Jump to content
Hundeforum Der Hund
Fiona01

"Bulldoggen sollen aus Werbung verschwinden"

Empfohlene Beiträge

vor 48 Minuten schrieb Freefalling:

wenn ich keinen Bock mehr auf nur ein Fitzelchen WTP hab.

Da geht noch weniger:D, aber ich mag die auch. Die sind ja mit meiner verwandt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 6 Minuten schrieb Naschkatze:

Absolut undurchdacht.

 

Das stimmt, ich hab mich oberblöd ausgedrückt. Tut mir leid.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb Silkies:

die so gut wie nie in normal flottem Tempo mit ihrem Menschen laufen können - sei es weil sie zu schwer sind, oder weil sie ständig gezwungen sind das für sie viel zu langsame Tempo des Menschen mitzumachen...

Nur weil ich eben daran hängengeblieben bin: Deshalb ist Freilauf für große Hunde so wichtig. Da laufen sie mindestens vierfache Strecke, rennen seitlich auf Wiesen, schnuppern mal hier , laufen wieder zurück , wieder vor an die Wegbiegung, ich kenne etliche große Hunde bei uns im Gebiet, meine macht das so gut wie immer, wir sind fast nur im Freilauf unterwegs.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Hunde, die wir vor Phoebe hatten, waren ca. 50 cm hoch und 15 - 17 kg schwer.

Dann wollten wir einen kleineren Hund aus dem Tierschutz.

Es wurde die 12 wöchige Phoebe, nachdem ich mich auf der Vermittlungsseite in das Foto verguckt hatte.

Und sie war dann doch wesentlich kleiner, als geplant.

 

Diese Grösse bei 4 kg war bisher nie ein Problem. In bestimmten Situationen habe ich gelernt, damit umzugehen und nehme sie hoch.

 

Nur eine Sache im letzten Urlaub, da kamen die beiden kleinen Hunde echt an ihre Grenzen:

30-40 cm neuer Pulverschnee in einer Nacht.

Da war an einen Spaziergang nicht zu denken. Mehr als Pinkeln war nicht möglich und wurde erst auf einem geräumten Parkplatz erledigt....

Beide Hunde waren genervt.

Das habe ich sehr bedauert.

Bis wir eine gewalzte Loipe fanden und hier- unerlaubt- die pure Lebensfreude wieder durchbrach.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@gebemeinensenfdazu

Also zumindest bei unserem liebenswerten Exemplar damals war nichts vorhanden, was kooperativ war. :D Aber er war toll. Von sich aus halt. Und damit war das Zusammenleben auch herrlich entspannt. Gut, er wollte die meisten anderen Hunde beißen. Aber nicht auf eine nervöse Art. Man hat ihn gesichert und gut war. Das war damals natürlich nicht die durchdachteste Hundeerziehung. Er war sehr selbständig, nicht sehr fixiert auf eine Person, kein Kuschelhund, hat quasi nicht gespielt. Aber supertoll in der Familie. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.