Jump to content

Deine Hunde Community

über 36.000 Mitglieder

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich sofort mit Deinem Facebook oder Google account ein.
 

✅ Registrieren oder einloggen

Hundeforum Der Hund
Felixglück

Komische Symptome bei meinem Hund

Empfohlene Beiträge

Hallo,

mein Hund zeigte heute frühmorgens ganz komisches Verhalten und zwar war er sehr unruhig, die Galle kam ihm 3x hoch und er saß immer wieder so halb auf dem Boden, mit gestreckten Rücken, als müsse er sich nochmal übergeben, aber kam nichts mehr. Nach etwa einer halben Stunde war wieder alles oke. Ich war kurz davor zur Tierklinik zu fahren. Als es eigt schon wieder vorei

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Freut mich, dass es vorbei ist. Hoffentlich bleibt es dabei. 

Hat er was schlecht verdauliches gegessen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

@Felixglück @Felixglück 

Hatte grade ein technisches Problem^^

Jedenfalls als es vorbei hab ich ihm kohletabletten zur sicherheit noch gegeben, vermischt mit Jogurt. Also keine Appetitlosigkeit.Außerdem wollte er raus - kein Durchfall! 

Ich hab ihn auch überall abgetastet und gedrückt- keine Schmerzen gezeigt

Also so komisch da stand hatte ich schon den Eindruck, dass er Schmerzen hat oder vllt war es noch die Übelkeit...? 

Muss noch dazu sagen, dass er schnell übersäuert und ihm die Galle hochkommt, aber nie hatt er so eine Unruhe und immer wieder dieses komische dasitzen/stehen

Schlecht verdauliches hat er eigt nichts gefressen haben wir nichts mitbekommen 

Ich dachte aber während er so war schon an eine vergiftung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hatte ganz schön die Panik,  je mehr ich jetzt in Ruhe darüber nachdenke, glaube ich, dass er "nur" übersäuert war und ihm so schlecht war!? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ferndiagnose ist ja immer schwierig. Vielleicht! ist es ähnlich, wie bei meiner Hündin. Sie reagiert z.B. auch bei Stress mit Übersäuerung des Magens. War gestern vielleicht irgendwas Aufregendes für ihn? Bei so "Magenkandidaten" kann auch zu fettiges Essen zu Magenproblemen führen.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vermutlich könnte die Speiseröhre gereizt sein. Das kann sehr unangenehme Schmerzen erzeugen, auch Übelkeit. Mal Slippery Elm (z.B. über pahema.de) gegen Reizmagen probiert?

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)
vor 2 Stunden schrieb Felixglück:

Also so komisch da stand hatte ich schon den Eindruck, dass er Schmerzen hat oder vllt war es noch die Übelkeit...?

 

Eigentlich können Hunde sich ja leicht übergeben - "kurz und schmerzlos".

 

Ich weiß nicht, ob man es so übertragen kann: Ich tue mich sehr schwer, wenn ich mich mal übergeben muss - in dem Moment würde ich wohl lieber sterben.

Trotzdem und obwohl ich wusste, dass die Seekrankheit bei mir voll zuschlägt, war ich früher immer wieder auf der Nordsee segeln. Wenn dann der Magen leer ist und der Würgereiz anhält, kommt die Galle. Das ist nicht schön ... mal ganz vorsichtig formuliert. :wacko:

Übersäuerter Mageninhalt und die absolut bittere Galle in der Speiseröhre sind schon fast schmerzhaft, vielleicht deswegen die Reaktion des Hundes?

(Tante Edit sagt, @mikesch0815 war schneller mit diesem Hinweis. ;))

Wenn es dann vorüber ist, ist sofort alles wieder gut und man kann sich kaum erinnern, welche Qualen man gerade eben durchlitten hat.

 

Vielleicht fällt es deinem Hund schwerer als anderen, sich zu übergeben und es geht ihm wie mir damals auf der Nordsee ...

Deine Schilderung liest sich jedenfalls sehr ähnlich, sodaß mir diese unangenehmen Erlebnisse wieder eingefallen sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)
vor 4 Stunden schrieb Felixglück:

Muss noch dazu sagen, dass er schnell übersäuert und ihm die Galle hochkommt, aber nie hatt er so eine Unruhe und immer wieder dieses komische dasitzen/stehen

Schlecht verdauliches hat er eigt nichts gefressen haben wir nichts mitbekommen 

Gegen das häufige Übersäuern würde ich etwas unternehmen. Neben den üblichen Folgeerkrankungen kommt beim Dackel noch das Risiko einer Magendrehung (oder Magenteildrehung) hinzu.

Bei euch ist ja soweit wieder alles gut, aber bedenken würde ich es trotzdem (auch wenn man meinen Reflex nicht haben muß bei erfolglosem Brechen sofort daran zu denken).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn ein Hund häufig übersäuert, würde ich das auch angehen. Manchmal kann es schon helfen, die Mahlzeit aufzuteilen. Was fütterst du denn? Bekommt dein Hund vor allem abends irgendwelche Kohlenhydrate?

 

Deiner Beschreibung nach stelle ich mir gerade vor, dass dein Hund die sogenannte "Gebetsstellung" gezeigt hat. Falls ja deutet das auf ziemlich dolle Bauchschmerzen hin, oft kolikartig. Der Bauch ist dabei auch ganz hart angespannt. Das kann viele Ursachen haben, manche davon auch durchaus unschön (Pankreatitis zum Beispiel). Sollte das also noch mal vorkommen würde ich es auf jeden Fall tierärztlich abklären lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Maus hat ebenfalls gerne mal übersäuert. Vor allem morgens und hat ähnliches Verhalten gezeigt wie dein Hund. Wie @Silkies schon schrieb: Mahlzeiten aufteilen hilft. Wir haben morgens, und nachmittags eine Portion. Und Bei uns gibt es dann vorm schlafen immernoch ein Stück Banane. Seit dem haben wir keine Probleme mehr. 

Aber ich stimme den anderen zu. Sollte es nochmal vorkommen, ab zum Tierarzt einmal abklären, was da genau los ist. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.