Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
acerino

Hundeprofi unterwegs: Giftköder

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Hier gegenüber liegen 2 Hundesch......haufen. Bei mir ist das GsD noch

nicht passiert. Wir müssen die Gehwege säubern und da hört bei mir

Menschlichkeit und Mitgefühl auf. Das ist eine 'Schweinerei', was man

seinen Mitmenschen zumutet.  Der Hass sollte sich auf unfähige HH

und Bußgeld beziehen. So bringt man auch unsere MM in Rage und ich

habe Hunde, nur die sch.........Nachbar's Gehweg nicht zu.

 

Gibt natürlich welche, die vergiften aus Spaß an der Freude, pathologisch

ist es allemal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 9 Stunden schrieb Estray:

Wie krass, dass dieses ältere Ehepaar mit dem Fahrrad Hunde vergiften fährt. 

 

Hab mir  die Sendung noch nicht angeschaut. Aber eine Frage: Das Paar ist also bekannt und man weiß, dass es Giftköder auslegt. Werden die nicht angezeigt? Gibt es dafür keine gesetzliche Strafe?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nur die Knüppelstrafe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Im Ernst Riko? Dann hilft es also gar nichts, die Täter zu kennen, weil sie nichts zu befürchten haben? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das war gerade ein Scherz von mir.

 

Ich denke schon das man Sie anzeigen kann. Wegen Sachbeschädigung oder Verstoß gegen das Tierschutzgesetz. Aber man muss es auch beweisen können.. Und eine Geldstrafe schützt ja nun mal nicht gegen Wiederholungstaten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Angezeigt werden sie sicher sein, aber man muß sie dann auch erwischen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Musst dir die Sendung einfach angucken bzgl dieses Falls:

 

Frau mit Beagle spaziert im Park. Sieht in ein paar Meter Entfernung ein Rentnerpaar. Die Frau verstreut was am Wegesrand. Der Mann steht mittig aufm Weg. 

Als Frauchen und Beagle auf gleicher Höhe sind, hält der Mann sie fest, während die Frau dem Beagle alles an präparierten Ködern verfüttert, was sie in der Hand hat.

Danach sind die laut Aussage von Frauchen auf ihre Räder gesprungen und weggefahren.

 

Polizei hat viel ermittelt, ohne Erfolg. Aufrufe bei fb gabs auch, mussten wohl aber wegen der sehr grenzwertigen Kommentare (lynchjustiz etc) entfernt werden. Zumindest verstand ich ihre Aussage so (die ich für sehr besonnen hielt).

 

Es war Schneckenkorn, was die dem Beagle gaben.

GEISTESKRANK.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

@KleinEmma

Auf die Schnelle hab ich gerade das hier gefunden:

 

https://www.tierrecht-anwalt.de/hunderecht-tv/giftkoeder-rechtliches/giftkoeder-strafen-schadenersatz.html

 

https://www.tasso.net/Service/Rund-ums-Tier/Wissensportal/Rund-um-den-Giftkoeder

 

Es beschränkt sich also auf Sachbeschädigung und Tierquälerei. Je nachdem nach welchem Recht.

Würde man hinzuziehen, dass der Täter es in Kauf genommen hat dass Menschen zu Schaden kommen, sähe es vllt anders aus. Und letztlich hängt es auch davon ab an welchen Richter man gerät.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 51 Minuten schrieb acerino:

Musst dir die Sendung einfach angucken bzgl dieses Falls:

 

Frau mit Beagle spaziert im Park. Sieht in ein paar Meter Entfernung ein Rentnerpaar. Die Frau verstreut was am Wegesrand. Der Mann steht mittig aufm Weg. 

Als Frauchen und Beagle auf gleicher Höhe sind, hält der Mann sie fest, während die Frau dem Beagle alles an präparierten Ködern verfüttert, was sie in der Hand hat.

Danach sind die laut Aussage von Frauchen auf ihre Räder gesprungen und weggefahren.

 

Polizei hat viel ermittelt, ohne Erfolg. Aufrufe bei fb gabs auch, mussten wohl aber wegen der sehr grenzwertigen Kommentare (lynchjustiz etc) entfernt werden. Zumindest verstand ich ihre Aussage so (die ich für sehr besonnen hielt).

 

Es war Schneckenkorn, was die dem Beagle gaben.

GEISTESKRANK.

 

 

Was man noch erwähnen sollte ist, dass der Hund angeleint war.

Wenn man die Leute nicht kennt, kann man nur Anzeige gegen Unbekannt machen und da kommt meistens nix raus.

Ich hätte mich ja auf die Lauer gelegt, bis ich die erwischt hätte und hätte die verfolgt bis ich gewußt hätte, wer die sind und wo die wohnen...

