Jump to content
Hundeforum Der Hund
Layaliina

Yunga hat Krebs

Empfohlene Beiträge

@Bimbam Vielen Dank für deine lieben Worte! :)

Wir geben unser Bestes für Yunga und kämpfen uns noch durch diese 5 Tage - aber jetzt machen wir Yunga das möglichst erholsamste Wochenende.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hy Layaliina,

ihr schafft das, da bin ich mir sicher. Man spürt/ liest in deinen Zeilen, wie sehr du Yunga liebst und sie spürt das auch. Da bin ich mir absolut sicher.

Manchmal hilft auch rückwärts zählen.......... nur noch 5 usw,

Ich weiss auch nicht warum das so,( ich bin auch nicht para öä. veranlagt nichts der gleichen) aber ich spüre eine unglaubliche Nähe zu euch.

Ich umarme euch und drücke weiter ganz, ganz doll die Daumen.

Herzliche Grüße in die Schweiz

tabaluga

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@tabaluga ganz ganz vielen Dank :wub: Schön was du geschrieben hast!

Jetzt fühle ich mich gleich etwas besser & schicke euch eine besonders dicke Umarmung zurück nach Bulgarien. :)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

IMG_8353.JPG.ccda2ad87b27a70dd342edadf017a455.JPG

 

Hallo an alle tiefgekühlten Hundehalter hier :lol:

 

Yunga hat heute die 8te Bestrahlung überstanden. Seit gestern Abend haben sich die ersten Nebenwirkungen bemerkbar gemacht (Durchfall, Juckreiz, entzündete Haut) und ab heute kommen wir um die Gabe von Cortison nicht mehr rum. Ebenfalls sind die alten Katheterzugänge an den Vorderbeinen dick und rot, so das sie auf die Hinterbeine ausweichen mussten. Die vorderen wunden Stellen werden eingesalbt und verbunden. Abgesehen davon geht es Yunga gut. Sie ist heute wieder viel lieber in's Krankenhaus - mit Lieblingsplüschtier, Leberwurst und vielen Keksen als Unterstützung.

 

Den Rest schaffen wir auch noch! :)

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach herrje, das ist schon eine ganz schöne Tortour, die ihr da durchmachen müsst.

Wenn Yunga dann aber 25 Jahre alt wird, hat es sich gelohnt :)

Meine Daumen sind gedrückt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tapfere Yunga und tapfere Yunga-"Eltern"!

 

Ich sende ganz viel Kraft für die nächsten Behandlungen und wünsche Euch alles, alles Gute, und vor allem, dass sie den erwünschten Erfolg bringen! (Zum Glück hat sie ja vier Beine und die HInterbeine müssen ja nur halb so viel aushalten. :10_wink: Aber vielleicht würde auch ein bisschen mehr Leberwurst noch mehr helfen. :))

 

Yunga ist wirklich eine Hübsche und hat einen sehr klaren Blick mit eindeutigem Willen zum Leben :wub:!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 6 Stunden schrieb Bimbam:

Ach herrje, das ist schon eine ganz schöne Tortour, die ihr da durchmachen müsst.

Wenn Yunga dann aber 25 Jahre alt wird, hat es sich gelohnt :)

Meine Daumen sind gedrückt!

 

Ja - aber bald haben wir es hinter uns. Yunga macht das einfach grossartig und für jeden schönen Tag der noch kommt hat es

sich gelohnt. Danke für all das

Daumendrücken :wub: (sind sie dir noch nicht abgefallen?)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb Karlotte:

Tapfere Yunga und tapfere Yunga-"Eltern"!

 

Ich sende ganz viel Kraft für die nächsten Behandlungen und wünsche Euch alles, alles Gute, und vor allem, dass sie den erwünschten Erfolg bringen! (Zum Glück hat sie ja vier Beine und die HInterbeine müssen ja nur halb so viel aushalten. :10_wink: Aber vielleicht würde auch ein bisschen mehr Leberwurst noch mehr helfen. :))

 

Yunga ist wirklich eine Hübsche und hat einen sehr klaren Blick mit eindeutigem Willen zum Leben :wub:!

 

Danke dir für all die guten Wünsche & die lieben Worte!

 

Leberwurst & Kekse gibt's en masse - solange die 4 Beine sie noch tragen können passt das schon :lol:

 

Das Kompliment habe ich ausgerichtet! :)

Und ja, stimmt, ihre Augen haben so eine klare, ruhige, strahlende Ruhe die ich soo mag. :wub:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 9 Minuten schrieb Layaliina:

Danke für all das

Daumendrücken :wub: (sind sie dir noch nicht abgefallen?)

