Jump to content
Hundeforum Der Hund
tabaluga

Ginas mama.und ihre schwester

Empfohlene Beiträge

20171217_085857.jpg

20171220_104942.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Guten Abend, das sind 2 Hunde vom Besitzer der Schafe hier, die ich seit 6 bzw. 5 Jahre füttere.

Ihr sehr ja sicher diesen " blöden" Stab da am Halsband. Die Halsbänder sind von mir und als ich das 1. Mal diesen Stab gesehen habe, habe ich ihn wieder abgemacht oder das komplette Halsband erneuert.Diese Vorgänge haben sich mehrfach wiederholt, wieder neue Stäbe dran---- ich die wieder ab........

Irgendwann kam dann der Chef und sagte, er wisse genau dass ich die ab mache und ob ich wüsste, dass ich damit ihren Tod herbei führen kann.

Es ist zu ihrem Schutz, damit die Jäger sie nicht erschießen, bzw. sie werden so am Jagen gehindert.Naja sie haben sich inzwischen daran gewöhnt, wenigstens sind sie frei und nicht an der Kette. Die sch/w Hündin, Maja= ist Ginas Schwester und oben ist Sammy die Mama von meiner Gina. Ich habe euch ja geschrieben, sie war der 1. Hund, der mir hier begegnet ist und es war und bleibt Liebe auf den 1. Blick. Beide Gina und ihre Mama  schauen sich nicht an, wenn Sammy nah an unserem Zaum liegt, geht Gina nicht hin, nur zu ihrer Schwester geht sie ab und an.

Aber auch nur von innen am Zaun.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie sollen sie Stäbe denn das jagen verhindern :huh:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sie verursachen beim Hund Schmerzen, wenn dieser rennt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie kommt man nur auf so bescheidene Ideen :wacko:  Ich habs überlesen - wo lebst du tabaluga?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich lebe in Bulgarien sehr nah bei Varna in einem kleinen Dorf. Wir sind hier gut integriert,@ Bittersweet, ich habe aber gesehen, dass beide auch trotzdem schnell rennen können.

Ich glaube um sie am Rennen zu hindern, müssten diese bloden Stäbe länger und schwerer sein. Was kann ich machen ---- nichts. Es sind ja offiziell nicht meine Hunde, wie schon beschrieben, sobald ich sie ab mache, sind sie wieder andere dran. Sie bekommen sie auch nur????? zur Jagdzeit um.Sie laufen immer frei.

Ich kümmere mich um die Hunde, indem ich sie alle hab kastrieren lassen, das habe ich ihn aber vorher gefragt. Ich entwurme sie, ich ziehe ihnen Zecken, ich schneide Sammx das Fell, wenn es wieder verklebt ist oder voll mit Kletten. ich liebe diese weiße Hündin so unglaublich, ich kann das wirklich nicht beschreiben, was wir miteinander haben, dies Verbindung ist -  ohne Worte.

Alle 3 Hunde (Marko muss ich noch fotographieren) gehen fast immer den ganzen Tag mit den Schafen mit.-Freiwillig. Sie liegen morgens am Tor nicht immer alle 3 zur gleichen Zeit, bekommmen TF mit frischem Wasser.

Euch allen, einen schönen Start in den Tag .

LG tabaluga.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 8 Stunden schrieb Bittersweet:

Wie kommt man nur auf so bescheidene Ideen :wacko:  Ich habs überlesen - wo lebst du tabaluga?

Ich kann gar nicht sagen, wann ich das mal irgendwo aufgeschnappt habe, aber es ist ein alte häufig angewendete Methode (eher nicht in Deutschland).

Es gibt auch Besitzer, die binden Autoreifen an ihr Hunde, dann können die zwar auf dem Hof rumlaufen, aber es ist eben mühselig wegzulaufen (so ei Theorie) Und es gibt massig Leute, die Hund an eine kurze Kette binden. Und so weiter.

