Jump to content
Hundeforum Der Hund
Mark

Überlegenswert

Empfohlene Beiträge

vor 4 Minuten schrieb Silkies:

Was die Hilfestellungen angeht sehe ich aber auch einen deutlichen Unterschied zwischen Technik und Hunden. Bei Technikfragen nehme ich ein Gerät gleicher Bauart und kann dann mit ziemlicher Sicherheit zuverlässige Ratschläge geben. Bei Hunden ist es so per Ferndiagnose wenn überhaupt dann nur mit sehr viel Vorsicht möglich, verantwortungsvoll zu raten. Dafür sind einfach viel zu viele Variablen im Spiel: Im Forum kennt man nicht den individuellen Hund, seine Vorgeschichte, Stärken, Schwächen etc - ebenso fehlt das komplette Hintergrundwissen zum Umfeld. Man weiß also nicht, wie sich der jeweilige Hund normalerweise verhält, äußert etc. Dann die Variable Hundehalter, wie genau beobachtet er, was hat er mitbekommen oder auch nicht, was interpretiert er dazu, durch welche Brille guckt er gerade. Nächste Falle, wie wird das, was Variable Hundehalter bei Variable Hund beobachtet hat, in Sprache übersetzt: Individuelle Ausdrucksweise, was wird genannt, was ausgelassen, was als selbstverständlich mitgedacht. Das ganze verkürzt in Schriftform, ohne Tonlage, ohne Gestik oder ähnliches. Nächste Variable, der Leser... Na gut, ich will das jetzt nicht im Detail weiterführen, aber der Punkt ist glaub ich klar, oder?

 

Gerade bei Gesundheitsfragen kann man eigentlich verantwortlicherweise meist nur sagen, lass den TA draufschauen. Ich jedenfalls würde nicht aufgrund einer Forenbeschreibung eine Diagnose oder gar einen Behandlungsvorschlag raushauen wollen! Gleiches, wenn auch nicht ganz so extrem, gilt für mich bei Erziehungsfragen. Wenn ich eines durch die Tätigkeit im Verein gelernt habe dann das: Die Erstbeschreibung eines Problems durch den Hundehalter ist in mindestens drei Vierteln aller Fälle komplett irreführend. Nur, dass man im Echtkontakt eben draufschauen, nachhaken, auch mal was antesten kann.

Klar kann man keine seriösen Vorschläge machen, die eine tierärztliche Behandlung überflüssig machen, wer das erwartet, ist wohl ziemlich naiv, aber es gibt Hundebesitzer mit enormen Erfahrungsschatz und davon können natürlich Betroffene profitieren, selbstverständlich mit Begleitung durch einen Tierarzt oder in Erziehungsfragen einem kompetenten Trainer.
Aber wenn die Meinung herrscht, dass Hundetrainer und/ oder Tierärzte per se unqualifiziert sind, dann wird das nichts :10_wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 36 Minuten schrieb Nebelfrei:

Grundsätzlich finde ich es halt auch seltsam, wenn gesagt wird, es habe keine interessanten Themen. Es kann doch jeder ein Thema, das ihn interessiert eröffnen. Immer erwarten, dass andere es tun, ist schon nicht ganz fair.

 

Das trifft doch auch auf Beiträge Schreiben zu. Daß jemand was schreibt, Methodikempfehlungen, Erfahrungsbeispiele, wasweißich muß doch erstmal gar nicht Andere hemmen, ihren Approach zu schreiben- der Leser/TE wird sich irgendwas aussuchen.

Die Diskussion um unterschiedliche Vorgehensweisen ist doch völlig in Ordnung sofern sie argumentativ verläuft und nicht z.B. in reine Zwiegespräche,Kollektivhäme, irgendwelche rhetorischen oder polemischen Moves oder Setzungen abgleitet.

 

 

So richtig kann man den (meinem Eindruck nach wenigen) Usern nicht vorwerfen, daß sie zu ähnlichen Fragestellungen recht ähnliche Antworten schreiben, es ist eben ihr persönlicher Ansatz, der in abgewandelter Form vielleicht auch beim Hund der/des Te passen könnte. Einen Langweiligkeits/Eintönigkeits-Vorwurf kann man daraus meines Erachtens nicht machen. Kontroverser wird es durch mehr Beteiligung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gerade eben schrieb Estray:

Hab doch recht. 

Dein Rumgezicke ist echt fehl am Platz, ich kann gerne wieder gehen und Dir die Bühne für Deine Selbstdarstellung überlassen :10_wink:
Du bist doch selbst Hundetrainer, warum eröffnest Du denn nicht gute Fachbeiträge, um das Forum interessanter zu machen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gudrun, schalt mal nen Gang zurück und nimm die Brille ab. Du bist ja drauf wie ein Messer. Realname und Beruf haben hier nix zu suchen, du weißt genau, dass ich das nicht möchte. Frohe Weihnachten. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 24 Minuten schrieb benno0815:

Warum sollte ich das tun, Mark? Hundetrainer haben doch eh einen an der Klatsche und wollen allen nur das Geld aus der Tasche ziehen, oder etwa nicht? ;)

Zu Fb, früher war das aber automatisch, oder etwa nicht? Ich finde es trotzdem nicht gut, Maico, als bekennender FB-Gegner wird dort mit seinen Beiträgen geteilt, klar, damit bekommt man Traffic, aber ich finde schon, dass man hier fragen sollte, ob das gewünscht ist ;)

