Jump to content
Hundeforum Der Hund
Fiona01

"Elexier", um das Trinken anzuregen!?!?

Empfohlene Beiträge

Was sagt man denn dazu?: Klick mich

 

ZUSAMMENSETZUNG Glycerin; Rote-Bete-Saft; Calciumchlorid; Natriumchlorid; Kaliumchlorid; Magnesiumchlorid ANALYTISCHE BESTANDTEILE UND GEHALTE (vorläufig) Rohprotein 0,0 %; Rohfaser 0,0 %; Rohöle und -fette 0,0 %; Rohasche 3,3 %; Calcium 0,81 %; Phosphor 0,00 %; Natrium 0,5 %; Magnesium 0,12 %; Kalium 0,56 %; Feuchtigkeit 64,1 % ZUSATZSTOFFE JE LITER Ernährungsphysiologische Zusatzsto e: 140 mg (E1) Eisen als Glycin-Eisenchelat, Hydrat, 100 mg (3b607) Zink als Glycin-Zinkchelat, Hydrat.

 

Sicherlich, wenn ein Hund zu wenig trinkt, wird das nicht gut sein, aber würde dann nicht das Anreichern des Wassers mit Dingen wie z. B. etwas Joghurt, Hüttenkäse o.ä. gesünder sein? Wie würdet ihr das Trinken fördern? 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich löse Quark in Wasser auf, verdünne Ziegenmilch mit Wasser oder übergieße seine Lieblingsleckerlis mit kochendem Wasser (das wird dann noch mit Wasser aufgefüllt und die Leckerlis sind schön weich). 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Etwas Milch ins Wasser. Funktionierte bislang bei jedem...

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Milch etc, könnte ich mit Emma nicht machen. Da wäre Durchfall die Folge. Aber, es lässt sich ja über jedes Futter Wasser kippen, egal ob Trockenfutter, Nassfutter, Gekochtes oder Barf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann auch Milch, Sahne, Hüttenkäse etc nehmen, Wega verträgt es gut.

Oder eben das Futter suppiger machen, Wasser drüber und solange warten oder umrühren bis das Wasser Geschmack hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Etwas Milch heisst konkret: 1ml Milch auf 5l Wasser reicht hier aus... :D

 

Tuuli: "Cool! Aqua latte! smilie_trink_223.gif"

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Etwas Bockwürstchenwasser dazu geben, oder etwas Leberwurst mit auflösen, funktioniert hier auch gut. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 35 Minuten schrieb Fiona01:

etwas Joghurt, Hüttenkäse

Würde  ich  auf jeden Fall eher nehmen. Hab' auch schonmal etwas Apfelsaft dazugegeben  als sie leichte Verstopfung hatte. So  etwas ist aber selten  nötig, weil die Hauptmahlzeiten mit genug Wasser zubereitet sind.  Ich würde das Produkt also wohl nicht kaufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würd's nicht kaufen, einfach weil ich auch die bereits genannten Sachen vorziehen würde.

 

Als mein Hund noch Welpe war und so schlimm giardien hatte, da habe ich ihm zu seinem eh schon wässrigen fressen die restliche Flüssigkeit einfach mit einer nadellosen Spritze direkt ins Maul zugeführt. Da musste ich nicht erst tricksen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Hunde bekommen sehr selten Trockenfutter, trinken dann mehr, aber ansonsten wenig (im Vergleich z.B. dem Hund meines Bruders, der erheblich mehr trinkt - freiwillig). Wenn sie Durst haben, können sie auch nachts im Schlafzimmer trinken.

Besonders Kissy trinkt lieber abgestandenes Wasser im Garten als aus ihrem Napf mit frischem Wasser.

Fahren wir z.B. mit dem Auto, trinken sie den ganzen Tag nichts, obwohl Wasser immer zur Verfügung steht.

 

Aber warum legt ihr soviel Wert darauf, dass eure Hunde viel trinken?

