Jump to content

Was mich traurig macht!

Empfohlene Beiträge

Zurimor   
vor 4 Stunden schrieb Fiona01:

Was mich übrigens auch immer noch traurig macht ist, dass Vhenan nicht mehr im Forum ist.

Sie fehlt mir nach wie vor in einigen Themen, denn mit ihr und ihrem Wissen war das Forum interessanter. 

 

Und jetzt stelle ich mir diesen Menschen Vhenan vor, wie sie in der Weihnachtszeit vor einer verschlossenen Tür steht. Der Gedanke ist nicht schön. 

Dem kann ich mich nur anschließen. Und es ärgert mich immer noch, vor allem die Art und Weise, das wird nicht so schnell vergessen. Was da passiert ist war eine echte Sauerei, anders kann und will ich das nicht nennen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Chrystal   
vor 9 Stunden schrieb KleinEmma:

Ich habe heute den Fehler gemacht und eine Doku über Tiertransporte gesehen. Unfassbar, welches Leid Kühe und Co, ertragen müssen - und unfassbar, wie die Tiere in Schlachthäusern Ägyptens und anderen Ländern gequält werden.

 

Ich bereue es jetzt schon wieder, das angeschaut zu haben. Das wird mir wieder ewig nachlaufen.

 

Es macht mich mehr als traurig, dass unzählige Tiere täglich in der ganzen Welt gequält werden.

 

Das macht mich auch traurig. Man verdrängt das gerne unter der Zeit aber hin und wieder sieht man so einen Bericht oder liest etwas und dann wird einem klar, dass es jeden Tag, jede Stunde, jede Sekunde passiert, dass irgendwo auf dieser Welt Tiere von "Menschen" gequält werden aus Unwissen oder aus Bösartigkeit.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
tabaluga   

Was mich gerade jetzt zu dieser Zeit immer wieder traurig macht, dass mein einziger Sohn sich seit 2011 nicht überwinden kann, wieder mit mir in Kontakt zu kommen.

Er wird am 27.12. 38 Jahre. Ja wir haben uns gestritten, er hat mich und meinen Mann, (der ihn wie seinen eigenen Sohn angenommen hat) belogen aber heftig, bestohlen- das könnt ihr euch nicht vorstellen.Er wusste, dass wir nach Bulgarien auswandern werden und hätte sogar die Firma meines Mannes übernehmen konnen. ( Medizitechnik)

Von ihm kam bis heute keine Entschuldigung nichts. Er hat nur über den Sohn meines Mannes ( wir haben beide keine gemeinsamen Kinder nur aus der jeweils 1. Ehe)ausrichten lassen, dass er keinen Kontakt wünscht.

Es ist nicht mehr so krass, wie am Anfang, da habe ich nachts nur geweint. Aber ich habe auch gelernt----- Es ist so wie es ist. Ist halt manchmal nur sehr schwer.

LG tabaluga

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Chrystal   

Das tut mir leid für Dich. Familien sollten an Weihnachten vereint und versöhnt sein. In meiner Familie ist auch viel, sehr viel vorgefallen, aber am Ende ist und bleibt es doch Familie und man hält zusammen und verzeiht Fehler. Ich wünsche euch, dass es auch bei euch so kommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Zyramaus   

Im August 2004 starben meine Schwester, ihr Freund und Flint (Golden Retriever) bei dem Versuch Flint aus dem Eistobel in Isny zu retten. Meine Schwester warf für Flint eine Frisbeescheibe, dabei verlor er den Tritt und fiel in den Tobel. Meine Schwester hielt Flint ein Stöckchen hin, damit er sich daran festhalten kann, dabei wurde sie von ihrem Freund festgehalten. 

Letzendlich stürzten alle beide ebenfalls in den Tobel. Der Sog war so stark, dass alle ertranken.

Ich denke heute immer noch täglich an sie und vermisse sie so sehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
gebemeinensenfdazu   

Entsetzlich.

Mein aufrichtiges Beileid.

Ich wünsche dir sehr, daß der Schmerz irgendwann nachläßt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
marcolino   

@Zyramaus Es tut mir sehr leid ... fühl dich mal virtuell gedrückt :(

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
tabaluga   

Unfassbar, ich bin in Gedanken bei dir und deinen Lieben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Fiona01   

@marcolino und @Zyramaus : Eure Verluste tun mir wirklich besonders leid. Das ist ganz schlimm, welchen Verlust ihr tragen müsst. :( 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
AnjaBla   

Familiäre Probleme kenne ich auch zur Genüge... aber habe mir vorgenommen es bei meiner zukünftigen besser zu machen.

Wenn Mist passiert, kann man nur versuchen daraus zu lernen und es beim nächsten mal nicht mehr so zu machen.

Meine Mutter ist vor 9 Jahren verstorben (war auch im Dezember) und zu meinem Vater und Bruder habe ich seit einigen Jahren keinen Kontakt mehr, weil da auch viel Doofes passiert ist. An den Geburtstagen und an Weihnachten denkt man an diese Menschen, selbst wenn man meint, damit abgeschlossen zu haben. Und wünscht sich vielleicht auch die guten Zeiten zurück...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos