Jump to content

Verhütungsgel für den Mann vs Pille für die Frau

Empfohlene Beiträge

MissWuff   
vor 1 Minute schrieb Crystalflower:

@MissWuff 

Google einfach mal stattdessen nach 'weibliche Hormone Fische', dass sollte dir das Richtige ausspucken ;)

 

Danke, das bin ich jetzt dank deinem Hinweis am Lesen! Finde es allerdings sehr schwer, das auf den Menschen zu übertragen; zumindest laut dem einen Artikel scheinen ja sogar bei Fischen nur bestimmte Arten betroffen und sehr viele nicht. Lese aber mal weiter!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Zurimor   
(bearbeitet)

@MissWuff Ist dir nie aufgefallen, daß viele Männer nur spärlichen Bartwuchs haben? Oder eine "weibliche" Figur? Hängt wohl mit weiblichen Hormonen in Trinkwasser und manchen Nahrungsmitteln zusammen. Hab mich selbst nicht näher damit beschäftigt, da steht ein bißchen was dazu: *klick*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
MissWuff   
(bearbeitet)
vor 9 Minuten schrieb Zurimor:

@MissWuff Ist dir nie aufgefallen, daß viele Männer nur spärlichen Bartwuchs haben? Oder eine "weibliche" Figur? Hängt wohl mit weiblichen Hormonen in Trinkwasser und manchen Nahrungsmitteln zusammen. Hab mich selbst nicht näher damit beschäftigt, da steht ein bißchen was dazu: *klick*

 

Öh, also der Artikel ist genau, was ich mit sexistisch und homophob meinte... ja, die Männer werden jetzt alle schwul durch's Wasser (wer hat jemals belegt, dass die Orientierung durch Hormone bedingt ist?), was ja ganz schlimm ist, und die bösen "Kampfweiber" und Feministinnen haben das alles zuvor vergeblich zu erreichen versucht. Ein Sieg der Frauen! /Sarkasmus Ende

 

Ich kann da dann auch den Rest nicht mehr glauben, der da behauptet wird. Bzw. die Zusammenhänge, die da hergestellt werden. Intersexualität hat es schon immer gegeben.

 

Und dass sich immer mehr Männer "weiblich" verhalten (wenn das so sein sollte), kann natürlich auch nichts mit gesellschaftlichen Normen zu tun haben, die aufgebrochen werden. Nein, das ist biologisch so festgelegt, dass sich Männer so nicht zu benehmen haben. /noch mal Sarkasmus Ende

 

Sorry, geht nicht gegen dich, nur gegen den Artikel, der ist ja ganz krass.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Nebelfrei   

Ich lach mich kaputt, ein wahres Universalgenie der Herr Dantse... :lol:

 

Die meisten hormonaktiven Substanzen im Wasser,,die den Fischen Probleme machen, kommen nicht von 'der Pille' sondern haben andere Ursachen, zb Weichmacher in Kunststoffen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Zurimor   
(bearbeitet)
vor 4 Minuten schrieb MissWuff:

Sorry, geht nicht gegen dich, nur gegen den Artikel, der ist ja ganz krass.

Aber warum muß man es dann direkt ablehnen? Ich denke, da ist durchaus was dran. Daß viele Männer in westeuropäischen Ländern kaum mehr Bartwuchs haben ist zum Beispiel belegbar. Warum muß man das als Angriff empfinden und kann es nicht einfach als Fakt akzeptieren?

 

@Nebelfrei Mag ja sein, aber das Motto "Wenn's eh schon schlimm ist, kommt's da auch nicht mehr drauf an" find ich keinen guten Ansatz. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
MissWuff   
vor 3 Minuten schrieb Zurimor:

Aber warum muß man es dann direkt ablehnen? Ich denke, da ist durchaus was dran. Daß viele Männer in westeuropäischen Ländern kaum mehr Bartwuchs haben ist zum Beispiel belegbar. Warum muß man das als Angriff empfinden und kann es nicht einfach als Fakt akzeptieren?

 

Sorry, aber wenn einfach mal so behauptet wird, die sexuelle Orientierung wird festgelegt durch den Hormonhaushalt (was man nachweisen können müsste, indem man einfach einen Test macht... kann man aber nicht), und von "Kampfweibern" die Rede ist und haufenweise Sexismus und Homophobie ausgepackt wird, da höre ich auf, einen Text ernstzunehmen.

