Jump to content
Hundeforum Der Hund
erhan_snoop

Chemotherapie, Ja oder Nein ?

Empfohlene Beiträge

Hallo ich bin diesem Forum neu beigetreten. Der Grund das mich dazu bewegte ist, dass ich mich zurzeit mit einer schwierigen Frage beschäftigte und zwar ob ich meinen ca 10 Jahre alten American Stafford Terrier (Mischling) einer Chemotherapie Behandlung unterziehen lasse soll oder nicht.

Er wurde ca vor 3 Wochen an seinem Hals operiert weil er dort einen auffälligen Knoten hatte, es war schnell klar das es sich um einen Tumor handelt. Nun bei der letzten Behandlung beim TA, wo unser Snoop auch den Verband abgenommen bekommen hatte, stellte sich heraus dass er eine Chemotherapie benötigt um den Tumor ganz abzustoßen. Dadurch dass es sich noch im Blut befindet und es sich ansonsten erneut zu einem Tumor bilden könnte. Die TÄ hat uns die Tierklinik in Hofheim empfohlen weil es im Umkreis das Beste ist, für uns bedeutet es eine Strecke von 150 km (nur Hinweg). Nun die Frage ob wir unserem Snoop die Behandlung überhaupt unterziehen lassen sollen oder nicht. Er weißt nur sehr wenige altersbedingte Merkmale auf, ist aber immer noch sehr verspielt, aufmerksam und wie ein Staubsauger wenn es um sein Futter geht. 

 

Wir wollen unseren Snoop so lange am Leben erhalten wie es geht aber möchten wissen ob wirklich eine Chemotherapie für das Wohlsein unseren Hundes das Beste ist, durch die Strahlung etc. Wir haben nur bedenken ob unser Hund nach der Behandlung träge wird und weniger Lebensfreude hat. Oftmals sieht man es bei Menschen wie angeschlagen Sie nach einer Chemotherapie sind da in den Körper nur Giftstoffe eingepumpt werden um den Krebs/Tumor zu schlagen. Für eine zweite Meinung möchten wir auch einen 2. TA aufsuchen. Nun meine Frage an euch, hat jemand von euch Erfahrungen in diesem Bereich gemacht ? wie hat sich euer Hund nach der Behandlung gefühlt ? Wie viele Sitzungen benötigt man ?

Wäre sehr dankbar um hilfreiche Antworten.

LG Erhan

IMG_0900.jpg

IMG_1222 (1).JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

so sah unser Snoop anschließend nach der Op aus 

 

IMG_1637.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tut mir sehr leid, dass euer Snoop Krebs hat. :(

Ich würde auch erst mal noch von einem anderen TA eine zweite Meinung einholen. 

 

Leider kann ich keine Tipps geben, da ich keine Erfahrung mit einer Chemotherapie bei Hunden habe. Aber ich wünsche euch und Snoop alles, alles Gute.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich drücke Dir auch alle Daumen!

 

Ich habe keine Erfahrung, allerdings habe ich mal gelesen, dass Chemos bei Hunden nicht mit denen beim Mensch vergleichbar sind, also besser verträglich sind.

 

Aber lass Dich da auf jeden Fall von Fachlleuten beraten und wenn's geht auch von mehreren.

 

Viel Erfolg!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Erhan,

 

die Diagnose tut mir sehr leid für Euren Snoop.

Aber der Tipp mit Hofheim ist gut. Sie werden Euch die Chemo nicht aufzwingen, wenn sie diese für aussichtlos halten.

 

Alles Gute!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dankeschön für eure genesungswünsche... :) 

Der termin beim 2. Tierarzt wird so bald wie möglich gemacht. Wenn dieser nichts besseres dazu sagen kann bleibt uns nichts anderes übrig als mal nach hofheim zu fahren... wünsche euch einen restlichen schönen sonntag..

LG Erhan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Freunde von mir waren auch in Hofheim, haben dort auch eine Chemo gemacht. Der Hund hat sie sehr gut vertragen, ist bereits 1 Jahre her, er ist immer noch beschwerdefrei.
Die Onkologie in Hofheim hat einen ausgezeichneten Ruf. Wäre auch meine 1. Wahl, egal wie weit ;)

Alles Gute für Deinen Snoop!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mit meiner einen Hündin war ich in Hofheim wegen Mammatumor. Sie haben sich in allem getäuscht: Der Tumor war operabel und sogar gutartig.

 

Trotzdem würde ich bei Krebsverdacht immer wieder nach Hofheim gehen. Ich bin mir sicher, dass sie nur zur Chemo raten, wenn sie sich Erfolg versprechen.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich weiß von einem Hund, dem aufgrund eines Osteosarkoms ein Vorderbein amputiert wurde.

Die darauffolgenden Chemobehandlungen hat er gut vertragen und ist nach den Schilderungen seiner Halterin

munter.

Alles Gute!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Chemotherapie beim malignen Lymphom und Pro und contra beim Einsatz von Prednisolon

      Hier ein Artikel zum Thema Chemotherapie bei Hunden mit malignem B Zell Lymphom. Interessant ist, dass bereits 2014 bekannt war, dass der Einsatz von Prednisolon in hoher Dosis in der Initialtherapie nicht nur schwere Nebenwirkungen verursacht, sondern offenbar auch die Remissionszeit verkürzt. Wieso wurde mein Hund mit Prednisolon behandelt im Jahr 2015, ebenso wie immer noch viele andere Hunde beim Einsatz von Chemotherapeutika?   https://www.thieme-connect.de/products/ejou

      in Hundekrankheiten

    • Chemotherapie bei malignem Lymphom (der Kampf ist verloren)

      Hallo zusammen, eine sehr traurige Angelegenheit lässt mich dieses Thema erstellen. Die Hündin meines Arbeitskollegen, Olga, Griechenlandmix, 11 Jahre, hat Lymphdrüsenkrebs, das hat die Gewebeuntersuchung bestätigt. Vergangenen Freitag bekam sie die erste Chemotherapie-Tablette, also vor 6 Tagen. Diese eine Tablette sei etwas unterdosiert, sagte die TÄ, aber 2 wären stark überdosiert (warum können die das eigentlich nicht in besser dosierbaren Einheiten herstellen?) Evtl. könnte sie nochm

      in Regenbogenbrücke

    • Chemotherapie

      Hallo ihr Lieben,   wie ich bereits in einem anderen Thread geschrieben habe, ist meiner Hündin ein bösartiger Milztumor geplatzt (Hämangiosarkom). Sie wurde operiert und hat sich toll erholt. Sie ist sowieso noch für ihr Alter total fit. Die Prognose ist aber ja leider äußest düster (viel 3 Monate?)   Nun hatten wir einen Termin in der Tierklinik Hofheim. Hier wurde uns eine Chemotherapie empfohlen. Chemo hatte ich eigentlich kategorisch ausgeshlossen, ich möchte das mein Hund eine gute L

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.