Jump to content
Hundeforum Der Hund
Mark

Überlegenswert

Empfohlene Beiträge

Einer sagt, nur Fall für den Hundepsychologen, der andere behauptet das genaue Gegenteil :blink:
Natürlich mit dem Hinweis, dass hier nur das Geld aus der Tasche gezogen werden soll ;)
Wenn mein Auto kaputt ist, gehe ich auch nie in eine Werkstatt, da die sowieso immer nur mein Geld wollen, ich kauf mir dann immer ein neues Auto :P

Geräuschphobien sind ein ganz normales Thema im Bereich Hundetraining und tritt bei sehr vielen Hunden auf. Das sollte eigentlich jeder können, oder einen kennen, der es kann ;) Und ja, Hundetrainer müssen durch ihre Arbeit ihren Lebensunterhalt bestreiten, so wie Anwälte, Automechaniker, Tierärzte, IT-Spezis, Friseure, etc.pp.
Die machen das nicht aus Jux und Dollerei ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Soll das ein Witz sein? Nirgendwo habe ich geschrieben, dass das kein Fall für einen Psychologen ist.

Der Titel Psychologe ist in Deutschland an einen Hochschulabschluss gebunden. Für Tierpsychologen gibt es das nicht. Darauf wollte ich hinaus. Es ist keine geschützte Berufsbezeichnung, daher kann sich jeder der will so nennen. Ich halte es für wichtig darauf hinzuweisen.

Beim KFZ Mechaniker (ich glaube es heißt mittlerweile Mechatroniker?) ist das anders.

 

Echt grandios wie du hier ins Forum polterst. Musst wohl sehr lange Frust angestaut haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Freefalling schrieb, das wäre ein Fall für den Hundepsychologen, Du schriebst:

 

Zitat

Beim Thema Tierpsychologe wäre ich sehr vorsichtig. Ist in Deutschland kein staatlicher Abschluss und bedarf glaube ich nichtmal einer Ausbildung. Könnte vermutlich sogar ich mir aufs Klingelschild schreiben. Da wittere ich sehr viel Potenzial, dass jemandem einfach das Geld aus der Tasche gezogen wird.

Ich lese das als Ablehnung eines Tierpsychologen, oder hast Du das anders gemeint?
Danke für Deinen letzten Satz, interessant, dass Du glaubst zu wissen, wie ich mich fühle ich kann Dich beruhigen, ich fühle mich gut ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 46 Minuten schrieb Naschkatze:

Der Titel Psychologe ist in Deutschland an einen Hochschulabschluss gebunden. Für Tierpsychologen gibt es das nicht. Darauf wollte ich hinaus. Es ist keine geschützte Berufsbezeichnung, daher kann sich jeder der will so nennen. Ich halte es für wichtig darauf hinzuweisen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist richtig, habe ich drüben auch bereits geschrieben, dennoch kann man davon ausgehen, dass Hundetrainer und Tierpsychologen eine Ausbildung genossen haben.
Ob sie gut in ihrem Job sind steht auf einem anderen Blatt, aber das ist auch bei den Automechanikern oder in anderen Berufssparten so.
Es ist aber schade, wenn eine ganze Berufsgruppe so abqualifiziert wird ;)

Hast Du selbst schlechte Erfahrungen mit einem Tierpsychologen gemacht?

Martin Rütter ist übrigens auch einer ;)

Man sollte sich auch immer ein Zertifikat und die absolvierten Fortbildungen vorlegen lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Um Euer Beispiel mal aufzugreifen:

 

Es macht doch Sinn, das Thema ob man bei einem Tierpsychologen vorsichtig sein sollte, nicht zu einer Grundsatzdiskussion werden zu lassen.

 

Denn das war ja nur ein kleiner Teil von Naschkatzes Antwort.

 

 

Erst wenn man gewisse Punkte aufgreift und diese "aufwertet", gerät man sehr schnell in den Strudel der Grundsatzdiskussionen.

 

Eigentlich sollte man schlicht & ergreifend seine eigenen Anregungen und Tipps anbringen ohne zu sehr auf die Beiträge anderer zu achten.

 

Einer der wichtigsten Aspekte m.E. für eine konstruktive Diskussion.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Übrigens:

 

Es ist auch nicht selbstverständlich für ein Forum, dass man nach langer Abwesenheit direkt in Themen wie dieses einsteigen kann. Ich bin ja für maximale Offenheit und lehne strikte Moderation, Themenschließungen und Zensur weitestgehend ab.

 

Das halte ich für ein großes Plus; denn andere kritisieren immer sehr leicht, nur wenn sie es selbst in der Hand haben, machen sie plötzlich das Gegenteil dessen, was gefordert wurde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dem stimme ich zu, Mark :)
Mein Grund war letztendlich auch nur, Dir ein Feedback zu geben, wenn das nicht erwünscht ist, verabschiede ich mich eben wieder ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe den o.g. Beitrag auch nur herangezogen, um zu demonstrieren, warum ich glaube, dass Hundetrainer und Co. hier nicht willkommen sind.
Ein User hat es in einem anderen Thema noch krasser formuliert.
Ich verstehe zwar die Abneigung und Besorgnis, wenn man selbst schlechte Erfahrungen gemacht hat, aber im Umkehrschluss darauf hinzuweisen, dass Hundeschulen per se schlecht sind, geht mit Sicherheit ebenso an der Realität vorbei und ich finde es wirklich schade, dass Hilfesuchenden in einem Hundeforum davon abgeraten wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Feedback ist immer erwünscht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...