 

Ob der Bartwuchs bei Männern hier zurückgegangen ist, weiß ich nicht, aber so ein Artikel ist einfach keine vertrauenswürdige Quelle, da würde ich dann woanders recherchieren. Aber das als existentielle Bedrohung für "den Mann"  und seine Identität und Sieg für "die Frau" hinzustellen, das ist doch absurd.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Nebelfrei   

Schau dir mal die Bücherliste von Herrn Dantse Dantse zb auf Amazon an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Zurimor   

@MissWuff Warum muß man alles so toternst nehmen? Klar, die Formulierungen sind humoristisch und vermutlich bewußt überzeichnet, ist bei einem ernsten Thema doch gar nicht unbedingt schlecht. Ich hab manchmal den Eindruck, Frauen können nicht über sich selbst lachen, die Schlagwörter werden doch nur benutzt, um einen komischen Zusammenhang zum ernsten Thema herzustellen. Sollte bei einem Satz wie "Ein Sieg der Frau, eine Niederlage der Männer, die auch noch lecker schmeckt." doch eigentlich klar sein. :)

Wenn jemand das Klische vom bietrinkenden, Chips essenden Mann vor der Glotze zeichnet, natürlich läuft Fußball im Fernsehen, dann weiß ich, daß das Klischee ist, ordne es auch so ein und find's womöglich sogar witzig.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Nebelfrei   
vor 3 Minuten schrieb Zurimor:

Ich hab manchmal den Eindruck, Frauen können nicht über sich selbst lachen,

 

Schon klar... aber wenn die Männer jetzt mit den Überresten der Pille überflutet werden, werden sie  nicht nur schwul, bartlos, sondern auch noch humorlos.

Als Extraerklärung höchstpersönlich für dich Zurimor... das sollte Ironie sein, auch wenn du mir das nicht zutraust

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
MissWuff   
(bearbeitet)
vor 13 Minuten schrieb Zurimor:

@MissWuff Warum muß man alles so toternst nehmen? Klar, die Formulierungen sind humoristisch und vermutlich bewußt überzeichnet, ist bei einem ernsten Thema doch gar nicht unbedingt schlecht. Ich hab manchmal den Eindruck, Frauen können nicht über sich selbst lachen, die Schlagwörter werden doch nur benutzt, um einen komischen Zusammenhang zum ernsten Thema herzustellen. Sollte bei einem Satz wie "Ein Sieg der Frau, eine Niederlage der Männer, die auch noch lecker schmeckt." doch eigentlich klar sein. :)

Wenn jemand das Klische vom bietrinkenden, Chips essenden Mann vor der Glotze zeichnet, natürlich läuft Fußball im Fernsehen, dann weiß ich, daß das Klischee ist, ordne es auch so ein und find's womöglich sogar witzig.

 

 

Wenn das Klischee mit Pseudo-Wissenschaft vermischt und Panik vor der Niederlage des Phallus gemacht wird, kann ich darüber ehrlich gesagt nicht lachen, nein. Finde Sexismus und Homophobie nicht lustig - kann mich aber gerne über solche Ideologien lustig machen und schmunzeln, wenn andere das tun.

 

Dass sexistische Witze z.B. Sexismus fördern, ist übrigens durch Studien belegt und keinen Meter verwunderlich, wobei dieser Artikel es ja noch mal schlimmer macht dadurch, dass er eben so tut, als wären Dinge wissenschaftliche Fakten, die einfach keine sind. Finde es da dann keine Tugen, über mich selbst zu lachen - dann lass ich mich doch lieber "Kampfweib" von Sexisten wie in dem Artikel nennen. ;) Lachen tue ich über mich bei anderen Dingen, die nicht mit Diskriminierung verbunden sind. Zumal Klischees für Männer und Klischees für Frauen sich noch mal sehr unterscheiden... und auch die Konsequenzen und wer wo wie benachteiligt oder gefährdet wird.

 

Aber bin nicht in einem Hundeforum, um Sexismus 101 zu besprechen, also sollte ich vll. besser aufhören an dieser Stelle.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos