Jump to content
Hundeforum Der Hund
Fiona01

Was mich traurig macht!

Empfohlene Beiträge

vor 6 Stunden schrieb mikesch0815:

Vorprogrammierter Ärger. Hier gibts ein Haus am Rand des Dorfes, dessen (nette) Bewohner etwas paranoid sind. Also Videokameras an jeder Ecke und nun neuerdings auch einen Hund. Der erste. Und was nehmen sie? Einen kaukasischen Owtscharka... 

Nun ist diese Hündin noch recht jung und es wäre vielleicht nicht das unklügste, die Hündin mit anderen Dorfhunden zu sozialisieren. Gibt ja genug (und wenn man von Fritz, Lotte und Lotta mal absieht, sind alle ausgesprochen umgänglich) und es würde den Besitzern ggf. etwas späteren Ärger ersparen.

Aber die Leute sind halt Ersthundehalter und absolut züchtergläubig. Was dieser Züchter sagt, ist halt sakrosant. Was er sagt, kann man sich ja denken...

 

so weit

Maico

In ein paar Monaten sicher ein neuer Notfall für Mirjam Cordt 😞

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Einer meiner früheren Nachbarn hatte auch einen Kaukasen, als Welpe voll entzückend.
Im Alter von 8 Monaten durfte niemand!!! mehr den Hof oder Garten betreten, der Hund konnte nur noch in der Nacht Gassi gehen.

Andere Hunde gingen gar nicht, andere Menschen erst recht nicht. Und dass bei einem Hund mit über 70 Kilo Körpergewicht.
Mit 2 Jahren war er dann weg, wohin weiß keiner, angeblich in ein gutes Zuhause... 😞

artos2.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich vermute hier ähnliches. In direkter Nachbarschaft lebt Lotta, eine DSH Hündin. Deren soziale Kompetenz ist nicht die beste. Es ist nur eine Frage der Zeit bis es rappeln wird. Lotta kommt einigermaßen mit friedlichen Hunden klar, aber wenn ihr jemand Paroli bieten mag, läßt sie sich nicht lange bitten.

 

Aber wenn der Züchter halt der einzig akzeptierte Ansprechpartner ist, sehe ich echt schwarz.

Die verpassen ein wichtiges Zeitfenster um einige Dinge günstig zu gestalten. Für mich wird das im Endeffekt bedeuten, daß ich notfalls einen Umweg laufe. Mir stehen Tuuli und Minyok einfach näher als die Kaukasin. 

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 9 Minuten schrieb mikesch0815:

 

 

Aber wenn der Züchter halt der einzig akzeptierte Ansprechpartner ist, sehe ich echt schwarz.

Die verpassen ein wichtiges Zeitfenster um einige Dinge günstig zu gestalten. Für mich wird das im Endeffekt bedeuten, daß ich notfalls einen Umweg laufe. Mir stehen Tuuli und Minyok einfach näher als die Kaukasin. 

 

so weit

Maico

Selbst wenn, sind Ersthundebesitzer viel zu unerfahren, um zu bemerken, dass sich da etwas entwickelt, was sich nicht so entwickeln sollte.
Die Kaukasen (nur 3, einschl. den Nachbarshund), die ich kennenlernte drohten auch nicht, die gingen mal gleich ans Eingemachte 😞
Da würde ich auch einen großen Bogen drum machen, insbesondere weil die den als erwachsenen Hund kaum gehalten kriegen dürften 😞

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hier gibt es zwei Bereiche des Dorfes, die ich komplett meide. Einmal die Gegend um das Haus mit den nicht zählbaren Listenhunden, die völlig austicken wenn sie nur im Auto an einem vorbeifahren. Und dann die Straße mit dem Typ, der den Rottweiler mit Vibrationshalsband erzieht und stolz erzählt, dass sein letzter DSH nur einmal abgehauen ist und dann nie wieder, weil er ihn ordentlich im Viereck geprügelt hat. 

 

Ich traue da weder den Haltern, noch den - wenn auch unverschuldet - Hunden.

 

Dann lieber am Huskyrudel vorbei. Die versuchen zwar andauernd, uns irgendwelche Sachen zu verkaufen, die kein Mensch braucht, aber es sind und bleiben freundliche Geschäftsmenschen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb Freefalling:

Shit. Ich finde es immer am schlimmsten, wenn einen das Gefühl trügt. Kannst du die Klausur einsehen?

