Jump to content
Hundeforum Hundeforum
Mark

Two things will change a lot ... ? ... !

Empfohlene Beiträge

Am 7.1.2018 um 21:58 schrieb Mark:

Man könnte aber auch zu einer anderen Tageszeit den Ernährungsvorschlag integrieren

Habe es gestern als Essen in der Spätschicht genutzt. Die dauert von 14.15 bis 20.15 und vorher habe ich keinen Appetit auf Mittagessen .Um 15.30 ist dann leider schon Pause....Aber durch den Brei hatte ich nach Arbeitsende deutlich weniger Hunger , als wenn ich ein belegtes Brot oder nur Obst gegessen hätte .

Geschmacklich finde ich es nach einer Woche noch immer nicht überragend, aber durchaus essbar ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 52 Minuten schrieb Loba:

Aber durch den Brei hatte ich nach Arbeitsende deutlich weniger Hunger , als wenn ich ein belegtes Brot oder nur Obst gegessen hätte

 

Man kann die sättigende Wirkung (wenn man mal längere Zeit nichts essen kann) erhöhen, indem man den Chia + Nussanteil erhöht.

 

Den Leinsamenschrot sollte mann in einem luftdichten Behälter / Einmachglas aufbewahren, da dieser sehr schnell oxidiert. 

Wem der Brei zu bitter ist, einfach einen Teelöffel Honig oder Ahornsirup untermischen. Aber nur einen Teelöffel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Heute mit Blaubeeren und Cashews ...

 

20180109_081301.jpg.2d6da45862d24201a30a02fea4d9ef4e.jpg

 

 

20180109_081356.jpg.460864cb7fc10a250476d892519b1912.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

20180109_084128.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Heute geht es auch wieder, mir schmeckt es mit Johannisbeeren auf jeden fall viel besser.

Ausserdem geb ich noch ein paar Hanfsamen drüber. Chia hab ich auf einen Esslöffel reduziert.

 

5a547c2b17019_Frh.jpg.84e46a68cf1bff8d6858d95b33d62793.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich will euch die Freude an den Früchten nicht nehmen, aber Blaubeeren und Himbeeren im Winter, finde ich genauso schrecklich wie Erdbeeren aus Spanien. :77_alien:

Dann eher noch als Tiefkühlfrüchte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe einfach keinen starken Willen und brauche morgens doch mein Schokobrot/brötchen. :(
Dabei hätte ich es gerne geschafft weil ich IMMER Heißhunger/Hunger habe - den ganzen Tag über und mich nie satt fühle. Blöd. 
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Fiona01 Genau das geht mir auch schon die ganze Zeit im Kopf rum. Und noch eine weitere Frage: Es ist die Rede von abgekochtem Wasser. Ich habe aber ansonsten überall gelesen, dass man die Chiasamen eben nicht mit heißem Wasser anrühren soll, sondern lange in kalter Flüssigkeit quellen lassen. Anderweitig würden etliche der Inhaltsstoffe verloren gehen. Wie sieht es denn damit aus?

 

Unterm Strich hab ich mir das ganze durch den Kopf gehen lassen. Chia werd ich mal ausprobieren, durchaus auch mit Früchten dazu. Wenn es geschmacklich ok geht, dann kann das gerne mit in die Ernährung eingebunden werden, muss ja nicht jeden Tag (und ganz bestimmt nicht morgens :P) sein. Was die Sache mit den Milchprodukten, erst recht in Kombi mit dem ebenfalls genannten Verzicht auf die meisten Kohlenhydrate, angeht, nö. Das hört sich nämlich zwar nach einer "Kleinigkeit" an, ist aber bei näherer Betrachtung eine komplette Ernährungsumstellung. Ich bin dazu einfach mal meine Liste für diese Woche durchgegangen. Gestern und heute abends Salat (Salatherz, Tomaten, Gurke), da mach ich kein großes Dressing, sondern einen Klacks Joghurt mit etwas Salz und Curry. Denn ich gestehe, Essig-Öl-Dressing mag ich einfach nicht. Ok, was also sonst? Morgen wird es "Zucchininudeln" geben, einfach mit ein paar Cocktailtomaten, etwas Tomatenmark, Salz und Chili in der Pfanne - und ein EL Frischkäse, das bindet das ganze und macht es etwas weicher im Geschmack. Ohne? Bäh. Genauso kommt etwas Frischkäse in den Wirsing mit Karotten, den ich übermorgen machen will. Schmeckt sonst nämlich auch nach eher wenig. Und der Rest Joghurt geht über den Obstsalat: Ohne hab ich nämlich ruckzuck wieder Hunger, mit bin ich lange Zeit völlig zufrieden. Kurz gesagt, wenn mein Geschmackssinn da derartig drauf besteht, dann hat das wohl seinen Grund.

 

Denn das habe ich mit der Zeit auch gelernt: Wenn man nicht gerade irgendwelchen Suchtstoffen aufsitzt (und da gehört Kristallzucker klar dazu!), dann fordert der Körper schon sehr gezielt, was ihm gerade gut tut. Ich mag keine Milch, aber Joghurt geht zu allem und auch gerne pur. Und ich hab immer mal wieder auch einfach Appetit auf irgendwas bestimmtes, bei genauerer Betrachtung deckt sich das meist genau mit dem, was jahreszeitlich passt. (Ausnahme sind lediglich Tomaten, die sind aus irgendeinem Grund genauso Dauerbrenner bei mir wie Naturjoghurt.) Von daher seh ich gar nicht ein, mich da zu irgendwas zu zwingen, was dann den Spaß am Essen total ruiniert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 27.12.2017 um 20:41 schrieb Mark:

PS.: Das Thema ist nur zum Erleben geeignet und nicht zum Fabulieren! 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also nicht darüber nachdenken und relativieren, sondern nur rein oder raus? Ok, dann raus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.