Jump to content
Hundeforum Der Hund
benno0815

Berliner Hunde an die Leine?

Empfohlene Beiträge

Zitat

Kaum ein Thema wurde in den vergangenen Jahren wohl so leidenschaftlich diskutiert wie die Einführung einer Leinenpflicht für Berliner Hunde. 2018 soll es nun soweit sein. Mit Inkrafttreten der noch ausstehenden Durchführungsverordnung sind Hunde bereits ab Januar außerhalb von ausgewiesenen Hundeauslaufgebieten, Hundegärten und Privatgrundstücken grundsätzlich an der Leine zu führen. Ausnahmeregelungen von dieser allgemeinen Leinenpflicht gelten ebenfalls erst mit Inkrafttreten dieser Rechtsverordnung.

http://www.abendblatt-berlin.de/2017/12/26/berliner-hunde-kommen-an-die-leine/

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

wäre mir recht.

Erst gestern abend ist wieder mal ein unangeleinter Hund (schwarz und um 18 Uhr ist es ja schon dunkel, so das ich ihn nicht sah) auf meinen los. Kurz vor unserem Gartentor.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wobei ich mich frag wieviele Leute nun anleinen werden weil sie es laut Gesetz müssen ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Och je, ihr Armen.

Ich finde diese Zwänge mit einigen Ausnahmen sehr betrüblich (und halte mich selbst zugegebenermaßen nicht immer daran -und gehe das Risiko eines Ordnungsgeldes ein).

 

Am ‎29‎.‎12‎.‎2017 um 22:45 schrieb benno0815:

grundsätzlich an der Leine zu führen

 

Wird in solchen Verordnungen eigentlich vorausgesetzt, dass man eine kurze Leine verwendet oder "darf" man dann auch eine Schleppleine benutzen, die man in der Hand hält?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie es in Berlin ist weiss ich nicht. 

Aber hier bei uns heißt Leinenpflicht eine Leine mit, ich meine, max. Zwei Metern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Für mich gilt der Leinenzwang eh nicht weil ich Sachkunde abgelegt habe :9_innocent:

 

Wenn ich mich recht entsinne heisst/hieß Leinenpflicht 2m, Leinenzwang 1m.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei uns heißt Leinenpflicht alles bis 2m,. an "kurzer Leine" 1m- generell keine Flexi-Leinen oder Schleppleinen. Desweiteren muß am Hund ein Adressanhänger befestigt sein und man muß mindestens zwei Kotbeutel dabeihaben. Wenn man bei einer Kontrolle in der Leinenpflichtzone auch nur gegen einen Punkt verstößt können 100,- Euro kassiert werden. Diese Maßnahme dient nicht zur Eindämmung von Hundebissen- ich finde es bezeichnend, daß bei der Hamburger Statistik keine Zahlen stehen, außerdem kann man davon ausgehen, daß Bisse im privaten Umfeld nicht mehr zur Anzeige gebracht werden- sondern zur Bussgelderhebung. Das ist nicht wenig undz.T. wird an der Hundefreilaufzone kontrolliert, ob der Hund auch Name und Adresse trägt, Tasso gilt nicht. Es gilt auch nicht, wenn der Anhänger an der Leine befestigt ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist ja spannend. Bei uns gilt Leinenpflicht ab 50 cm Schulterhöhe, egal ob Sachkunde oder nicht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 29 Minuten schrieb gebemeinensenfdazu:

Bei uns heißt Leinenpflicht alles bis 2m,. an "kurzer Leine" 1m- generell keine Flexi-Leinen oder Schleppleinen. Desweiteren muß am Hund ein Adressanhänger befestigt sein und man muß mindestens zwei Kotbeutel dabeihaben. Wenn man bei einer Kontrolle in der Leinenpflichtzone auch nur gegen einen Punkt verstößt können 100,- Euro kassiert werden. Diese Maßnahme dient nicht zur Eindämmung von Hundebissen- ich finde es bezeichnend, daß bei der Hamburger Statistik keine Zahlen stehen, außerdem kann man davon ausgehen, daß Bisse im privaten Umfeld nicht mehr zur Anzeige gebracht werden- sondern zur Bussgelderhebung. Das ist nicht wenig undz.T. wird an der Hundefreilaufzone kontrolliert, ob der Hund auch Name und Adresse trägt, Tasso gilt nicht. Es gilt auch nicht, wenn der Anhänger an der Leine befestigt ist.

