Jump to content
Hundeforum Der Hund
KäptnKörk

Kastration Diskussionsthread

Empfohlene Beiträge

Ehrlich gesagt, das ist für mich Faulheit oder Dummheit, denn es gehören ZWEI Hundehalter dazu, die nicht darauf achten, dass es nicht zu einem Deckakt kommt.

Die Anzahl echter UPS Würfe wäre wohl verschwindend gering, wenn die Hundehalter auf ihre Hunde achten würden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Cartolina ,kann gut sein .

Nur er ist ja trotzdem muskulös, es schränkt ihn auch nicht ein.

Ach mühsames Thema.

Das du ihn nicht "maskulin "findest sag ich ihm nicht :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Würde ich mir hier auch wünschen. Mein Nachbar hat 3 unkastrierte Rüden (ein Junghund ist noch dabei). Den Junghund nahm er erst vor kurzem auf - er steht auf die Rettung von Straßenhunden. 

Er rettet also auf der einen Seite arme herrenlose Hunde und auf der anderen Seite lässt er sie fröhlich rumpoppen. Finde ich richtig mies. Seine Ansicht: Die sollen halt auch ihren Spaß haben. Super, dass dann noch mehr Hunde auf die Welt kommen und gerettet werden müssen. 

 

Ich wäre dafür, dass er seine Rüden kastrieren lässt (wenn er schon nicht in der Lage ist, auf sie aufzupassen)

 

 

Das ist eines der vielen Beispiele, in denen ich definitiv für eine Kastration bin.

 

Leider gibt es, egal wo, extrem viele Hundehalter mit eher geringem Verantwortungsbewusstsein. Ebenso viele Mehrhundehalter, denen es schlichtweg nicht möglich ist, während einer Läufigkeit konsequent Rüden und Hündinnen zu trennen. 

 

Auch Hundehalter, die ihren Rüden "ein bisschen Spaß" ermöglichen wollen.

 

 

 

 

Auf der anderen Seite bedeutet das nicht, dass ich froh bin über Tierärzte, die noch immer pauschal zur Kastration raten oder eine Kastration als universelle Lösung gegen Verhaltensprobleme sehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn es um den reinen Vermehrungsaspekt geht, würde ich die Sterilisation des Rueden vorziehen.

Und was Studien angeht: Diese müssen durchaus immer kritisch bewertet werden, allerdings geben Auftraggeber Studiengröße, Teilnehmer und Auswertungskriterien  in Bezug auf Aussagekraft meist ausreichend Hinweise.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ehrlich gesagt, das ist für mich Faulheit oder Dummheit, denn es gehören ZWEI Hundehalter dazu, die nicht darauf achten, dass es nicht zu einem Deckakt kommt.

Die Anzahl echter UPS Würfe wäre wohl verschwindend gering, wenn die Hundehalter auf ihre Hunde achten würden.

 

Das tun eben sehr viele leider nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn es um den reinen Vermehrungsaspekt geht, würde ich die Sterilisation des Rueden vorziehen.

 

 

 

Auch hier sehr schade, dass ein Großteil der Hundehalter gar nicht von dieser Möglichkeit weiß und kaum ein Tierarzt ausreichend aufklärt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ahahahahaha, der ärmste. Doch, also ich würde ihn sofort als Rüden einordnen, das war also falsch ausgedrückt, nach Hündin sieht er absolut nicht aus. Aber er ist halt ein "halber Hahn", im Vergleich zu den RS-Rüden, die ich so in Erinnerung habe. Kann aber auch sein, dass die Zucht mittlerweile in die Richtung geht, wieder leichtere, sportlichere Exemplare zu züchten (bei den Boxern sehe ich auch fast nur noch sehr leichte Exemplare, also auf der Straße, zu Ausstellungen gehe ich ja nicht). Riesenschnauzer haben wir hier gar keine, deshalb fehlt mir der aktuelle Vergleich.

Man könnte mal auf der Seite von Arvids Züchter schauen, wie der Rest der Mannschaft so aussieht, der Vater.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dennoch würde ich es gut finden, wenn diejenigen, die kastrieren lassen, nicht wie Tierquäler angesehen werden.

 

Du triffst es genau.

Man traut sich ja schon fast nicht mehr zu sagen, dass man kastrierte Hunde hat und auch dazu steht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sportlich, aber schon ein bisschen mehr, aber sie sind ja auch besser frisiert und ein bisschen kleiner :)

Ich schau ob ich ein Bild finde .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dieses "Ach die sollen doch auch mal Spaß haben" hängt mir zum Hals raus.

 

Ich muss ganz offen sagen, dass mein Partner auch zu diesen Menschen gehört :wall:

 

Wie gut, dass das Argument "Dann wird dein Koffer gepackt" gefruchtet hat <_<

Ich will definitiv kein Ups-Wurf nur weil die Hündin vom Nachbar ja soooo hübsch ist.

 

 

Auf der einen Seite möchte man dem Hund "Spaß" ermöglichen. Wobei ich nicht glaube, dass Hunde am Geschlechtsverkehr soviel Spaß  haben wie die Bonobo's (Affen-haben z.B Sex zur Konfliktlösung)

 

Auf der anderen Seite könnte man dann ja meinen, es ist Tierquälerei, wenn der Hund aus welchen Gründen auch immer, nicht an die Dame kommt.

Keine Ahnung ob es im Bezug darauf irgendwelche Studien gibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Rüde Kastration

      Hallo, ich habe am Montag Kimba kastrieren lassen. Nun mache ich mir doch Sorgen, weil es etwas rot geworden ist rund um die Narbe. Beim Gassi gehen läuft er ganz normal, aber Zuhause ist es dann doch so, dass er nicht gehen will und nach ein paar Schritten sich wieder hinsetzt, als hätte er Schmerzen. Er hat aber auch als ich geschlafen habe, mal dran geleckt. Einen Trichter haben wir nicht bekommen. Was meint ihr, ist es nur Schauspielerei oder sollte ich doch zum TA?  Ich werde euch

      in Gesundheit

    • Kastration

      Meine Hündin ist zum 1. Mal läufig. Habt ihr eure kastrieren lassen?. Was könnt ihr mir empfehlen.  Sie lässt zuhause brav ihr Windelhöschen an. Sie ist vielleicht, im Moment, etwas anhänglicher als sonst, aber sonst merke ich keinen Unterschied. 

      in Gesundheit

    • Kastration der Hündin: Folgen?

      Hallo zusammen   in anderen Threads, in denen es um Kastration geht, erwähnen einige von euch immer wieder diverse Veränderungen, die nach der Kastration zu beobachten waren -Verhaltensänderungen, Inkontinenz, Änderung der Fellbeschaffenheit etc.   Ich würde das gerne hier sammeln, der Übersicht wegen. Natürlich ist es auch erwähnenswert, wenn keine Veränderungen aufgetreten sind oder gar Verbesserungen, im Verhalten z.B.   Interessant sind natürlich auch die

      in Gesundheit

    • Hormonsubstitution nach Kastration

      Weiß jenand, ob es gut und möglich wäre, einem kastrierten Hund nach dem Eingriff Hormone zuzuführen? Bei Menschen macht man das, bei Tieren nicht. Warum?

      in Gesundheit

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.