Jump to content
Hundeforum Der Hund
MinkaCatinka

2 Chihuahuarüden halten?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

wir haben einen kleinen Chihuahuarüden der jetzt 2,5 Jahre alt ist und bis auf das er hier eben zur Zeit der Einzelprinz ist sehr gut erzogen ist.

Er ist absolut verträglich mit anderen Hunden, Katzen usw.

Mein Mann und ich wünschen uns seit ca. 6 Monaten einen Zweithund und haben uns nun entschlossen von der gleichen Züchterin woher wir auch unseren Luke haben, einen Welpen aufzunehmen.

 

In 3 Wochen soll dieser bei uns einziehen und es ist auch ein Chihuahuarüde.

 

Nun werden im Bekannten und Freundeskreis aber stimmen laut die sagen: ,,2 Rüden? Bloß nicht" Uns wurde erzählt das es meist knallt, sowie der Welpe dann geschlechtsreif wird.

Es kann wohl gutgehen, aber es kann auch nach 1,2 Jahren heftig knallen.

 

Bei uns stimmen die Rahmenbedingungen für einen Zweithund schon..Haus, Garten und wir lieben lange Spaziergänge mit Hund.

Generell sind wir der tiervernarrt, aber ich habe nun plötzlich Angst mit einem zweiten Rüden einen Fehler zu begehen?

 

Die Züchterin hält selbst 4 Rüden im Rudel und hält diese Aussagen für übertrieben.

 

Könnt ihr mir eure Erfahrungen mit 2 Rüden beschreiben?

 

Liebe Grüße

Minka 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab zwei Jungs ,und das ist völlig unproblematisch.Im Gegenteil,die spielen,toben und rangeln zusammen...sind dabei aber absolut verträglich.

Nr. 1 ist kastriert,Nr. 2 intakt - aber Nr. 1 ist Cheffe.

Ich hatte vorhe die Kombi Rüde/Hündin  - das war auch gut,aber Nr. 1 neigt schon mal dazu,an der Leine etwas pöbelig zu werden.Ich denke,das wurde noch etwas verstärkt,da er "seine" Hündin beschützen wollte.

Bei der Kombi Junge/Junge ist es bei uns entspannter.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Von zwei Mädels rate ich meist ab. Hab aber selber zwei :ph34r::D

 

Zwei Rüden halte ich für unproblematisch, gerade weil du schreibst, dass der erste verträglich ist. Der zweite wird es dann wohl auch.

Und gerade Chihuahuas kann man sehr gut in gleichgeschlechtlichen Gruppen halten, sehe ich in meinem Umfeld.

Das sind eben gesellige Hündchen :)

Und seitdem ich zwei Chi(-mixe) habe, sage ich: nie wieder einen einzelnen.

 

Hunde fühlen sich (meistens) unter Artgenossen wohl.

Chis sind da anders, spezieller.

Die Art, wie sie miteinander spielen und agieren ist einfach anders als bei anderen Rassen.

:wub:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielen Dank für eure lieben und hilfreichen Antworten. Sie haben mir wirklich sehr weitergeholfen. Liebe Grüße 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.