Ach krass.

 

Flexi und Schlepp galten/gelten hier auch nicht als adäquate Leine.

 

In 11 Jahren Hundehaltung wurde ich nur einmal vom OAmt angesprochen, wohlgemerkt nicht kontrolliert. :7_sweat_smile:

 

Masl sehen ob sich mit dem neuen Gesetz was ändert...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Viel interessanter ist doch die Frage, warum es zu solchen Verordnungen kommt ... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hundespaziergang: Hund "lauert" und springt dann in die Leine

      Hallo,  Ok, ist etwas schwer hier eine Aussagekräftige Überschrift zu finden Wir haben eine 2 Jahre alte Hündin (Strassenmischung auf Rumänien). Ist im Prinzip auch ein umgänglicher und friedlicher Hund. Allerdings hat sie auch die blöde Angewohnheit andere Hunde erstmal anzubellen oder "anzugreifen". Entweder ist sie dann auch Ängstlich und lässt sich nicht drauf ein, wenn aber erstmal das "Eis" gefallen ist, dann spielt sie auch gerne mit nahezu jedem Hund, der mitmachen möchte. 

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Erhöhte Freiheit durch eine Leine?

      Mein erster  Gedanke, wenn ein  Hund  sich durch eine  Leine  "freier"fühlt,ist  ein Unwohlsein.  Wenn  Sicherheit  physische Hilfsmittel benötigt  (gibt es) ist es  für mich  ein  vielleicht nötiger aber nicht  anzustrebender Kompromiss. 

      in Hundeerziehung & Probleme

    • 5 Monate Welpe, beißt in die Leine, Klamotten und knurrt mich an

      Hallihallo! Unser Welpe 5 Monate, Labrador/Terrier Straßen Mix (mitten im Zahnwechsel), beißt ständig in die Leine und knurrt mich dabei an und beißt.    Will man das ignorieren und dreht sich weg/erstarrt dann beißt er mir so fest in die Beine und den Po das ich es dann nicht ignorieren kann und doch ein strenges Nein sage und ihn dann mit Mühe (weil er um sich beißt) hochnehme um ihn zu beruhigen.   Zuhause ist es manchmal so das er an uns knabbern will und spielerisch

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Mein Hund zieht an der Leine

      Hallo   Ich bräuchte einmal dringend eure Hilfe. Ich habe einen ca. 9 Monate alten Puggle Rüden (Beagel-Mops Mix). Dieser zieht draussen extrem wenn er was sieht wo er hin will. Für gewöhnlich habe ich keine großen Probleme mit einen ziehenden Hund, und bishher hatte ich meine beiden vorigen Hunde dieses auch mit etwas Geduld abgewöhnen können. Waren beiden kleine Hunde, wo man nicht viel Kraft brauchte zum gegenhalten. Doch jetzt habe ich das Problem das ich meinen Balu

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund ohne Leine trifft auf meinen Hund mit Leine.

      Hallo,  wir sind neu hier und haben schon die erste Frage.    Wir das sind Gizmo Terriermischling, 5 Kilo leicht, 6 Jahre jung und ich, Gesine 24 Jahre alt :)    seit neustem wohnt ein neuer Hund in unserer Stadt/Dorf.    Gizmo ist meist immer an der Leine, da er meist auf andere Hunde eher unfreundlich reagiert. Nun haben wir heute zum 3. mal diesen Hund (x) getroffen. Beim ersten Mal lief X und nur hinterher. Auf sein Herrchen hat er null gehört. Gizmo blieb noch

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.