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)
vor 1 Stunde schrieb Nadja1:

Hier gegenüber liegen 2 Hundesch......haufen. Bei mir ist das GsD noch

nicht passiert. Wir müssen die Gehwege säubern und da hört bei mir

Menschlichkeit und Mitgefühl auf. Das ist eine 'Schweinerei', was man

seinen Mitmenschen zumutet.  Der Hass sollte sich auf unfähige HH

und Bußgeld beziehen. So bringt man auch unsere MM in Rage und ich

habe Hunde, nur die sch.........Nachbar's Gehweg nicht zu.

 

Gibt natürlich welche, die vergiften aus Spaß an der Freude, pathologisch

ist es allemal.

Was ist nicht verstehe, als Hundehalter ist es doch schon im eigenen Interesse, die Hinterlassenschaften wegzuräumen. Je weniger Kot in der Gegend rumliegt, desto geringer ist das Infektionsrisiko mit Würmern, auch für den eigenen Hund. Scheinbar denken manche nicht so weit. :wacko:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Die Spanier unterwegs im Jahr 2019

      So, neues Jahr, neuer Thread - und wieder mit einem sehr kreativen Titel     Heute ist Emma 6 Jahre jung geworden. 6 Jahre mit meiner Fupsi - ich bin immer noch täglich soooo dankbar, dass sie in mein Leben trat  - und das sage ich ihr auch immer noch jeden Abend. Daraus hat sich über die Jahre eine schöne Zeremonie entwickelt. Sie liegt auf  meinem Bett, ich hocke mich vor sie und sage: "Danke, dass du bei mir bist". Daraufhin bekomme ich einen Nasenkuss und sie drückt ihren Kopf an meine Brust - und sie bekommt einen Kopfkuss. Das muss so sein, jeden Abend.   Wir sind heute viel später spazieren gegangen als üblich - isso, wenn man bis 2h30 feiert. Es war schon sehr warm - wir waren viel zu dick angezogen. Aber der Spaziergang war wieder soooo schön und entspannt und fröhlich und - einfach gut. Wir sind zuerst die Straße hoch und dann durch die Rambla gegangen. Dort gibts für die Hunde viel zu schnüffeln - und wir erfreuen uns am intensiven Kräuterduft. Die Natur ist einfach der Hit, weil es öfter geregnet hat und bisher jede Nacht genug Tau gebracht hat. So entstehen immer noch neue Blumenwiesen, die ersten Mandelblüten sind schon offen und die Kräuter wachsen wie irre.   Milo muss in der Rambla stellenweise kurz hochgehoben werden, da es felsige Abschnitte gibt. Und einmal wollte er unbedingt dort gehen, wo Emma war. Also auch einmal hochheben, absetzen und später wieder runterheben.                               

      in Hundefotos & Videos

    • Fleckenteufel unterwegs

      Ich dachte, ich bin auch schon etwas länger dabei und unterstütze mal die schlappohren Fraktion mit einem eigenen Thread. Heute haben wir, nach langer Abstinenz, endlich mal wieder einen ausgiebigen Spaziergang in unserem lieblingswald gemacht. Endlich mal im Sprung erwischt  Ganz stolz auf ihre Entdeckung bei 10grad  Leckerchen dürfen natürlich nicht fehlen  Fuß können wir auch (zumindest wenn es in der Tasche raschelt) Fliegende Ohren  Scheint spannend zu sein Immer rein damit Und damit natürlich auch Perfekter Abruf und stolzer Hund Und das poser foto darf natürlich nicht fehlen 

      in Hundefotos & Videos

    • Zyra - ein Collie unterwegs im Hochschwarzwald

      Hallo liebe Hundefreunde. Seit einiger Zeit bewege ich mich auch hier im Forum, wie der Eine oder Andere wohl bereits mitbekommen hat. Mein Name ist Petra, der Name meines kanadischen Colliemädchen Zyra und wir wohnen im wunderschönen Hochschwarzwald. Zyra ist mittlerweile drei Jahre alt. Bevor ich nun mit unserer langen Geschichte starte, hier ein paar Bilder aus Zyras jungen Jahren. Man beachte, ihre "dicke Nase" und die Knickohren am Anfang. Zyra schlief anfangs im einen Kistchen neben dem Bett. Andere Körbchen hat sie angenommen. Das ist die Wahrheit, bevor ich wegen "ekletanten Körbchenmangel" angeklagt werde

      in Hundefotos & Videos

    • Loki unterwegs

      Hallo,   gestern  das erste mal am Wildgehege.

      in Hundefotos & Videos

    • Giftköder (Angelhaken) in Köln, Bezirk Ehrenfeld!

      Eben habe ich die Warnung erhalten, dass an der Westendstraße in Köln-Bickendorf, die am Westfriedhof entlang führt, Giftköder gefunden wurden, und zwar in der Form von in Fleischbrocken versteckten Angelhaken. 🤬 Also, falls sich hier noch andere linksrheinisch in Kölle herumtreiben - bitte gebt dort in nächster Zeit gut auf eure Vierbeiner Acht!!

      in Warnungen


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.