Jump to content
Hundeforum Der Hund
Shary

Welpenhandel auf ebay

Empfohlene Beiträge

Gerade jetzt zu Weihnachten wieder top aktuell…  Welpen unter’m Weihnachtsbaum. Unüberlegt und oftmals unerwünscht landen sie bestenfalls bald im Tierheim. 

Nie war es so einfach mal eben schnell einen süßen kleinen Welpen per Mausklick zu kaufen… ebay sei Dank… 

Leider machen sich die wenigsten Menschen Gedanken darüber woher diese Hunde stammen, hören wir hier im Forum ja oft genug. Krank, ungeimpft und viel zu früh werden sie von der Mutter getrennt und massenweise über die Grenzen von Osteuropa gekarrt, viele Welpen überleben bereits diese erste Reise erst gar nicht. Ganz zu schweigen von den Muttertieren, die unter erbärmlichen Verhältnissen dahin vegetieren und zu nichts anderem dienen als Welpen zu gebären. 

 

4Pfoten hat eine Petition gestartet den Welpenhandel bei ebay zu verbieten. 

Vielleicht möchtet ihr dabei helfen? 

Danke für euer Interesse. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nicht nur illegale Welpen ... auch ganz legale Junghunde landen mit Schleife drum unterm Weihnachtsbaum, ohne dass man sich Gedanken darüber macht, ob der Beschenkte in der Lage ist, dauerhaft die Verantwortung für einen Hund zu übernehmen.

Bei meinem ersten Hund liegt die Vermutung nahe, dass er Weihnachten verschenkt wurde und bereits Ostern ausgesetzt, da es entweder für kleine Kinder oder für alte Leute zu anstrengend wurde, einen jungen Terriermix aufzuziehen. Er landete im Tierheim mit dem Vermerk "Von der Polizei beim Herumstromern aufgegriffen."

Zufällig habe ich mich 3 Tage später nach einem Hund umgesehen und mich des kleinen Rackers angenommen. Man brauchte ihn nur richtig auslasten - wenn er sich auspowern konnte, war er zufrieden und brav. Nur, wenn er nicht wusste, wohin mit seiner Energie, dann kam er auf ziemlich "dumme Gedanken". So unzufrieden und quengelig empfanden ihn seine Besitzer bestimmt als sehr anstrengend. Dabei konnte er bereits die Grundkommandos und war leinenführig; für mich der ideale Anfängerhund. Er hat mich zwar auch (heraus)gefordert, aber in einem Rahmen, in dem ich damit umgehen konnte. Wir hatten 12 wunderbare Jahre miteinander - das erste Jahr war zugegebener Maßen etwas "holperig", da ich nicht viel von Hunden wusste. Aber ich war mir der Verantwortung bewusst, die ich übernahm. Ein Hund passte damals in mein Leben und ich hatte es mir gut überlegt. 

Wie soll aber ein Mensch reagieren, der statt dessen mit "Schau mal, ist der nicht niedlich? Das ist jetzt deiner!" unfreiwillig zum Hundehalter gemacht wird?

Schlimmstenfalls stellt sich so ein Mensch der Verantwortung, hat aber kein "Händchen" dafür und beschert sich und dem Hund 15 unglückliche Jahre ...

Ähnliches habe ich in der Verwandtschaft erlebt: 2 erwachsenen Söhne schenkten der verwitweten Mutter zu Weihnachten einen Welpen (legal vom Züchter), damit sie etwas Trost und Ablenkung hat. (Die Aufgabe hätten die Söhne übernehmen sollen ...) Es ging einigermaßen gut mit dem Hund, nachdem diese Frau ihr Leben umorganisiert hatte, aber sie war einfach kein "Hundemensch". Nach diesem Hund hat sie selber sich eine Katze zugelegt, das passte und war von ihr dann gewollt.

 

Zurück zum Thema:

Die Petition unterstütze ich natürlich, denn dieser Welpenmafia muss man mit allen Mitteln entgegentreten.

 

Aber auch legale Hunde werden unüberlegt und völlig blauäugig verschenkt! Das sollte generell gebrandmarkt werden! Man verschenkt keinen Hund!

Man kann Gutes tun und jemandem den Wunsch nach einem Hund finanziell erleichtern oder auch den Kaufpreis ganz übernehmen - aber doch nur in Absprache mit dem zukünftigen Hundehalter! Das geht sogar als Weihnachtsüberraschung: mit einem Geschenkgutschein, der dann später zum wohlüberlegten Hundekauf benutzt wird.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dafür unterschreibe ich gerne! Hoffentlich bewirkt es was. :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bringen solche Petitionen etwas ? Ich meine mir hätte mal jemand erzählt das sowas meist nichts bringt weil es online andere Regeln gibt oder so ? (Kann auch sein dass ich gerade was verwechselt, vielleicht weiß hier jemanden genaueres). Ich unterstütze natürlich trotzdem gerne.

 

Unser örtliches Tierheim hat um Weihnachten rum eine "adoptions Sperre" damit keine Hunde unterm Baum landen. Wer einen Hund will muss bis Neujahr warten. Man kann dann zwar immernoch einen Hund adoptieren den man etwas später wieder aussetzt :( aber so gibt es zumindest keine all zu spontanen Hunde Geschenke. 

 

Aber nicht nur eBay. Ich bin in mehreren Verkaufsgruppen für Pomeranian (weltweit). Da gibt es ein paar Post von Amerikanern die Welpen suchen um sie z.B. ihrer Mutter zu Weihnachten zu schenken und die Züchter die Posten fröhlich ihre würfe unter die Anfragen 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Shary Klar wird da unterzeichnet. Und für meinen Mann gleich mit!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Als Kind habe ich mir immer schon einen Hund gewünscht. Für mich wäre ein Hund das tollste Weihnachtsgeschenk aller Zeiten gewesen.

Heute weiß ich, die Freude die es bei MIR ausgelöst hätte, würde bei Weitem nicht den Stress ausgleichen, den so ein Hund in dieser Situation hat.

 

Allein deshalb schon käme eine Tiergeschenk zu Weihnachten für mich nicht in Frage.

 

Dazu kommt natürlich noch die Problematik der Unüberlegtheit eines solchen Geschenkes - da hat mancher Mensch nur die Freude des Beschenkten in dem Moment des Schenkens im Kopf, aber nicht die Verantwortung und die Pflichten, die nachfolgend über Jahre vom Beschenkten übernommen werden müssen.

 

Natürlich unterstütze ich die Petition.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch wir haben gerade eben beide unterzeichnet.@Shary Danke für den Hinweis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unterzeichnet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ebenfalls unterzeichnet und auf Facebook geteilt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unterzeichnet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.