Jump to content
Hundeforum Der Hund
Layaliina

Yunga hat Krebs

Empfohlene Beiträge

Kurzes Update von uns:

Yunga geht's gut, es nervt sie ein wenig das sie nicht so viel rennen und ihrem Putzritual nicht komplett frönen darf, aber im grossen und ganzen trägt sie den momentanen Zustand mit Fassung. Anfang nächster Woche wird mit dem Tierspital das weitere vorgehen besprochen, Freitags die Klammern an der Wunde entfernt. Heute waren wir zur Kontrolle beim TA, er ist

zufrieden mit uns :)

 

Ich mach mir viele Gedanken ob ich nicht irgendwas vergessen habe was ich noch tun könnte für sie, versuche mir etwas einfallen zu lassen um sie wieder regelmässig mit Hunden laufen lassen zu können und frage mich wie ich all das Gemüse das auf unserem Plan steht in Frau Hund reinkriegen soll :o

Ansonten geniessen wir einfach die Zeit mit Yunga & sind stolz auf die Süsse wie gut sie das alles meistert! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

Wenn du das Gemüse purrierst zusammen mit etwas was sie sehr gern hat?

Fleisch, die Nüsse? Bei uns wäre das zb Reibkäse, aber ich weiss nicht, ob Yunga das darf.

Oder Omelette? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 8 Minuten schrieb Nebelfrei:

 

Wenn du das Gemüse purrierst zusammen mit etwas was sie sehr gern hat?

Fleisch, die Nüsse? Bei uns wäre das zb Reibkäse, aber ich weiss nicht, ob Yunga das darf.

Oder Omelette? 

 

Sie darf leider weder Getreide noch Milchprodukte ausser etwas Hüttenkäse, ich mische/püriere das Gemüse mit dem Fett (Fett mag sie sehr) aber das funktionierte genau einmal gut.

Wenn ich alles zusammen püriere (mit dem Fleisch) schaut sie es nicht mal an. :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Problem mit dem Gemüse kenne ich gut! Mein Hund sagt sehr konsequent: "Fleisch ist mein Gemüse!". Seufz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute schrieb Laikas:

Das Problem mit dem Gemüse kenne ich gut! Mein Hund sagt sehr konsequent: "Fleisch ist mein Gemüse!". Seufz.

 

Ja, genau das sagt Yunga auch. Die beiden sollten eine Selbsthilfegruppe gründen. ^_^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Freut mich sehr, dass es Yunga so gut geht. :)

 

Vielleicht mag sie das Gemüse lieber essen, wenn es gedünstet oder gekocht ist? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sonntag ist Yunga's Lieblingstag: kein Gemüse & Obst! Juhu! :lol:

 

IMG_7778.JPG.f603caf072ff23bffff51cb8248eea4f.JPG

 

Dazu draussen in der Sonne essen und danach auf der Wiese kugeln ist toll!

Ansonsten hatten wir eine recht üble Nacht, die Analdrüsenwunde hat angefangen zu bluten :(

Jetzt beobachten wir & ich hab wohl auf morgen wieder Freinacht.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Stunden schrieb colu:

Freut mich sehr, dass es Yunga so gut geht. :)

 

Vielleicht mag sie das Gemüse lieber essen, wenn es gedünstet oder gekocht ist? 

 

Das probier ich mal.. meinst du den Salat kann man auch dünsten? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oder ein wenig Leberwurst unter das gekochte Gemüse rühren.

Was ich auch schon gehört habe, getrockneten, zerkrümelten Pansen untermischen.

Wenn Tschuli etwas nicht so gerne fressen mag, gebe ich einen Klecks Katzenfutter drunter.

 

Alles Gute weiterhin deiner hübschen Yunga!

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

mein Yerom frass auch nichts "gemüsigeriges".

 

Also kochte ich Kartoffeln mit Möhren , danach mit Nassfutter (100% Fleisch oder ähnlich) pürriert. Mit sehr warmen Wasser angereichert.