 

Kissy ist leider seit der Kastration undicht, sie bekommt dafür Caniphedrin. Funktioniert in der Regel.

Gebe ich mehr Flüssigkeit zu ihrem Essen, läuft sie trotzdem am Abend aus. Daher tue ich es sehr selten.

 

Sollten die Hunde nicht selbst wissen, wieviel Durst sie haben?

Worin seht ihr den Vorteil von mehr Flüssigkeit?

 

 

Anmerkung:

Beim Menschen ist man mittlerweile doch davon abgekommen, zu propagieren, möglichst viel Wasser zu trinken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Viel trinken nach OP

      Die Hündin einer Freundin ist vor 6 Tagen operiert worden, sie hatte einen Tumor an der Gesäugeleiste. Der wurde entfernt, das ganze verlief recht unspektakulär, ein ca. 6cm langer Schnitt der perfekt verheilt, Hund ist munter, frißt und ... säuft. Ohne Ende. Sie pinkelt auch entsprechend viel, und würde am liebsten den ganzen Tag mit dem Kopf unterm Wasserhahn hängen.  Anfangs hat der TA noch gesagt, das sei nach einer Narkose okay. Inzwischen kommt es ihm auch komisch vor, heute Blut unte

      in Gesundheit

    • Nach der OP... Trinken?

      Hallo zusammen, Emmi hatte heute Vormittag eine OP mit Vollnarkose, allerdings hat sie seit dem jetzt gar nichts getrunken. Mache mir da gerade etwas Sorgen deswegen.    Gefressen hat sie heute Abend eine halbe Portion Nassfutter. Und heute Abend eine Tablette mit Schmerzmittel haben wir auch problemlos rein bekommen. Nur das Trinken halt.    Soweit geht es ihr gut. Sie ist soweit wieder voll da, der Körper ist wieder warm und sie läuft ohne zu schwanken. 🙂   Sie fie

      in Gesundheit

    • Kanalwasser trinken

      Hallo ihr Lieben ,    Johnny hat jetzt ja zweimal ziemlich starke aber komplette unterschiedliche Symptome ( Husten , Erbrechen vs. Bauchschmerzen, Speicheln, Apathie ) . Mittlerweile ist alles wieder gut.   Beide Male waren wir unmittelbar vorher am Kanal unterwegs & er trinkt halt immer aus dem Kanal . Wir waren an unterschiedlichen Stellen am gleichen Kanal auf einen Abschnitt von Ca. 5km . Meint ihr da könnte zur Zeit vermehrt  Dünger, Kalk etc. im Wasser sein was Sym

      in Gesundheit

    • Viel Pipi wenig Trinken

      Hallo liebe Hundefreunde. Meine Hündin Urmel ist jetzt 5 Jahre alt und Kastriert. Sie trinkt sehr wenig muss sich aber draußen ganz oft hinhoken dies ist zwar schon länger so aber ich habe das Gefühl das es schlimmer geworden ist.  Vielleicht hat jemand von euch das schon mal erlebt oder davon gehört und weiß ob das Krankhaft ist, und wenn um welche Krankheit es sich handeln könnte. Ich habe leider nicht sehr viel Geld um da eine rundum Kontrolle beim Tierarzt zu bezahlen, viellei

      in Hundekrankheiten

    • Übermäßiges Trinken in anderen Wohnungen?

      Hallo zusammen. Da ich im Internet leider nichts Hilfreiches gefunden habe, möchte ich euch einfach mal fragen.   Mei Vater hat sich (leider) einen Welpen geholt. Da er aber 12 Stunden am Tag arbeiten ist, ist die Hündin entweder bei mir oder bei seiner Freundin.   Er meint, dass sie bei seiner Freundin ziemlich viel trinkt. Bei mir hat es nicht den Anschein als würde sie das tun. Allerdings kann ich auch nicht immer darauf achten, weil ich momentan ein Problem

      in Gesundheit

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.