Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Naschkatze

Lightroom vs. DxO vs. Capture One

Empfohlene Beiträge

Bin auf der Suche nach einem guten Bearbeitungsprogramm. Kostenlose hab ich ein paar durch, aber ihr wisst ja wie das nicht. Hier und dort und überall fehlt irgendwie irgendwas. :D

 

Klar, war mein erster Gedanke Adobe LR. Nun gibt es da ja dieses neue CC + Cloud im Abo. Klingt ja erstmal nicht so schlecht: 12€ im Monat und 1 TB Speicherplatz. Soweit ich das verstanden habe jederzeit kündbar und auf zwei Rechnern + Smartphone benutzbar.

Alternative wäre eine LR 6 Lizenz zu kaufen. Kommt im Endeffekt günstiger, geht aber nur auf einem Gerät.

Nun hört man von LR aber eine ganze Menge. Zum Beispiel dass es seeeeehr langsam sein soll. Dicker Minuspunkt natürlich.

 

Über Tantchen Google kommt man dann von hier nach da und plötzlich liest man Sachen wie "Lightroom Alternativen"! DxO und Capture One. Mal schnell die Homepages beäugt und was ich Grünschnabel da sehe: Sehen ja alle ziemlich gleich aus. Jetzt fehlt mir natürlich das Know-How inwiefern sich die Programme unterscheiden. Preislich jedenfalls ordentlich, aber alles bezahlbar.

Klar, man kann DxO und CO 30 Tage testen, aber wie ich schon sagte: Grünschnabel.

 

Daher meine Frage(n):

Wer nutzt was und wer weiß was? :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also... ich nutze LR seit Version 4. Dazu nutz ich auch regelmässig Photoshop, das ich z.B. für IR Fotos brauche (Kanalmixer). LR ist eine fantastische Bildverwaltung - die wirklich noch immer ihresgleichen sucht. Der Rawkonverter ist identisch zum Rawkonverter in PS, nur die Oberfläche sieht etwas anders aus.

LR besteht förmlich auf eine SSD anstelle einer Festplatte und mag auch gern viel Speicher. Die neueste Version CC ist deutlich schneller, weil eine andere Katalogstruktur verwendet wird. Daher ist das Thema Geschwindigkeit etwas weniger nervig als früher. Aber wie gesagt, LR ist recht anspruchsvoll gegenüber dem Rechner.

 

CO ist ein interessanter, aber noch weniger intuitiver RAW Konverter. Seine Stärken liegen definitiv bei Hautfarben und einer insgesamt leicht optimaleren Farbverwaltung als LR. Das sind aber Unterschiede die man erst auf einem widegamut Monitor sieht, ein normaler sRGB Monitor zeigt das nicht auf. Tatsächlich ist CO aber eine erwägenswerte Alternative, einarbeiten muss man sich eh in alle Programme.

 

DxO ist mir immer zu seltsam gewesen, dazu kann ich nicht viel sagen.

 

Eine weitere Alternative für viele ist auch Affinity Photo. Deutlich günstiger als alle andere hat es inzwischen einige Freunde gefunden, die das Programm für optimal halten. Ich würde mir das als erstes mal angucken. 

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich benutze Lightroom (manchmal). 

Langsam finde ich es nicht, kommt aber eventuell auch auf deinen Arbeitspeicher im Computer an und wie viele Bilder du dir reinlädst (?)

 

Mir gefällt die Auswahlmöglichkeit, also das aussortieren. Dafür hatte ich sonst die Adobe Bridge benutzt, seit ich aber Lightroom habe mache ich das darüber.

 

Das anlegen von Vorlagen für Bearbeitungen gefällt mir auch super. So geht die Verarbeitung von Bildern die unter den selben Bedingungen geschossen wurden schön schnell und zuverlässig (aber ob man das jetzt unbedingt benötigt, kommt natürlich auch darauf an, was man so fotografiert).

 

Das man mit zwei Klicks das vorbeiretete Bild direkt in Photoshop öffnen kann finde ich auch traumhaft praktisch. Und das es immer so gespeichert wird, dass man das Originalbild nicht mit der Bearbeitung überpeichert finde ich auch klasse daran.

 

 

Zu den anderen Programmen kann ich nichts sagen 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Soo, ich hab mir heute früh dann mal Affinity Photo angeschaut und direkt die Testversion geladen. :D Mit "Ist am Günstigsten" kriegt man mich ja immer. ;)

Stellt sich heraus, es gibt sogar 20% Rabatt jetzt zum Jahreswechsel. Ich fühl mich also ein bisschen unter Druck gesetzt die Testversion schnell durchzugucken, aber das Wetter bietet sich dafür auch an.

Schnell ein Tut auf Youtube angeschaut und mal eben kurz gespielt:

 

IMG_1242-horz.jpg.6968b69d0286fd1ba39381eadd14ea90.jpg

 

Gefällt mir für 5 Minuten und "frei nach Schnauze" schon ganz gut. Das Programm ist bis auf den ersten Moment ( :D ) bisher recht selbsterklärend. Aber an was Großem bin ich ja auch noch nicht dran. Das mit den Ebenen gefällt mir sehr gut.

Ich sehe eine riesige Spielwiese vor mir :D

Muss nur noch gucken wie das mit den RAWs funktioniert, aber das kriegen wir auch hin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich benutze Lightroom und finde es super! Anderes habe ich allerdings auch noch nicht ausgiebig ausprobiert.

Ich bearbeite meine Fotos allerdings auch nie wirklich aufwendig. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.