Natürlich war es am Anfang immer mehr Nassfutter als Pampe. Aber stetig wurde der Anteil vergrößert.

Wehe es war eine Kartoffel, eine Erbse nicht zerstampft.

Die wurde aussortiert.

Jetzt ,so drei Monate später, sortiert er nicht mehr aus dem Püree  aus.

 

Seit einem halben Jahr mische ich gerieben Karotten rein.(eine winzige Spur, dann immer mehr)

Langsam sortiert er mir es nicht mehr raus.

 

 

PS: die Reste vom Nassfutter meiner Katze ist immer dabei, scheint super lecker zu sein.

Und ich koche immer Kartoffeln mit dem Feinfrost Suppengemüse, manchmal einen Apfel rein,manchmal Möhren dazu.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Krebs gehabt - Hund holen?

      Hallo ihr,    Ich hin 33 Jahre und habe eine Tochter im Alter von 4 Jahren, bin verheiratet. Ich bin mit zwei Hunden aufgewachsen. Einer Berner Sennen Hündin und einem Golden Retriever Rüden und ich liebe Hunde über alles. Ich habe dieses Jahr leider Krebs gehabt und wurde operiert und hatte leider Lymphknotenmetastasen. Eine chemo brauche ich nicht, weil diese Krebs Art langsam wächst. Chemo schlägt da nicht an. Ich habe schon die ganze Zeit von einem Hund geträumt und wünsche mir ger

      in Der erste Hund

    • Erfahrungen mit Budwig-Diät bei Krebs

      Hallo,   es ist schon eine Ewigkeit her, dass ich hier im Forum geschrieben habe. Vielleicht erinnert sich der ein oder andere an mich. Ich bin Anja mit der Border-Collie Hündin Sui... die mittlerweile 9 Jahre alt ist! Ich war hier angemeldet, als ich sie noch garnicht hatte...   Nun. Leider hat Sui Gesäugekrebs - der Tumor wurde entfernt, sie dabei kastriert. Beim Röntgen waren die Lugen zwar frei, die Blutwerte auch okay - leider ist nicht auszuschließen, dass der Tumor sch

      in Hundekrankheiten

    • Hilfe hat mein Hund Krebs???????!!

      Habe heute Abend gesehen, dass mein Hund eine rote Wucherung im Mund hat, was er sonst nie hatte. Kennt sich jemand aus oder kann mir helfen?  

      in Gesundheit

    • Diagnose Krebs *unheilbar*

      Hallo Ihr Lieben,   unsere Hündin aus dem Tierschutz ist jetzt 3 Monate bei uns. Vor kurzem habe ich einen Knubbel am Gesäuge entdeckt, der nächste Woche operiert werden sollte. Heute hatte ich ein komisches Gefühl und bin in die Tierklinik. Nun hat sich herausgestellt, dass sie diverse Tumore im Gesäuge hat, und der Krebs schon gestreut hat.  Auch ihr Herz hat Aussetzer, da es angegriffen ist. Laut TA kann es jetzt sehr schnell gehen, vllt. hat sie aber auch noch ein paar Wochen

      in Hundekrankheiten

    • Brauche dringend Hilfe - Verdacht auf Krebs

      Hallo Zusammen,  wir sind wirklich sehr verzweifelt und so versuche ich hier, ob mir jemand helfen kann.  Unser 3 jähriger Mischlingshund hatte vor 2 Wochen anfangs Durchfall und dann kam Fieber dazu. Nachdem das nicht besser wurde, erfolgte ein Klinikaufenthalt. Dort wurden Parasiten und sonstige "Reisekrankheiten" ausgeschlossen.  Man nahm dann öfter Blut und das Blutbild verschlechtere sich von Tag zu Tag dramatisch. Es erfolgte ein Ultraschall, bei dem eine vergrößerte Mi

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.