Die hier gezeigten Stäbe halte einen "triebigen" Hund nicht ab zu rennen, aber sie hauen halt immer voll vorne auf die Schultergelenke, wenn Hund rennt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@tabaluga Danke das du dich um die drei kümmerst! Bitte mach weiter so. :)

 

@2010 danke für die Erklärung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Tierheim aixopluc: BUPI, 1 Jahr, Galgo-Mix - wie ihre Schwester Ina eineAngsthündin

      BUPI: Galgo-Mix, Hündin , Geb.: 01.2016, Gewicht: 22,4 kg , Höhe: 65 cm   BUPI ist wie ihre Schwester INA einer unserer Sorgenfelle. Die hübsche Hündin wurde in Südspanien in einem Zwinger geboren und hat diesen bis zu dem Tag, an dem sie ins Tierheim umgezogen ist, nie verlassen. Sie lebte in dem Zwinger mit weiteren 26 Hunden. Kontakt zu Menschen hatte sie so gut wie keine. All das hat BUPI zu einem Angsthund werden lassen. Neue Umgebungen, fremde Menschen, Trubel – all das ängs

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Lottis Schwester schon zweimal aus der Vermittlung zurück

      Huhu leider musste ich die Tage erfahren, daß Lottis Schwester (ganz rot, etwas langnasiger, gesund) nun zum zweiten mal nach wenigen Tagen aus der Vermittlung zurückgekommen ist Sie hat ein paar Baustellen, zum einen die Reizarme Aufzucht und den Faktor daß es Flaschenaufzuchten sind ( sitzt seitder 16ten Woche allerdings auf PS) Leinenaggression mit Übersprung, und Futteraggression gg. andere Hunde, ohne Leine soll sie voll verträglich sein ( jetzt 7 1/2 Monate) Vom Tierheim aus werden sie al

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Das "Große-Schwester-Syndrom" - gibt´s das?

      Ihr Lieben,   seit Feli Freilauf hat (seit 2 Wochen), hat Ylvis Verhalten sich ein bisschen verändert. Sie sitzt etwas mehr auf den Ohren, läuft weiter vor und reagiert deutlich verzögerter auf Rückruf. Ich sage jetzt mal, wie das auf mich wirkt, auch wenn es ulkig klingt. Ich habe das Gefühl, sie will cooler sein. Und auf Mutti hören ist uncool. Die Situation ist jedes Mal ungefähr so: Beide rennen auf dem Waldweg vor. Wenn meine persönliche Toleranzgrenze überschritten ist, rufe ich Ylvi zu

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Familienzuwachs: Klein-Evi ist Jules neue Schwester!

      So, endlich ist es nun auch bei uns soweit: eine neue Hündin hat Einzug gehalten!!! Seit gestern ist nun Evi bei uns und Jule und sie verstehen sich bestens. Sie toben durch den Garten zusammen, dass es echt eine Freud ist den beiden zuzugucken!!! Dachte erst, Jule würde etwas eifersüchtig reagieren, aber nix da!!! Bin sooooo stolz auf meine Julemaus! Gestern mussten wir sie schon kurz alleine lassen, waren bei Nachbarn eingeladen, so dass ich immer wieder gucken gehen konnte! Kein T

      in Hundefotos & Videos

    • FINA (Degu) ist tot :( was wird jetzt aus Schwester Pheobie ?

      Huhu :( Mein Degu FINA ist tot Es war ab zu sehen da sie schwer krank war. Der Tierarzt hat ihr nicht mehr viel Zeit eingeräumt, da Antibiotika usw nicht anschlugen (oft bei Degus wie ich jetzt erfuhr) Sie war aber bis zum Schluss so fit und freute sich immer wenn ich kam, den sie war sehr zarm und kam von allein auf die Hand. Sie kletterte gestern auch noch auf dem Seil, darum ließ ich sie auch nicht einschläfern. Nun aber ist sie fort. Ein tolles Tier. Immer lieb und anhänglich garn

      in Regenbogenbrücke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.