom Ramse Thread zu trennen. Finde ich gut und will diese Idee hier

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Suche Webmaster Harness gr.M

      Huhu vielleicht hat es ja einer ungenutzt rumliegen    

      in Suche / Biete

    • Nonstop freemotion Harness Größe 7

      Hallo. Möchte euch hier unser nonstop freemotion Harness gr. 7 anbieten. Es ist in einem guten gebrauchten Zustand und war ein halbes Jahr in Gebrauch. Keine Risse oder defekte an den Riemen.  55€ Versand inklusive.  

      in Suche / Biete

    • Suche Ruffwear Webmaster harness

      Hallo, Da wir im Sommer wieder vermehrt Bergsteigen gehen werden, suche ich Momentan nach einem Ruffwear Webmaster Harness in Größe S oder M.(Mia liegt zwischen den beiden Größen. Gerne auch gebraucht und/oder altes Modell. Sonst zusätzlich die Frage, ob ihr Geschirre zum Bergsteigen kennt, die aber preislich nicht so hoch liegen. Danke schonmal.

      in Suche / Biete

    • Suche Ruffwear Front Range Harness in XS

      Hallo, Ich suche ein Ruffwear Geschirr (Front Range Harness) in XS, der Zustand ist nicht so wichtig, solange alles noch funktioniert. Hat jemand eines, das nicht mehr passt oder gebraucht wird, zu verkaufen?

      in Suche / Biete

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.