Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
LydiaundFrieda

Hund quietscht, zittert und ist abweisend

Empfohlene Beiträge

Hallo liebe Hundefreunde, 

so langsam bin ich Ratlos! 

Meine Französische Bulldogge Frieda ist jetzt fast zwei Jahre alt! 

Vor ein paar Tagen ist sie Nachts aufmal hochgeschreckt hat laut gequietscht und fing stark an zu zittert und lief Rückwärts! Seitdem zeigt sie öfters dieses Verhalten! Sie möchte auch nicht mehr spielen oder kuscheln. Kommt auch kaum zur Ruhe, teilweise fallen ihr im stehen die Augen zu und nachts läuft sie auch nur hin und her! 

Ich war schon beim Tierarzt, da gab es beim ersten Mal Schmerzmittel, die aber nur minimal was gebracht haben! Dann bin ich wieder hin und jetzt bekommt sie Tabletten gegen Unruhe und Angst, aber eine Besserung stelle ich immer noch nicht fest! 

Hat evtl. noch jemand eine Idee woher dieses Verhalten kommen kann? 

Leoder zeigt sie beim Tierarzt der schon alles abgetastet hat keine Symptome.

Ich danke euch jetzt schon mal für eure Ratschläge! 

Liebe Grüße 

Lydia und Frieda 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh je, das hört sich ja schlimm an. Vielleicht reicht das Abtasten nicht aus und es muss intensiver untersucht werden. Da würde ich eventuell den Tierarzt wechseln, denn einfach mal so Schmerzmittel verschreiben, ohne die Ursache zu kennen, würde ich sehr seltsam finden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es können mehrere Ursachen Auslöser sein. Neurologisch, Toxisch ....

Ab zum anderen Tierarzt / Tierklinik, dies so schnell wie möglich. Großes Blutbild (vor allem Check auf alten Zeckenbiss)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 7 Minuten schrieb Nahttante:

Es können mehrere Ursachen Auslöser sein. Neurologisch, Toxisch ....

Ab zum anderen Tierarzt / Tierklinik, dies so schnell wie möglich. Großes Blutbild (vor allem Check auf alten Zeckenbiss)

 

Vielen Dank für die schnelle Antwort! 

Ich werde auf jeden Fall nochmal zu einem anderen Arzt gehen und ein Blutbild einfordern. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Würdest du bitte weiter berichten? Es interessiert mich (und ich denke auch die anderen), was dein Hund nun hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 17 Minuten schrieb KleinEmma:

Würdest du bitte weiter berichten? Es interessiert mich (und ich denke auch die anderen), was dein Hund nun hat.

 

Ja klar das werde ich auf jeden Fall machen! 

Ich hoffe das man schnell eine Ursache findet und es ihr bald wieder gut geht! 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei Französischen Bulldoggen sind ja die Atmung und der Rücken die Schadstellen. 

Kriegt sie Luft?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Frisst sie normal und springt sie noch auf Sachen drauf oder ist sie in der Bewegung eingeschränkt? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht wäre es sinnvoll, auch einen Physiotherapeuten mal auf den Hund schauen zu lassen, weil der Hund sich irgendwo was eingeklemmt hat, eine Blockade besteht oder ähnliches? 

 

Auf jeden Fall gute Besserung und Daumen sind gedrückt, dass eine Ursache gefunden wird. :94_fist:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sollte ein großes Blutbild nichts ergeben, dann "kann" eine Ursache auch die Nebenwirkungen von Impfstoffen sein.

 

Hier mal eine Infoseite:

 

https://www.zentrum-der-gesundheit.de/impfungen-tiere-ia.html

 

Der süßen Maus weiterhin gute Besserung. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.