 

Ich wusste dass es nicht meine beste Klausur wird, aber dass ich durchrassel war nicht auf meinem Plan. Ja klar kann ich die Klausur einsehen. Mal gucken ob ichs mache, der Erfahrung nach bringt es nichts

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@sampower Nicht ärgern .. Krönchen richten und nochmals ran.

Hab während meines Studiums auch nicht alle Klausuren im 1. Versuch geschafft ... das wird schon 👍

 

@benno0815 und @mikesch0815

Vor einigen Jahren habe ich auf einer "Hundewiese in Köln" einen Hundehalter mit einem kaukasischen Owtscharka und noch 2 Mixen kennengelernt.

Alle 3 Hunde waren mit allen Hunden und Menschen auf der Wiese verträglich.

Ich frage mich heute noch, wie der das geschafft hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mit Köpfchen, Wissen, Verstand und Herz vermutlich 🙂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Buhund

Bei uns hat es einen äusserst lieben polnischen Herdenschutzhund, der könnte niemanden ein Haar krümmen, weder einem Mensch, noch einem Hund. Ein Pelz zum drin versinken  wunderbar.

 

Aber nur wenn er unterwegs ist.

Zuhause ist es völlig anders.

 

Die Frau kann nur solange es hell ist Besuch empfangen, nachher keine Chance. Wenn ihr Mann da ist, geht es so mehr oder weniger, wobei kaum mehr jemand zu besuch kommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 8 Minuten schrieb Nebelfrei:

@Buhund

 

Aber nur wenn er unterwegs ist.

Zuhause ist es völlig anders.

 

Zu dem Zuhause damals kann ich nichts sagen, aber die Hunde waren auf der ausgewiesenen Hundeauslauffläche der Stadt Köln ein Traum.

Es gab keine Probleme mit denen, dafür waren dann so einige problemlose Hunde eher das "Problem".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Traurig und Einsam...

      Nachdem die Trauer und Einsamkeit seit Alba nicht mehr ist schwer auf Lesley lastete:       haben wir uns zu diesem Schritt entschieden:           Ein neues Rudelmitglied aufnehmen.       Das ist Sky, ca. 8 Monate         Jung, Dynamisch und braucht noch einiges an Erziehung.     Aber er gefällt Lesley und sie ist wieder motiviert und Lebhaft.      

      in Hunderudel

    • Unendlich traurig...und doch irgendwie schön.....

      Hi,   auch wenn der schöne Rüde tot ist, gibt die Nachricht doch irgendwie Hoffnung....   Ich hoffe sehr, irgendwann nachts ihr Geheule aus den nahegelegenen Wäldern hören zu dürfen.... Es ist mein großer Wunsch, das in meinem Leben noch erleben zu dürfen ....    http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/wohl-wolf-auf-a661-bei-frankfurt-ueberfahren-worden-13550111.html   Ob Hund oder Wolf, traurig ist's allemal....Auch für den Autofahrer....   traurige Grüße petra

      in Regenbogenbrücke

    • Für mich total peinlich, irgendwie traurig, aber trotzdem auch schön

      Ich wollte mal erzählen was mir gestern passiert ist.  Mir war die Situation vollkommen peinlich.  Aber wenn man drüber nachdenkt ist es eigentlich traurig und schön zugleich.    Manche von euch haben vielleicht mitbekommen, dass bei mir, vor ca. 2 Wochen, ein Welpe eingezogen ist.  Und wie das so in der Prägephase ist, soll der kleine Hund ja einiges kennen lernen.  Die kleine Lumi ist ein ziemlich mutiger und sicherer Hund und so haben wir gestern beschlossen mal zusammen vor einem Einka

      in Plauderecke

    • Tierpsychologie - Heiter bis traurig

      Hallo, habe einen schönen Bericht gefunden der zum Diskutieren einläd ... Ich wünsche euch einen schönen 1. Mai http://www.deutschlandfunk.de/tierpsychologie-manuskript-heiter-bis-traurig.740.de.html?dram%3Aarticle_id=277005

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Ich bin so traurig.

      Meine Mutter ist an Alzheimer erkrankt und die Krankheit schreitet voran. Sie hat ein kleines Bolonka Mädchen, dass sie nicht mehr ordentlich versorgt. Nichts klappt mehr, sie geht nicht Gassi mit ihr, gibt ihr verdorbenes Futter und kein Wasser. Jedes Hilfeangebot funktioniert nicht. Nun haben wir die Entscheidung getroffen ihr den Hund weg zu nehmen. Ich weiß nicht wie wir das machen sollen. Es wird ein riesen Aufstand. Die ganze Nacht habe ich mich zwischen Albträumen und Ideen hin und her

      in Kummerkasten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.