Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Laikas

Gartenkonzepte - Zen, Naturgarten oder wie es grad gefällt?

Empfohlene Beiträge

Wenn man mal "naturgartenfreude" oder "naturgarten" googelt, kommt man auf interessante Seiten, die zeigen, wie man seinen Garten naturnah gestalten könnte. Ich vermisse die Gartengestaltung aus meiner Jugendzeit doch sehr. Hat jemand von euch schon mal eine Insektennisthilfe gebaut?

 

Befolgt ihr ein Konzept oder eine Methode, wenn ihr euren Garten bepflanzt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ähmmm, gestalten... also ein Konzept habe ich nicht. Ich pflanze einfach was mir am besten gefällt umd was sich bei mir wohl fühlt :14_relaxed:

 

Ich mag Büsche, die schön blühen, Speraea, Forsythie, Mandel, Kornellkirsche :14_relaxed:, Rosen etc. Wenn ich es schaffe, pflanze ich immer wieder mal neue Zwiebeln, bunt gemischt und Sommerblumen wie Cosmea, Löwenmäulchen etc. Ein paar Beerensträucher habe ich, Walderdbeeren, meistens Tomaten.

Wichtig ist bei mir, dass es Pflanzen sind, die nicht von Schnecken, wenn möglich auch nicht von Blattläusen befallen werden.

 

Insektenhotel habe ich nicht, aner viele Ecken umd Mauerritzen, wo sie sich einnisten können.

 

Am liebsten mag ich so englische Gärten, mit wunderbar blühenden Stauden und Sträuchern...

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab kein Konzept. Hier kommt hin was uns gerade gefällt. Neben einfach schönen Pflanzen/ Blumen habe ich auch ein Gemüsebeet.

 

Ein Insekten Hotel hab ich auch, das kommt aber erst zum Frühjahr raus, solange steht es noch dekorativ in meinem Flur :D

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich würde das mit dem Garten ja komplett durchplanen :ph34r: Ich hab ja gerade keinen, aber man kann so tolle Kombinationen aus Farben, Wuchshöhe und abwechselnden Blühzeiten machen. (Hab gerade bei Pflanzenhändlern geschaut.) Dazu Figuren, Wege, Teiche. Ich schau mal, ob es ein Programm dafür gibt, mit dem man eine Vorschau bekommt. :)

 

Es gibt auch eine spannende Geschichte des weltweit kultivierten Gartenbaus, da kann man auch Anregungen holen, wie diese japanischen Steingärten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich Kopf ist auch vieles durchgeplant :D dummerweise mögen nicht alle Pflanzen überall wachsen, meistens dort wo man sie nicht will. So durchkomponierte Gärten sind eben extrem arbeitsaufwändig, aber ich schau sie mir gern an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe leider keinen Garten, finde aber wilde Gärten am schönsten. Ich mag Obstbäume und Büsche und Tierhotels. :D

Wobei ich mittlerweile auch gelernt habe, dass wild aussehende Gärten auch gut geplant und gepflegt werden müssen. 

Leider mag ich Gartenarbeit nicht so gern und mein Traum wäre eine Dachterrasse mit großen Kübeln und einer schönen Sitzecke. 

Meine Eltern haben eine Mischung aus Blumen- und Nutzgarten. Dazu noch eine Rasenfläche und zwei Teiche und Obstbäume. Eine tolle Mischung, die aber das ganze Jahr Arbeit macht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ja, da steckt eine Menge Arbeit drin. Als Kind lebte ich in einem Haus mit einem verwilderten Bauerngarten, die Gartenpfleger waren weggezogen. Es gab da im Frühjahr riesengroße Flächen voller Narzissen und Schneeglöckchen, die sich unterirdisch immer weiter vermehrt hatten. Mittendrin sehr alte Obstbäume.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn dich mein Garten interessiert, kannst du hier gerne mal reinschauen. Was mir bei meinem Garten wichtig ist, sind die verschiedenen Sträucher und auch zwei große Hecken, die insektenfreundlich und vogelfreundlich sind. Damit haben diese Tiere genug Möglichkeiten Nahrung zu finden und sich zu verstecken. Außerdem vermeide ich es Gift zu spritzen. Wenn eine Blume nicht funktioniert, wird sie umgesetzt. Kränkelt sie dann immer noch, nehme ich sie letztendlich raus aus dem Garten. Meine Rosen habe ich so gewählt, dass ich robuste Sorten ausgesucht habe. Und auch der Teich hat mit Absicht einen extra flach angelegten Teil, wo Vögel baden können. 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Fiona01 Das ist ein sehr, sehr schöner, liebevoll gemachter Garten! Ja, Rosen sind auch toll, besonders die alten, gefüllten Sorten, die man von Gemälden kennt, aber die Heckenrose sticht da mit ihrer einfachen Schönheit besonders raus (die hat es aber auch vergleichsweise leicht, die muss nur 5 Blätter ausstrecken und die Staubbeutel ausfahren :)).

Warst du das und hast hier mal die schönen Steinfiguren von Fiona Scott erwähnt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke schön, Laikas, freut mich, wenn dir mein Garten gefällt. :)

 

Ja genau, in Anlehnung an Fiona Scott und den Steinfiguren, die zum Teil auch in meinem Garten liegen, habe ich mir ihren Vornamen im Usernamen geborgt. :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.