Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
Juliawo

Aiwi hat HD - Welche Therapie?

Empfohlene Beiträge

Jensylon   
(bearbeitet)

Ich würde als erstes empfehlen, falls noch keine besteht eine OP Versicherung abzuschließen. Die Kosten können enorm werden. Wobei ich mir sicher bin das hier keine Mühe und kosten gescheut werden. (Klingt halt so unschön). Zweite Meinung einholen. Sport möchtest du ja weiterhin machen was ich gut finde - Schonhaltung verschlimmert es oft. Begleitend deine Physio Freundin dazu ziehen. Sonst fiele mir nur noch Futterzusätze ein die man geben könnte. Grünlippenmuschel zB 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
gebemeinensenfdazu   
Gerade eben schrieb Jensylon:

falls noch keine besteht eine OP Versicherung abzuschließen

Schließt die Versicherung denn das nicht bei diesem Befund aus? Hoffentlich habt ihr bereits eine.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Jensylon   
vor 4 Minuten schrieb gebemeinensenfdazu:

Schließt die Versicherung denn das nicht bei diesem Befund aus? 

Puh. Da müsste ich nochmal nachgucken. Es gibt bestimmt Versicherungen die das noch mitnehmen aber mit vermutlich höherem Satz dann. Bin gerade nicht Zuhause zum nachgucken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Juliawo   
vor 10 Minuten schrieb gebemeinensenfdazu:

Was steht denn bei den Ahnen über die letzten vier Generationen?

Da steht bei den Elterntieren HD+ED+PL+KW frei, bei den Großeltern einerseits HD + PL frei und bei der anderen Seite nur HD frei. Bei den Urgroßeltern fehlt bei einem Hund komplett die Angabe...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Juliawo   

@Jensylon: ich hatte schonmal grob geguckt... Aber jetzt ist es vermutlich eh zu spät eine Versicherung abzuschließen oder? Und ich hab auch immer gelesen, dass Geburtsschäden ausgeschlossen sind... Falls du eine kennst gerne!! :mellow:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
gebemeinensenfdazu   
(bearbeitet)

Ich würde auf jeden Fall den Züchter und die Wurfgeschwisterhalter informieren.

Die Urgroßeltern werden wohl betroffen gewesen sein, sonst wäre HD-frei vermerkt worden (das hääte natürlich erst recht für HD- betroffen gelten müssen<_<). HD-Röntgen wird seit den Siebzigern bei Hunden durchgeführt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Juliawo   

Das mache ich... Ich werde zuerst einmal den Verein informieren. 

Leider ist zum Züchter irgendwie der Kontakt verloren gegangen, zu den Haltern der Wurfgeschwister haben wir leider auch keinen Kontakt :mellow:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Juliawo   

Gibt es eigentlich Dinge, die auf jeden Fall vermieden werden sollten? 

Der TA riet mir zu viel Bewegung, spielen und schwimmen.

Aber wie sieht es mit springen, joggen und Treppen laufen aus ( vermeiden wir zu 3/4, klappt aber nicht immer, weil der Hund manchmal zu schnell ist..) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Karlotte   
(bearbeitet)

In Erftstadt sitzt ein anerkannter Orthopäde http://vetacare.de/

Ich habe schon viel Gutes von ihm gehört, und er macht fast nichts anderers als orthopädische Operationen.

 

Wir waren mit unserem Hund dort zur Arthroskopie: Leider konnte er uns bzgl. der Arthrose in der Schulter vorne nicht helfen, weil die Arthrose schon zu weit fortgeschritten ist und unser Hund eben schon fast 10 Jahre ist, aber bzgl. beider  Hüften (HD) hielt er eine OP (künstliche Hüften) nicht für ausgeschlossen. Wir haben uns aber insbesondere aufgrund des Alters gegen eine OP entschieden. Aber Dein Hund ist ja noch sehr jung.

 

Falls es nicht zu weit ist, würde ich ihn einfach mal dort vorstellen. Bring auf jeden Fall dann die Röntgenbilder und alles, was Du hast, mit.

 

Eine OP-Versicherung kannst Du jetzt vergessen. Mit dem Befund wird Dich wohl keiner mehr nehmen. Wir haben bei der Agila eine OP-Versicherung, die die Arthroskopie übernommen hat, künstliche Gelenke jedoch übernehmen sie prinzipiell nicht.

 

Gleichmäßige Bewegung ist sicherlich gut, also Spazierengehen und vielleicht auch etwas schnelleres Laufen (z.B. beim Radfahren). Alles, wobei ein Hund abrupt abbremst und springt, ist eher nicht so gut. Treppen, insbesondere abwärts, sind auch nicht soooo toll, aber das kann man ja möglichst im Rahmen halten. Notfalls gibt es ja ganz gute Tragegurte, bei denen man das Gewicht abfangen kann. Ist nur lästig, dieses Teil immer an- und auszuziehen. Wir benutzen den Gurt zur Zeit nicht und achten nur darauf, dass der Hund langsam die Treppe runtergeht.

 

PS. Leider ist die Klinik nicht sehr preiswert, aber hat einen guten Ruf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Myri   
(bearbeitet)
vor einer Stunde schrieb Juliawo:

Ja ganz schön heftig :( Ich weiß auch nicht, wie das nicht auffallen konnte. Im Nachhinein hat er uns ein paar Merkmale erklärt, die beim Bewegungsablauf hätten auffallen können... :(

Wie kann das bei einem Hund aus einem Zuchtverein mit Stammbaum passieren? :mellow:

 

Hallo! Das tut mir sehr leid mit eurem Befund. Wie alt ist Aiwi denn?

Eine Freundin hat das selbe mit ihrem Border Collie durchgemacht. Auch ein Hund von einem offiziellen Züchter, beidseitig schwere HD, bereits unter einem Jahr mit lediglich leichten Auffälligkeiten im Gangbild aufgefallen. Sie hat damals ebenfalls die Züchterin informiert, die lediglich auf die mangelnden Regressansprüche im Kaufvertrag hingewiesen hat (meine Freundin hatte gar keine Regressabsichten) und ansonsten wenig interessiert war. Sehr merkwürdige Reaktion. Hatte später aus der selben Anpaarung wieder Welpen angeboten:huh:...

Der Hund wurde dann im Abstand von einigen Monaten auf beiden Seiten operiert, eine schwere Zeit für alle Beteiligten, aber letztendlich geht es ihm heute sehr gut, bekommt physio und ein Präparat für den muskelaufbau, ist ansonsten aber nahezu uneingeschränkt!

Meine Freundin war bei einem Spezialisten in Berlin, wenn du Interesse hast an einer zweiten Meinung, auch um nochmal die verschiedenen Op-Optionen erklärt zu bekommen, kann ich dir gerne die Adresse zukommen lassen.

Kopf hoch, auch wenn erstmal die Verzweiflung überwiegt! 

Edit: eine op-Versicherung wird das ausschließen, da bereits die Diagnose gestellt wurde...:(

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Werde Teil unserer großen Hunde Community


×

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos