Jump to content
Hundeforum Der Hund
Fiona01

Was mich traurig macht!

Empfohlene Beiträge

Wusste ich auch nicht. 

Ich  dachte  da die  großen immer  größer wurden verkürzte sich   die Lebenszeit (Skelett, Organe,Muskulatur).

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die DCM und den Knochenkrebs hat schechte Zucht verschuldet und daran ändern ein paar cm weniger nichts, nur indirekt, als man mit der Zucht auf Größe vermehrt wohl Tiere mit Krankheitsgenen zur Zucht einsetzte. Die kriegt man aber nicht heraus, wenn man auf kleinere Größe züchtet und sie sind leider der häufigste Grund für ihre geringe Lebenserwartung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde das ebenfalls sehr traurig, wenn manche Rassen so eine geringe Lebenserwartung haben. :( 

Nein, so was wollte ich auch nicht eingehen. Ich finde aber auch Rassen, bei denen ich weiß das sie irgendwann massive Probleme am Gelenkapparat bekommen können (mit hoher Warhscheinlichkeit) nicht für mich geeignet. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kenne nun das Leben mit Doggen, da mein Bruder zwei davon hatte.

 

Am Anfang kann man nichts mit ihnen machen, da im Wachstum. Ab 6 Jahren kann man nichts mehr machen, da alt (sie wurden beide 10).

Im Wachstum haben die Hunde in der Zeit, in der andere Hunde voll im "das Leben ist schön" Alter sind, Schmerzen in den Beinen, den Gelenken, eigentlich überall, da sie in Schüben wachsen und die Sehnen und Muskeln da nicht mitkommen. Man darf sie nur sehr reduziert ernähren.

 

Das für mich Schlimmste im Alltag: Man kann sie nicht überall mit hin nehmen. Wegen Größe und Sabber. Da stößt man aauf sehr viel Ablehnung.

 

Es waren wunderbare Hunde, seelenvoll. Ich hatte nie Angst um meine kleinen Kinder bei ihnen. Eine zog einen Katzenkümmerling in ihrer Flanke groß.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hatte ja früher mit Benno Pelzbär einen Mix aus IW und Riesenschnauzer, der ist 13 Jahre alt geworden, war aber auch deutlich kleiner als ein reinrassiger IW.
Es wäre schon schön, wenn man in Züchterkreisen die Körpergröße zugunsten von mehr Lebensjahren etwas zurückfahren könnte. 🙂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

1112392083_Bildschirmfoto2019-11-11um21_53_19.png.9752763db924552beb84d9c4e15d8ea0.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vor einigen Wochen traf ich Leute mit einem Schäfermix (Herder DSH) der Hund 4-5 Monate geschätzt lief "perfekt" hochschauend "beifuß" an uns vorbei, meine Chaoten hampelten natürlich etwas blöde herum - ich "schämte" mich schon ein wenig für die Schmuddelkinder ;)  aber egal, bin ja auch eins.

 

Einige Zeit später traf ich auf der Abendrunde auf den Mann und den Hund, wohnt hier ums Eck, etwas geplaudert, die Hunde entspannt bis völlig uninteressiert. Er erzählte, er sei im Training (edit)... der Ersthund eben Arbeitshund Führung usw... ich hab noch versucht was von Druck und so .. aber keine Chance...

 

Vor ein paar Tagen  fragt mich meine Mutter ob ich den Schäfermix kenne, da sei jemand hektisch mit übers Feld geflüchtet und der Hund ausgerastet wäre, als sie dem dann doch auf der Rückrunde begegnet ist... gestern gehe ich an dem Haus vorbei, der Hund kommt grade raus, sieht Lotti auf der anderen Straßenseite und flippt komplett aus - volles Go nach Vorne, wird wieder reingezerrt..

 

Scheisse, und leider abzusehen, der dürfte jetzt so 7 oder 8 Monate alt sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich beklag mich ja grundsätzlich ungern in der Öffentlichkeit, aber ich muss irgendwie mal meinen Frust loswerden...

Bei mir ändert sich in nächster zeit einiges auf beruflichem Wege. Alles zum positiven, aber der weg dahin nervt. Behördengänge, Termine hier, Termine da... regeln hier, regeln da und natürlich parallel zum derzeitigen job (der mich nur noch frustet). Jetzt hab ich zwei Nachtschicht Wochen und das Gefühl ich schlafe, esse und trinke nicht, weil ich tagsüber so viel zu erledigen habe. Die wohnung sieht aus wie... meh...

und was mich echt traurig macht, dass padme im moment echt zurück stecken muss. 

Ich gebe echt mein bestes die gassigänge spannend und ausgedehnt hinzubekommen, aber es schlaucht grad so. Ich versuch jedes zeitfenster zu nutzen, vor allem für freilauf und wenn es nur für eine viertel stunde oder zwanzig minuten ist.

Sie macht das echt toll und ich bin froh zumindest vom partner und den eltern soweit unterstützt zu werden, dass sie nicht allein sein muss und auch mal ein gassigang ohne mich stattfindet, aber irgendwie läuft das ganze echt auf sparflamme zur Zeit 😳

Ich bin echt froh, dass es absehbar ist und ab dezember wieder alles in geregelten Bahnen läuft. Aber im moment könnt ich wegen jedem pups an die decke gehen (Wenn man sich schon selber auf die Nüsse geht 😅 oder sich im netto beim partner entschuldigt, dass man echt ekelhaft im moment ist 🙈)

Ich hoffe padme nimmt es mir grad nicht krumm... riesen schlechtes Gewissen, aber irgendwie geht es im moment nicht anders...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Amidala Das wird schon! Und Padme ist ja nicht allein, wenn sich noch dein Partner und deine Eltern mit um sie kümmern - das ist für sie bestimmt eher so was wie Ferienlager...  ;)

 

Nutz die Unterstützung ruhig ein bisschen aus, so dass du die Chance hast selbst etwas runter zu kommen. Und freu dich auf Dezember - alles gute und viel Erfolg dafür!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Amidala  Dreh es mal um, du kannst mega stolz auf dich sein, dass du trotz des ganzen Stresses noch den Überblick behalten hast und auch deine Padme zwar weniger, aber dennoch noch Genusszeit bekommt, das würde bei manch anderem vielleicht auch wieder ganz anders ausfallen. ;) 

Ich drücke dir aber trotzdem die Daumen, dass sich bald wieder Normalität einstellt und diese fiese Zeit  bald um ist. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.