Mark, Du solltest mich nicht bitten, mich einzubringen, sondern Dir selbst die Frage stellen, warum dass hier immer weniger Leute tun und die Plauderthemen dominieren, Du hast die Möglichkeit, etwas zu ändern, nicht immer alles auf die User abschieben. ;)

 

a) Hundetrainer haben keinen an der Klatsche. Sie erfahren nur manchmal Kritik. Kritik gibt es jedoch in alle Richtungen; davon ist kaum eine Berufsgruppe ausgenommen. Man darf nicht so sehr schauen, was andere mitunter schreiben, sondern einfach Tipps geben, wenn man an der einen oder anderen Stelle helfen kann. Dann hat man den größten Unterstützer, den man in diesem Forum haben kann - mich. Ich schätze nämlich sowas.

 

b) Früher gab es mal für ca. 2 - 3 Tage einen Roboter, der getestet wurde. Dieser hat neue Themen (keine neuen Beiträge) als Link auf die FB Polar Seite eingestellt. Maico wird dort mit seinen Beiträgen nicht geteilt; ebenso wie andere (öffentliche) Beiträge auch nicht geteilt werden. Heute wird in unregelmäßigen Abständen die FB Seite genutzt um das eine oder andere Thema als Link per Hand einzustellen. Traffic erzielt man damit kaum; man müsste sich deutlich mehr um die Seite kümmern. 

 

Das Problem ist ja nicht, dass einen alle Welt auf FB findet; im Gegenteil: Foren sterben auch aus, eben weil sie überhaupt nicht gefunden werden.

 

c) Bei aller Statistik muss man ja auch mal feststellen: Jeder Polar Ableger, der es meinte besser zu machen, ist nun "tot". Oder nahezu ohne jegliche Aktivität. Bislang hat es 7 von 8 ereilt. Also sind wir in diesem Kontext gar nicht so schlecht dabei. Auch wenn man sich Foren wie das Hundeforum.com als Googles Platz 1 Hundeforum anschaut wird man feststellen, dass dort weniger Aktivität herrscht als hier. 

 

-> Die User machen ein Forum aus. Rahmenbedingungen festzulegen, mit denen jeder klar kommt ist allerdings schwierig. Völlig egal wie diese aussehen, es wird bestimmten Gruppen nicht gefallen. Daher muss man einen möglichst großen Konsens erzielen.

 

-> Über einen komplett geschlossenen Bereich muss ich nochmal nachdenken, wenn dieser nicht für alles genutzt wird. Denn damit zerstört man ein Forum. Ich wiederhole das ja gebetsmühlenartig (und habe leider seit Jahren Recht behalten): Abschottung bedeutet schleichenden Tod. Man mag das nicht wahr haben wollen, es ist aber so. Man muss immer (aktuell) möglichst viele erreichen. Ohne neue User stirbt ein Forum ebenfalls - ganz sicher. 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Minuten schrieb Mark:

Maico wird dort mit seinen Beiträgen nicht geteilt

 

Danke. :)

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mark, es geht hier doch etwas über Kritik hinaus, im empfand es früher schon häufig so, dass Trainer egal aus welchen Richtungen immer wieder Inkompetenz und Geldgier als Motivation unterstellt wurde, so dass Konsens oft war: Dann lieber gar keinen Trainer aussuchen! Was ich für viele Betroffene echt schade finde :(

Ein privater Bereich für persönliche Themen wäre sicher nicht verkehrt, es kann doch nur ein kleiner Bereich sein.
So könnte man vielleicht auch die Hundethemen in den Vordergrund stellen, die privaten Themen sind dann auch für interessierte Gäste nicht sichtbar. Wenn ich ein Hundeforum suche, interessiere ich mich ja als allererstes für bestimmte Hundethemen ;)


Maico und FB

hunde 1.jpeg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die meisten Leute finden aber über ein Erziehungs oder Gesundheitsproblem/Rasseinfo/sonstwas Suchbegriff hierher, nicht weil sie auf der Suche nach einem Hundeforum sind. War bei mir auch so. Da landet man sozusagen direkt bei Hundethemen.

Bei der fb Sache fand ich die Metadiskussionsebene per Teilen nicht gut- also daß ohne daß es jemand hier mitkriegt beiFB über Diskussionen hier diskutiert wird. Das wurde glaube ich aber dann abgeschafft. In der Diskussion damals jedenfalls war das der strittigste Punkt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie du feststellst Benno, ist die FB Polar Seite ganz angenehm. Dort werden nur sehr wenige Sachen geteilt; auch Interessantes oder Lustiges außerhalb des Forums.

 

Maicos Thema erschien dort gleich drei Mal. Ich habe das mal gelöscht; Notiz davon genommen hat sowieso kaum jemand. Die Klickraten belaufen auch auf 1%.

 

Es scheint jemand auf den Promote Button des Forums, gleich drei Mal gekommen zu sein. Die Forensoftware hat diese Funktion hinzubekommen. Diese war dann zunächst für alle User sichtbar, bis ich das erkannt habe und dann für Mitglieder unsichtbar geschaltet hatte.

 

So ist das mit Features des Forums.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hier mal ein aktuelles Beispiel:

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...