Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
tabaluga

Buba

Empfohlene Beiträge

 

20171218_111346.jpg

20171218_111336.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ihr Leute, mein Mann hat es geschafft, und über mein Handy diese aktuellen Bilder von Buba hier rein gestellt..Jetzt muss ich mir das alles als  techn. Vollniete Schritt für Schritt

aufschreiben und dann gibt es auch noch Bilder von unseren anderen beiden Hunden und von Kater Bruno.

Aber BUBA mag den Mantel nicht. Sie hat sofort den Schwanz eingezogen und hat sich nicht mehr bewegt.

Hab ihn dann erstmal wieder ausgezogen und sie war wieder agil.

Bis dann tabaluga

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schön hast einen Fotothread!

Das mit dem Mantel ist halt neu, falls sie ihn wirklich braucht, wird sie sich daran gewöhnen, vielleicht braucht sie ihm gar nicht. Wirst du schon rausfinden :14_relaxed:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 12 Minuten schrieb tabaluga:

Aber BUBA mag den Mantel nicht.

 

Braucht sie ihn wirklich? Oder meinst du, dass sie ihn braucht? ;)

Vielleicht braucht Buba erst die angenehme Erfahrung, dass sie mit Mantel weniger friert.

 

So wie der Mantel aussieht, ist er mit Klett sehr variabel verstellbar. Probier doch mal, ob sie ihn lieber ganz eng oder etwas weiter möchte.

Zum Gewöhnen (meine Hunde brauchen Schwimmweste) habe ich die Sachen immer ins Körbchen gelegt. Wenn Hund die Dinge dann als Kopfkissen nimmt, werden sie am Körper eher akzeptiert.

 

Nach der "Sommerpause" fand Pavel seine Winterjacke auch erst mal wieder blöde, obwohl er mangels Unterwolle total schnell friert. 

Aber schnell war wieder "Jacke=rausgehen" und dann gehts. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ja,mein Gott ich gebe es ja zu..... ich leide am Helfersyndrom, beim Menschen je nach Situation. Als wir noch in D. lebten, habe ich kein Geld an "Bedürftige" gespendet sondern nur?

Essen und Trinken.

Bei Tieren, war mein Verhalten schon immer mega emotional gesteuert.

Also was ich damit sagen will, BUBA ist ein Straßenhund und dies seit mehr als 1 Jahr, ( Besitzerin ist da verstorben)

 Die 10 Jahre davor war sie (laut Dorfbewohner ausschließlich an der Kette, selbst als Welpe ( GRAUSAM)

Ich muss noch dazu sagen, bis auf unsere 1.Katze Maffy- (du wirst immer in meinem Herzen bleiben ) waren alle Tiere, entweder aus dem Tierheim, zugelaufen, von der Polizei sicher gestellt, ausgesetzt, halb erfroren oder so ein Schicksal wie BUBA.

Das alles hat natürlich was mit meinem biographischen Hinergrund zu tun.......

Ich bin so wie ich bin und ich habe das große Glück, im 2. Anlauf einen Partner gefunden zu haben, der auch 20km zurück fährt, um hier in Bulgarien eine Schildkröte wieder zurück auf den Bauch zu drehen

Bis bald tabaluga

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schön, dass ihr jetzt einen Fotothread habt! Ich drücke die Daumen, dass es weiter aufwärts geht mit ihrer Gesundheit!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Guten Morgen,

heute ist Buba nun schon 3 Wochen von der Straße weg. Sie ist sehr selbst sicher geworden auf " ihrem Grundstück".Ab morgen soll dann wieder für 3 Tage bei + Temperaturen die Sonne scheinen. Dann wird sie wieder in der Sonne draußen liegen. Sie frißt gut, ich gebe ihr aber jetzt auch schon auf jede Mahlzeit 1 gehäuften TL Haferflocken.

Den schicken Mantel mag sie einfach nicht, als sie ihn nur gesehen hat, beim 2. Versuch ist sie weg. ich lasse es dann einfach.

 

Ich wünsche euch allen hier eine friedliche und besinnliche Zeit, mit all euren Lieben und euren felligen Freunden.

LG freisein

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Stunde schrieb tabaluga:

heute ist Buba nun schon 3 Wochen von der Straße weg.

Ach, so kurz ist sie erst bei euch?

 

vor 1 Stunde schrieb tabaluga:

Den schicken Mantel mag sie einfach nicht

Die Geschmäcker sind halt verschieden ...  :D

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo, der olle Hansen, wir haben Buba zum 1.Mal Anfang Okt. gesehen, hier bei uns im Dorf am Straßenrand liegend. Ich war fix und fertig und war mir sicher, sie " liegt im Streben".

Wir haben natürlich immer Katzen und Hundefutter im Auto und Wasser samt Schalen. Wir sind dann immer wieder  jeden Tag an diesen Platz gefahren, haben gerufen --   nichts.

Etwa 3 Wochen später stand sie dann an dem Platz, wo wir unseren Straßenhund Benno, schon seit nun immer hin 5 Jahre füttern .Ich habe ihr dann normales Futter gegeben viel, viel Wasser. Wieder einige Tage nichts von ihr zu sehen. Dann doch wieder auf einem unbewohnten Grundstück schlafend in einer Ecke. Sie war so ungalublich schwach, ich konnte sie nicht mal anheben, sie hat geschrien. Ich habe sie entwurmt, 1 Woche später nach entwurmt. Dann hatten wir diese Begegnung mit einer etwas verwirrten Frau. Sie berichtete dann,

1.dass der Hund BUBA heisst, ( wir nannten sie Tammy)

2.die Besitzerin vor einem Jahr verstorben ist,

3. Buba etwa 10,5 Jahre ist, weil sie seit 10 Jahre hier wohnt und sie

4. Buba als Welpe an der Kette bei der Frau gesehen hat.

Nur bei dem Gedanken könnte ich mich übergeben. Ja und dann haben wir sie gemeinsam mit meiner Freundin, am 3. Dezember in die Tierklinik gebracht.

( alles auf FB zu sehen) und am 6. Dezember haben wir sie "nach Hause" zu uns geholt.

Was wir aber nicht machen werden, ist eine Zusammenführung mit unseren anderen beiden Lady. 

LG tabaluga, die nur einen Wunsch hat------ dass Buba noch eine schöne angenehme Zeit mit uns verbringen kann, jetzt in Freihei, satt und mit ganz, ganz viel Liebe und Streicheleinheiten.

So und nun rollen schon wieder die Tränen --- vor Freude.

Ciao.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 15 Minuten schrieb tabaluga:

( alles auf FB zu sehen)

 

Hast du einen Link? Oder nach welchem Namen soll ich suchen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.