 

 

nein1.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 8 Stunden schrieb Layaliina:

Den Rest schaffen wir auch noch! :)

 

Na klar schafft ihr das! NUR noch vier mal! Das ist doch nichts! Das sitzt Yunga auf einer Arschbacke ab - würde man hier im Berlin/Brandenburger-Raum sagen ;)

 

Naja... ganz so einfach sicher nicht, aber notwendig, damit sie wieder ganz gesund wird und ihr noch viele, viele Jahre miteinander habt! 

 

Ich schreibe hier nicht sehr viel, einfach weil ich auch nichts konstruktives beitragen kann, aber ich lese immer mit und ich drücke immer alle Daumen, dass Yunga da einigermaßen durchkommt, ohne allzu sehr unter den Nebenwirkungen zu leiden. Das war sicher keine leichte Entscheidung - ich hätte sie wohl auch so getroffen und alles menschenmögliche getan, um diesen Sch***krebs endgültig loszuwerden!

 

Also - tapfer bleiben, durchhalten und auf die Forumsdaumen vertrauen! Forumsdaumen sind nämlich Wunderdaumen ;)

 

Hier ist alles, was verfügbar ist, für Yunga gedrückt und bleibt gedrückt, bis ihr den Mist durchgestanden habt! 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Erfahrungen mit Budwig-Diät bei Krebs

      Hallo,   es ist schon eine Ewigkeit her, dass ich hier im Forum geschrieben habe. Vielleicht erinnert sich der ein oder andere an mich. Ich bin Anja mit der Border-Collie Hündin Sui... die mittlerweile 9 Jahre alt ist! Ich war hier angemeldet, als ich sie noch garnicht hatte...   Nun. Leider hat Sui Gesäugekrebs - der Tumor wurde entfernt, sie dabei kastriert. Beim Röntgen waren die Lugen zwar frei, die Blutwerte auch okay - leider ist nicht auszuschließen, dass der Tumor sch

      in Hundekrankheiten

    • Hilfe hat mein Hund Krebs???????!!

      Habe heute Abend gesehen, dass mein Hund eine rote Wucherung im Mund hat, was er sonst nie hatte. Kennt sich jemand aus oder kann mir helfen?  

      in Gesundheit

    • Diagnose Krebs *unheilbar*

      Hallo Ihr Lieben,   unsere Hündin aus dem Tierschutz ist jetzt 3 Monate bei uns. Vor kurzem habe ich einen Knubbel am Gesäuge entdeckt, der nächste Woche operiert werden sollte. Heute hatte ich ein komisches Gefühl und bin in die Tierklinik. Nun hat sich herausgestellt, dass sie diverse Tumore im Gesäuge hat, und der Krebs schon gestreut hat.  Auch ihr Herz hat Aussetzer, da es angegriffen ist. Laut TA kann es jetzt sehr schnell gehen, vllt. hat sie aber auch noch ein paar Wochen

      in Hundekrankheiten

    • Brauche dringend Hilfe - Verdacht auf Krebs

      Hallo Zusammen,  wir sind wirklich sehr verzweifelt und so versuche ich hier, ob mir jemand helfen kann.  Unser 3 jähriger Mischlingshund hatte vor 2 Wochen anfangs Durchfall und dann kam Fieber dazu. Nachdem das nicht besser wurde, erfolgte ein Klinikaufenthalt. Dort wurden Parasiten und sonstige "Reisekrankheiten" ausgeschlossen.  Man nahm dann öfter Blut und das Blutbild verschlechtere sich von Tag zu Tag dramatisch. Es erfolgte ein Ultraschall, bei dem eine vergrößerte Mi

      in Hundekrankheiten

    • Der "Krebs- Mutmach"- Thread

      Guten Abend.... als ich vor ca. 2 Jahren bei meinem Hund die Diagnose Krebs bekam, brach für mich eine Welt zusammen. Und Dr. Google spuckte zu 99% wirklich nur sehr schlechte Prognosen aus und ich war schon dabei innerlich zu zerbrechen. Deswegen denk ich mir: Die Diagnose Krebs wird nie "positiv" sein, aber es gibt sicher auch Erfahrungen, die trotz einer schlimmen Diagnose recht gut verlaufen sind. Und ich möchte mit unserer Erfahrung gleich mal anfangen: Im Februar 2009 fühlte ich bei

      in Gesundheit

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.