Jump to content

Woran erkennt man einen guten Hundesitter?

Empfohlene Beiträge

Jessy144   

Hallo zusammen. 

Ein bisschen Hundeerfahrung habe ich schon. Langjährig mit insgesamt zwei Hunden. 

Aber man lernt ja nie aus und es gibt bestimmt viele Erfahrungen hier.

Meine fast sechsjährige Setterhündin ist kein Anfängerhund und weiss genau, was sie will. Sie lernt sehr schnell, ist stur, frech und intelligent. Natürlich braucht sie auch Input und viel Bewegung.

Mein Freund und ich wollen nächstes Jahr in den Urlaub. Vielleicht. Denn normalerweise passt mein Vater Zuhause bei uns auf sie auf. Sie ist sehr sensibel und vertraut und mag nicht Jeden. Ausserdem finde ich es schön, wenn die vertraute Umgebung da ist. Dazu kommt, dass wir sie aus schlechter Haltung mit einem halben Jahr geholt haben. Mein Vater ist schon etwas alt und kann nicht mehr so. Jetzt meine Frage: Woran erkenne ich einen guten Hundesitter? Meine Angst ist, weil sie sehr nervig und anstrengend sein kann, dass ein fremder Mensch ja vielleicht doch mal austicken kann und ihr dann einen Klaps gibt oder sonst Schlimmeres. Manche wollen ja auch nur Geld.

Mein Freund will unbedingt ins Ausland und ich verzichte eher auf den Urlaub, als dass der Hund im Frachtraum eingepfercht ist... Schrecklich!

Habt ihr Erfahrung mit so was?

Danke im Vorraus.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
benno0815   

Es ist ja noch früh, Du hättest also Zeit, Dir jemand passendes auszusuchen und zu testen ;)
Ich würde auf Fachkenntnis achten (Paragraph 11 Sachkunde vorhanden?), auf einen sehr guten Umgang mit Hunden, Familienanschluß.
Bei guten Sittern, Hundepensionen kannst Du den Hund probewohnen lassen. Das würde ich auch machen, damit Deine Hündin sich einleben kann und vor allem, damit sie lernt, dass Du sie dort wieder abholst.
Dabei kannst Du auch schon Eindrücke gewinnen, wie es ihr dort geht, ob sie sich wohl fühlt. Ist sie sehr gestresst, wenn Du sie abholst? Geht sie gern dort hin? Trauert sie?
Vielleicht findest Du aber auch eine Lösung im Bekanntenkreis, vielleicht jemand aus der Gassigehbekanntschaft? Bei einem Hund, den sie kennt?

Am Schönsten wäre natürlich, ihr findet ein Ziel, wo ihr sie mitnehmen könnt, im Auto, Urlaub mit Hund ist doch auch sehr schön :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Jessy144   

Gute Antwort. Danke.

1. Ich hab die Ruhe wech, wie man hier im Norden sagt. Da hast du Recht, ich hab Zeit. Wenn wir Jemanden finden, dann möchten wir es sowieso so machen, dass wir sie ohne Urlaub ein oder zwei Tage abgeben, um zu sehen, ob sie sich wohlfühlt. Wenn was sein sollte, sind wir sofort da dann. 

2. Möchte ich sie nicht in eine Hundepension geben. Ich habe früher in einer gearbeitet und aussen hui, innen pfui. Natürlich sind nicht alle so. Ausserdem finde ich das Gebelle da auch nachts nicht schön in diesen bis an die Decke gefliesten Zimmern. 

3.Ist langer Urlaub mit diesem Hund nicht schön, weil dieser Hund ein Extremsportler ist. Und im Urlaub kann ich mich nicht entspannen, wenn man erstmal sein Lauf/ Fahrradfahrpensum erfüllt haben muss. Versteht mich nicht falsch. Ich liebe meinen Hund. Aber einmal im Jahr 7 Tage kann ich aber auch gut mal abschalten. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Jessy144   

Achja, Bekanntenkreis fällt flach, weil die Einzige Frau, die seelisch und körperlich geeignet wäre, direkt an einer Hauptstrasse wohnt, einen Reiterhof hat und nur kurz um den Block fährt mit ihrer alten Hündin. Noch dazu hat sie eine Teilzeitstelle.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
asti   

Von woher kommt ihr denn? Vielleicht kennt ja jemand jemanden oder so...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Jessy144   

Danke. Aber meinen Wohnort möchte ich hier nicht preisgeben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
benno0815   
vor 2 Stunden schrieb Jessy144:

Danke. Aber meinen Wohnort möchte ich hier nicht preisgeben.

Eine PLZ würde schon reichen, Asti will doch nur helfen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Carlotta48   

Hallo..wir sind heute gerade aus dem Urlaub wiedergekommen.Wir haben für unsere 3 Border Mädels eine Schülerin die hier bei Uns wohnt wenn wir nicht da sind.Gefunden haben wir sie über eine Anzeige die ich bei Kleinanzeigen eingestellt habe.Wir haben sie aus einigen Bewerbern ausgewählt und sind sehr froh sie zu haben.Bevor wir sie übernacht mit den Hunden alleingelassen haben hat sie schon einige Tagstunden,erst mit Uns,dann alleine stundenweise mit uns bzw.den Hunden verbracht.

Sie selber hat zu Hause auch einen Hund und der Umgang hier mit den Mädels ist einwandfrei.Wir haben sie als Minijobber angemeldet und versichert.Wenn wir das Haus verlassen ist sie u.a. mit einigen Notfallnummern von Bekannten ausgestattet, die Notdienstnummern vom Tierarzt liegen bereit und wir sind auch immer erreichbar,bzw. sagen einen Zeitraum wenn wir es gerade mal nicht sind.Geld für Tierarzt liegt immer parat und bevor wir fahren gehe ich noch mit ihr um benötigte Lebensmittel zu besorgen.

Bislang hat das immer funktioniert,auch vor ihr hatten wir einen Schüler (damals Nachbar) der kam mehrere Jahre bis er zum Studium weit weggezogen ist.

Für Uns die beste Lösung und ich finde immer meine Hunde fröhlich vor und auch sonst muß ich mir um Haus ,Hab und Gut keine Gedanken machen.

                  LG Carlotta

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Cony   

Hallo,

 

frag mal beim örtlichen Tierheim nach. Es gibt da so eine Aktion: Ich nehme Dein Tier wenn Du in Urlaub fährst und umgekehrt. Vielleicht wäre das ja eine Lösung für Euch?

 

Liebe Grüße

 

Cony

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.