Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Fiona01

Was mich traurig macht!

Empfohlene Beiträge

Traurig macht mich , das mein Vater mit seinen jetzt 85 zu Weihnachten alleine ist. Er hat zwar vor vielen, vielen Jahren selber die Entscheidung getroffen nach Canada zu gehen, aber 

er dachte wohl er hätte mal genug Geld um die Familie  zu sehen, wenn er es möchte . Tja , so ist es halt nicht.

Er war im November zum wahrscheinlich letzten Mal hier, durfte der Hochzeit einer Enkeltochter ( bei den Hochzeiten seiner Kinder war er nicht) beiwohnen und hat sogar zwei Urenkel 

kennengelernt . Irgendwie vermisse ich ihn gerade in der Weihnachtszeit mehr.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Loba Du siehst das falsch, sicher ist es traurig, daß er nicht da sein kann, aber es ist sein Leben und er lebt das Leben das er für sich ausgewählt hat. Darüber solltest du dich freuen, das Leben besteht aus mehr als nur Weihnachten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deswegen darf man aber trotzdem traurig sein.

 

Ich finde es traurig dass ich letztens einen Bericht über eine Frau gelesen habe die so oft es nur ging erwähnte das sie ihren Hund viel mehr liebt als ihren 6 jährigen Sohn und sie das jetzt auch nicht mehr vor dem Kind verbergen kann, denn der Hund bekommt für 1000 Dollar weihnahtsgeschenke und hat ein eigenes Konto... traurige Welt 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Stunden schrieb Fiona01:

Was mich übrigens auch immer noch traurig macht ist, dass Vhenan nicht mehr im Forum ist.

Sie fehlt mir nach wie vor in einigen Themen, denn mit ihr und ihrem Wissen war das Forum interessanter. 

 

Und jetzt stelle ich mir diesen Menschen Vhenan vor, wie sie in der Weihnachtszeit vor einer verschlossenen Tür steht. Der Gedanke ist nicht schön. 

 

War dein Post vor einigen Stunden nicht um einiges länger, oder habe ich mich im Thread vertan?

 

Ich kenne die Geschichte nicht, um die es sich hier dreht. Sie hat aber wohl einigen Staub aufgewirbelt hat, der sich immer noch nicht setzt....

Zu der Geschichte kann ich nichts sagen.

 

Was ich aber kann, ist, dir zu deinem engagierten Post zu gratulieren!

Zu deinem Mut, dich für einen Ex User einzusetzen, der bei vielen in Ungnade gefallen zu sein scheint.

Das ist überhaupt nicht selbstverständlich.

Nicht im direkten Miteinander und schon gar nicht in einem Internetforum.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Renegade,

 

ich glaube du hast dich vertan und meinst dieses Thema, mit dem längeren Beitrag:

 

 

Und danke für deine Worte. :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Fiona01 Ja, ich hab's auch gemerkt... sorry, als Neu User ist es hier für mich manchmal noch etwas unübersichtlich...:blush:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Och das macht doch nichts. Passiert auch den älteren Hasen, dass sie sich im Thema irren, einschließlich

<--- ;):D 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Zurimor:

@Loba Du siehst das falsch, sicher ist es traurig, daß er nicht da sein kann, aber es ist sein Leben und er lebt das Leben das er für sich ausgewählt hat. Darüber solltest du dich freuen, das Leben besteht aus mehr als nur Weihnachten.

Ich gebe Dir nur zum Teil recht. Ja, er möchte sicher nicht mehr in Deutschland leben, aber er vermisst Kinder und Enkel sehr und bedauert was er alles verpasst hat. 

Und auch wenn er es sein Leben ist, so ist es doch für mich sehr traurig ihn zu vermissen ( mittlerweile den größten Teil meines Lebens).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Dezember 2014 rief mich meine Schwester an und informierte mich, dass sie an Lungenkrebs erkrankt sei.

Im Januar 2015 starb vollkommen unerwartet meine Schwägerin, meine Schwester folgte ihr im April 2015. Im Januar 2017 wurde bei meinem Schwager Lungenkrebs diagnostiziert. Er ist im Oktober gestorben. Gefolgt ist ihm jetzt eine Freundin von mir. Plötzlich und unerwartet.

Meine Tränen sind versiegt. 

 

Meine Schwester war Nichtraucherin.

2013 starb mein geliebter Hund. Im Dezember. Mir war dies Jahr unwohl im November.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Loba:knuddel

Ich wünsche dir ein schönes Weihnachtsfest im Kreise der Lieben, die mit dir zusammen sein können.

 

Mitfühlender Gruß

Moni

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Unendlich traurig...und doch irgendwie schön.....

      Hi,   auch wenn der schöne Rüde tot ist, gibt die Nachricht doch irgendwie Hoffnung....   Ich hoffe sehr, irgendwann nachts ihr Geheule aus den nahegelegenen Wäldern hören zu dürfen.... Es ist mein großer Wunsch, das in meinem Leben noch erleben zu dürfen ....    http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/wohl-wolf-auf-a661-bei-frankfurt-ueberfahren-worden-13550111.html   Ob Hund oder Wolf, traurig ist's allemal....Auch für den Autofahrer....   traurige Grüße petra

      in Regenbogenbrücke

    • Für mich total peinlich, irgendwie traurig, aber trotzdem auch schön

      Ich wollte mal erzählen was mir gestern passiert ist.  Mir war die Situation vollkommen peinlich.  Aber wenn man drüber nachdenkt ist es eigentlich traurig und schön zugleich.    Manche von euch haben vielleicht mitbekommen, dass bei mir, vor ca. 2 Wochen, ein Welpe eingezogen ist.  Und wie das so in der Prägephase ist, soll der kleine Hund ja einiges kennen lernen.  Die kleine Lumi ist ein ziemlich mutiger und sicherer Hund und so haben wir gestern beschlossen mal zusammen vor einem Einka

      in Plauderecke

    • Tierpsychologie - Heiter bis traurig

      Hallo, habe einen schönen Bericht gefunden der zum Diskutieren einläd ... Ich wünsche euch einen schönen 1. Mai http://www.deutschlandfunk.de/tierpsychologie-manuskript-heiter-bis-traurig.740.de.html?dram%3Aarticle_id=277005

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Ich bin so traurig.

      Meine Mutter ist an Alzheimer erkrankt und die Krankheit schreitet voran. Sie hat ein kleines Bolonka Mädchen, dass sie nicht mehr ordentlich versorgt. Nichts klappt mehr, sie geht nicht Gassi mit ihr, gibt ihr verdorbenes Futter und kein Wasser. Jedes Hilfeangebot funktioniert nicht. Nun haben wir die Entscheidung getroffen ihr den Hund weg zu nehmen. Ich weiß nicht wie wir das machen sollen. Es wird ein riesen Aufstand. Die ganze Nacht habe ich mich zwischen Albträumen und Ideen hin und her

      in Kummerkasten

    • Bei Facebook gefunden - traurig und schön zu gleich

      Ein Brief an Gott: Eingesandt einer Mutter in der Nähe von Huston / USA Letzen Monat ist unsere 14 Jahre alte Hündin, Abbey, gestorben. Am Tag nach ihrem Tod weinte meine 4 Jahre alte Tochter Meredith und sprach davon, wie sehr sie Abbey vermisste… Sie fragte, ob wir Gott einen Brief schreiben könnten, damit Gott Abbey erkennen könne, wenn sie in den Himmel käme. Ich sagte, dass wir das könnten, und so diktierte sie mir diese Worte: "Lieber Gott, Kannst Du bitte auf meine Hündin aufpassen? Sie

      in Plauderecke


×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.